Windows 7 - schwarzer Bildschirm mit Mauszeiger

User_X

Herzlich willkommen
Hallo an die Community,

ich lese hier seit Jahren mit und viele Lösungen haben mir auch schon geholfen.
Nun habe ich mich aber doch mal registriert, denn ich bin ziemlich am verzweifeln.

Windows 7 Ultimate 64bit
Asus Z87 Expert
Intel i7 4770k
16 GB RAM
Samsung SSD 840 pro, 256 GB

Habe den Rechner Do. heruntergefahren und beim Starten am Fr. ging plötzlich nichts mehr.
Nach dem Bootlogo bleibt der Monitor schwarz, aber der Mauszeiger ist vorhanden.
Dasselbe passiert in allen (F8) Startmodi. (also auch kein abgesicherter Modus)
Ich habe zuletzt nichts installiert und auch nichts manuell aktualisiert.

Zu diesem Problem gibt es auch vieles im Netz, aber für meinen konkreten Fall konnte ich noch nichts finden.

Meine bisherigen Versuche:

Startreparatur findet keine Fehler
CHKDSK findet ebenfalls nichts. (/f /r)
sfc /scannow geht nicht auszuführen bzw. nicht abzuschließen.
(Es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert ...)

Wiederherstellungspunkte gibt es seltsamerweise überhaupt keine.
Hab das nie deaktiviert und habe vor ca. 3 Wochen auch davon Gebrauch gemacht.
Letzte funktionierende bringt auch nichts.
Das System ist offenbar der Meinung, es ist alles ok.

Im Anhang die Startprotokollierung als zip. (als txt war sie leider zu groß)
Auffällig ist hier, dass viele Treiber nicht geladen werden.
Und das ausgerechnet VMWare als letzte da steht.
Ich nutze gelegentlich VMWare Workstation aber keine eingehängten virtuellen Maschinen o.ä.
Virtual Box ist nicht konfiguriert.

Weiterhin habe ich die Möglichkeit, mit O&O BlueCon 10 zu booten, und mich so in das System einzuklinken.
(Tech-Lizenz von meiner Firma)
Konnte damit aber noch nicht viel anfangen, da ich überhaupt keinen Verdacht habe, wo das Problem liegen könnte.
Knoppix und UBCD ist ebenfalls vorhanden...

Eine Neuinstallation möchte ich gern vermeiden.
Hab da einiges an Programmen und alles individuell konfiguriert.
Daten sind jedoch alle auf weiteren Festplatten ausgelagert.

Eine Lösung wäre auch, das System in eine VM zu bekommen.
Allerdings habe ich dazu noch nicht die richtigen Tools gefunden.
VMWare Converter liest zum Beispiel mein (leider erst jetzt angelegtes) Acronis-Backup nicht ein.
Eine "Cold Clone"-CD habe ich leider keine.
Auch hierzu wäre ich sehr dankbar für jeden Tipp.

Aber noch gebe ich es nicht auf ... ;)

Vielen Dank für jede Hilfe ...
 

Anhänge

  • ntbtlog.zip
    11,9 KB · Aufrufe: 168
Anzeige

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
AW: Win 7 - schwarzer Bildschirm mit Mauszeiger

Hallo und Willkommen User_X!

Aus deiner txt Datei kann ich leider nicht viel ablesen. Verdächtig für mich ist das
Startreparatur findet keine Fehler
CHKDSK findet ebenfalls nichts. (/f /r)
sfc /scannow geht nicht auszuführen bzw. nicht abzuschließen.
(Es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert ...)

Da CHKDSK nicht sehr mächtig ist, versuche das Tool Victoria von der HBCD.

AB hier habe ich es geduldig erklärt
 

User_X

Herzlich willkommen
AW: Win 7 - schwarzer Bildschirm mit Mauszeiger

Vielen Dank für die Antwort, HerAbisZ

werde das gleich heut Abend ausprobieren.
Hab die halbe Nacht mit dem Rechner zugebracht und muss ausgerechnet heute noch arbeiten :(

Was mich sehr wundert ist, dass ich keinen sfc /scannow ausführen kann.
Es scheint so, als würde ein Job ausstehen, den er nur bei einem vollständigen Rechnerstart als erledigt abhakt.
Und weiterhin, dass überhaupt keine Wiederherstellungspunkte mehr vorzufinden sind.

Das laut dem Startprotokoll so viele Treiber nicht geladen werden ist normal?

Viele Grüße ...
 

