Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

System Windows 7 startet nicht nach Freeze und hartem Ausschalten - Onboard Reparaturmöglichkeiten, CHKDSK, sfc /scannow etc. reichen nicht

Andre2

Herzlich willkommen
Moin,
ich hatte das Glück das mir woanders schon gut versucht wurde zu helfen. Bisher hat nichts geholfen.
Link zum Hardwareluxx Thread

BSOD liegt beim Windows starten an. Fehler 0x00000171.

CBS.Log
Minidumps in *.zip

Screenie folgt. Logdateien auch.

-sfc /scannow hilft nicht,
-CHKDSK schafft es nicht zu reparieren,
-Western Digital Lifeguard schafft es nicht,
-Victoria schafft die Fehler nicht,
-Net Framework schafft es nicht, sein Zeug herunter zu laden, obwohl Internet vorhanden ist.

Alle Daten sind gesichert.
Ggf. fällt jemandem noch eine Lösung ein. Sonst bleibt mir nur als Lösung in den nächsten Tagen eine SSD anzuschaffen als Ersatz. Etwas Zeit habe ich noch. Bis der Laptop wieder laufen muss.
 

Anhänge

  • CrystalDiskInfo_20211227174813.png
    CrystalDiskInfo_20211227174813.png
    73 KB · Aufrufe: 73
  • CrystalDiskInfo_20211227174830.png
    CrystalDiskInfo_20211227174830.png
    70,5 KB · Aufrufe: 67
  • a.jpg
    a.jpg
    39,9 KB · Aufrufe: 66
  • c.jpg
    c.jpg
    47,7 KB · Aufrufe: 54
  • d.jpg
    d.jpg
    79,7 KB · Aufrufe: 84
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Lappo

Mohoin
Moin und erstmal Willkommem im Forum.

Ich habe mir nur 2 Werte von CDI angesehen: 07 Suchfehler = mehr als 82 Milliarden o_O
Dazu noch C3: mehr als 14 Millionen.
Ich gehe mal davon aus das die Seagate HD ihr Lebensende erreicht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen @Andre2! Willkommen im Forum! 🙋‍♂️
Dass deine HDD dem Lebensende entgegen geht, wurde dir ja schon im anderen Forum gesagt. Bei der Masse an Lesefehlern, Suchfehlern und StartStop-Cyklen würde ich keine Zeit mit irgendwelchen Reparaturen verbringen.
Und wenn du einen neuen Datenträger einbaust, wie im anderen Forum angedacht, musst du ohnehin neu installieren. Du kannst dieses beschädigte Windows nicht übernehmen.

In allen drei Dumpfiles ist der Stoppfehler CRITICAL_OBJECT_TERMINATION (f4) protokollieret.
Code:
FAILURE_BUCKET_ID:  0xF4_wininit.exe_BUGCHECK_CRITICAL_PROCESS_TERMINATED_BY_WerFault.exe_b2e9060_ANALYSIS_INCONCLUSIVE
Wininit.exe hat ein beschädigtes kritisches Objekt festgestellt und WerFault.exe mit dem Abfangen des Fehlers beauftragt. Letztere hat dann den Stoppfehler ausgelöst.
Welches Objekt das genau war, kann ich aus den Dumpfiles nicht ersehen.
Den BSOD 0X171 konnte ich in keinen der Dumpfiles sehen. Deshalb kann ich auch dazu nichts sagen.

Das CBS.Log habe ich mal so bearbeitet, dass nur die relevanten Einträge von SFC zu sehen sind.
Ab dem 23.12.2021 ist das CBS.Log mit Fehlern übersät. So eine Menge an Fehlern kann weder SFC noch DISM beheben.
Ich bin der Meinung, dass hier so oder so eine Neuinstallation ansteht.
Hier mal die ausgefilterten SFCDetails, für die User, die es interessiert.
 

Anhänge

  • SfcDetails.txt
    361,8 KB · Aufrufe: 27
G

Gelöschtes Mitglied 120409

Gast
Auch die Fehlerrate in C7 ist sehr hoch, dies deutet auf nicht korrekt sitzende Anschlüsse an der Festplatte hin.
Ich persönlich würde diese Festplatte nicht mal mehr als Datengrab verwenden, also entsorgen.
 