User_X

Herzlich willkommen
Bei welchem Start ?
In welchem Bezug?
Die Startprotokollierung kann ich ja nur aus dem F8 Screen heraus starten
und sie kann so nur den normalen Systemstart protokollieren.

sfc /scannow verhält sich überall identisch.
Ich habe die Windowseigene Rettungsumgebung mit installiert.
Dort aus der Eingabeaufforderung.
Ich habe von der Windows-DVD in die dieselbe Rettungsumgebung gebootet.
Auch dort dasselbe.
Und ich kann von der BlueCon die Eingabeaufforderung öffnen.
Auch dort dieselbe Meldung.
"Es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert.
Starten Sie Windows neu und führen Sie 'sfc' erneut aus."
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Im abgesicherten Modus werden eben nicht alle Treiber geladen, damit, wenn eben ein Treiber den Start von Windows blockiert / verhindert, es trotzdem starten kann.

Ja du bist in einer Schleife. Was verhindert den Start von Win7 ? Defekte HDD oder RAM ? Oder VGA TREIBER ?
 

User_X

Herzlich willkommen
Was verhindert den Start von Win7 ?

Tja, wenn ich das wüsste.
HDD (also SSD): S.M.A.R.T. alles in Ordnung
Kann auch von extern problemlos auf die Platte zugreifen.
Mal schauen, was heut Abend Victoria sagt.

RAM: 6 Stunden MEMTEST -> keine Fehler.

VGA: Mit BlueCon kann man Treiber deaktivieren.
Habe sämtliche Treiber zur Intel-Onboardgrafik testweise abgeschaltet.
Hat nichts gebracht.
Gewirkt hat es aber schon. Der Mauszeiger auf dem schwarzen Schirm wurde größer ;)
Ich habe auch keine dezidierte Grafik drin.

Ich bin dann auch erst mal raus.
Meld mich heut Abend wieder.

Vielen Dank nochmals, für Deine Hilfe!
 

User_X

Herzlich willkommen
Hallo Rheinhold und Danke für Deine Antwort.

Die UBCD war gleich das Erste, was ich verwendet habe.
S.M.A.R.T und Memtest.

Daten retten ist auch nicht das vorrangige Problem.
Wie bereits geschrieben, hab ich ziemlich viele Programme drauf und alles ist ziemlich perfekt eingerichtet ;)
Eh dass alles wieder so läuft ist nächstes Jahr um die Zeit ;)
Bin eben auch jobmäßig sehr eingebunden.
Natürlich ist es meine Schuld, dass ich kein Backup habe.
Hab mir dazu schon vor einem Monat was gekauft, aber noch nicht installiert ...:(

Den verlinkten Thread habe ich bereits gelesen.
Der endet halt in einer Neuinstallation.
Virus möchte ich erstmal ausschließen, aber auch das teste ich dann heut Nacht noch.

Grüße ...
 

User_X

Herzlich willkommen
@Rheinhold
Mit dem Windows Recovery Environment habe ich mich schon intensiv beschäftigt.
Es findet leider keine Fehler und auch in dieser Eingabeaufforderung kann ich kein sfc /scannow ausführen.
Siehe weiter oben im Text.
Wusste nur nicht, wie man die Startumgebung genau nennt.
Ich habe die Windowseigene Rettungsumgebung mit installiert.
BIOS habe ich noch nicht resettet.
Muss erst mal schauen, wie ich die Einstellungen am besten sichern kann.
Es ist mein erstes UEFI-Board und ziemlich komplex.
Allerdings wird das auch kaum was bringen, da jegliche Bootfunktion an sich funktioniert.
Ich komme ja quasi auch bis kurz vor das Windows Login mit Mauszeiger.
Da hat doch schon längst Windows vom BIOS übernommen.
Aber Danke trotzdem.

@HerrAbisZ
Bin leider jetzt erst vom Job nach Haus. Veranstaltungsbranche ....
Ich habe jetzt erst mal die Hiren iso einfach so auf CD gebrannt.
Konnte auch davon booten, das MiniXP auswählen und Victoria starten.
Allerdings fehlen da jetzt Treiber.
Victoria erkennt überhaupt keine Festplatten.
Muss mir das morgen mal genauer anschauen.

Nur zur Info:
Die SSD verwendet GPT als Partitionstabelle.
Weiterhin ist das ganze als UEFI-Boot eingerichtet und die Platten laufen natürlich als AHCI.
Victoria kann mit diesen moderneren Parametern hoffentlich umgehen?

Wenn ich es irgendwie schaffe, z.B. den Intel RST-Treiber in das iso zu bekommen, dann muss ich wahrscheinlich die 32bit Variante nehmen, oder wie ist das bei Hiren?
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Konnte auch davon booten, das MiniXP auswählen und Victoria starten.
Allerdings fehlen da jetzt Treiber.
Victoria erkennt überhaupt keine Festplatten.

Ich vermute das du im AHCI Modus im BIOS bist. Deswegen ? Auf IDE umstellen ? Und eine SSD wird Viktoria nicht erkennen, dafür ist es anscheinend zu alt. Habe ich erst gestern erfahren . Danke an Ponderosa HDDGURU: Victoria - Das ist allerdings eine ältere und andere Version.
 

User_X

Herzlich willkommen
Erst mal großes Sorry, dass ich zur Zeit den Thread so hängen lasse.
Ich bin in diesen Wochen ziemlich heftig beruflich eingespannt.
Arbeite meist von Mittag 12 bis Nacht 12.

Ich habe nach dem Victoria-Versuch erst mal nichts mehr an der Maschine gemacht.
Ich hoffe, dass ich mich am WE wieder drum kümmern kann.
Ich werde den Thread in jedem Fall bis zur Lösung oder Neuinstallation aktuell halten.

@Rheinhold
Das Windows wurde von einem USB-Stick aus installiert.
Ich habe damals explizit auf den UEFI-Eintrag im Bootmenü geachtet.
Auch auf die notwendige 64Bit - Modifikation bei USB-Bootmedien habe ich geachtet.
Der Rechner ist ja so auch schon 3 Monate gelaufen.

Ich meld mich auf jeden Fall, wenn es Neues gibt.

Danke für Eure Hilfe,

Steffen
 

User_X

Herzlich willkommen
Hallo nochmals an das Forum.

Möchte hier der Vollständigkeit halber noch berichten, wie die Sache ausgegangen ist.
Aus Zeitgründen hat sich das alles bis Mitte Februar hingezogen.

Wie bereits geschrieben, ging es mir auch nicht um die Daten auf dem nicht starteten Windows, sondern vorrangig um die vielen Programmeinstellungen, die über die Jahre so eingerichtet worden.

Es ist mir tatsächlich mit nichts gelungen, den Rechner wieder zum starten zu bewegen.
Verschiedenste Boot CD´s probiert und auch der Versuch, dass System so wie es war in eine VM zu bringen sind alle gescheitert.
Ich hatte, bedingt durch meine Arbeit, auch Zugriff auf ziemlich professionelle Bootmedien,
wie zum BlueCon von O&O, zuletzt auch die Boot-CD von VMWare (VCenter Converter Boot CD).
Auch die aktuellste Boot CD von Microsofts "Diagnostics and Recovery Toolset" konnte ich bekommen.
Hat alles nichts geholfen.

Weiter wie folgt:
Ein Image mit Laplink Diskimage erstellt.
System platt gemacht und neu installiert.
Eine Lizenz von PCMover Imageassistent gekauft und das System quasi migriert (also wie ein PC-Umzug)
(Das hat im übrigen erstaunlich gut funktioniert, hätte man auch gleich so belassen können)
Alle Einstellungen notiert und Screenshots gemacht
Das System zur Sicherheit in eine VM transportiert
Den Rechner wieder platt gemacht und alles von Grund auf neu eingerichtet
(Da bin ich jetzt grad noch dabei)

Alles in allem war dies zwar ein mühseliger Weg, aber so habe ich nach Jahren endlich wieder ein frisches Windows.

Ihr könnt Euch sicher auch vorstellen, dass es mir davor ziemlich gegraut hat, zumal ich echt nicht viel Zeit für so einen Spaß habe.

Nun ist wieder alles gut und vielen Dank an das Forum für die Unterstützung.

Viele Grüße
Steffen

P.S.
Wenn man sfc /scannow von der Konsole des Windows-Setups aus ausführt und es kommt die Meldung:
"Es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfordert.
Starten Sie Windows neu und führen Sie ‘sfc’ erneut aus."

dann hilft dieser kleine Workarround weiter:
Windows Reparaturprobleme mit sfc umgehen | ChaosKing.de
 

Alpha1

----------------
@User_X

521.PNG
 

Alpha1

----------------
Vielen Dank
Diesen Befehl hatte ich auch schon mal gebraucht. Ist hier im Forum auch vorhanden, nur leider weiß ich nicht mehr in welchem Thema.
 
Oben