Andre2

Herzlich willkommen
Danke für Eure Einschätzungen. Der Laptop war zeitweise wirklich fast jeden Tag an. Im August 2021 habe ich den 9 Jahre.
Der Freeze trat auf bei vielen geöffneten Tabs. Ich hatte gerade auf einer Baumarktseite ein Bild angeklickt, um es zu vergrößern. Beim Klick trat der Freeze auf. Es waren von 300GB auf der Festplatte nur 15 GB frei. Ich vermute, es hat was damit zu tun das was in die Auslagerungsdatei geschrieben werden sollte, aus dem Arbeitsspeicher.

Auch die Fehlerrate in C7 ist sehr hoch, dies deutet auf nicht korrekt sitzende Anschlüsse an der Festplatte hin.
Ich persönlich würde diese Festplatte nicht mal mehr als Datengrab verwenden, also entsorgen.
Diese CDI Bilder wurden in einem anderen PC gemacht. Die HDD hängt gerade wieder im Laptop. Ich da noch welche und hänge die hier gleich vom Laptop aus an.
 

Anhänge

  • CrystalDiskInfo_20211229112455.png
    CrystalDiskInfo_20211229112455.png
    73 KB · Aufrufe: 33
  • CrystalDiskInfo_20211229112533.png
    CrystalDiskInfo_20211229112533.png
    70,5 KB · Aufrufe: 30
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 120409

Gast
Auch wenn die Bilder in einem anderen PC gemacht wurden sind die anderen Werte schlecht.
 

Andre2

Herzlich willkommen
Die CDI Daten stammen aus den Logdateien der HHD? D.h. mal eben neue Screenshots von einem anderen PC machen bringt nicht viel richtig?

Der Freeze trat am 21.12.2021 auf. Um ca. 10:00-12:00. Kann man zu dem Zeitraum was in Logdateien finden?
 
G

Gelöschtes Mitglied 120409

Gast
Würden die Daten der HDD gelöscht, so wäre es nach dem Ausbau ja wieder eine neue Festplatte.

Was hindert dich eigentlich daran, nach so vielen negativen Aussagen, die Festplatte als Restmüll zu betrachten?
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Wenn Du die Datenträgerbereinigung "als Administrator" gestartet hast, taucht der Knopf nicht auf. Es werden dann gleich alle Stellen berücksichtigt, bei denen etwas bereinigt werden kann.
Wieviel MByte können bei Dir freigegeben werden?
 

Andre2

Herzlich willkommen
Das war nicht viel. Glaube 905 MB.
Ich habe das vorher auch öfter mal gemacht. Auch Cleaner habe ich wenigstens 1x im Monat laufen lassen.





Würden die Daten der HDD gelöscht, so wäre es nach dem Ausbau ja wieder eine neue Festplatte.

Was hindert dich eigentlich daran, nach so vielen negativen Aussagen, die Festplatte als Restmüll zu betrachten?
Das verstehe ich nicht.
Möchtest Du sagen, das nach Löschen der Festplatte, diese wieder zuverlässig verwendbar ist?

Im anderen Forum war das nach meiner Auffassung von den anderen nicht so gesagt worden, das die HDD schrott sei. Das ging da eher von mir aus.

Was mich hinderte, ist die stundenlange Arbeit, die nötig ist, um den Laptop wieder so aufzusetzen, das er ist wie vorher.
So ein System geht mit der Zeit. Klar, da sind ggf. auf Sachen installiert, die ich nicht mehr brauche. Nach meiner Erfahrung möhlt Windows sich ehj stetig zu. Ich gehe gerade im abgesicherten Modus "Programme und Funktionen" durch und mache Screenshots für´s Neu aufsetzen. Ich bin diese Liste auch früher schon mal durch gegangen um Unbenötigtes zu deinstallieren. So viel unnützes Zeug ist da nicht.
Rückblickend muss ich sagen, die Woche Zeit in die Reparatur zu stecken, wäre es wert gewesen, hätte es geklappt.

Vor ca. 2-3 Wochen, vor der Störung habe ich so drüber nachdedacht, wie lange die HDD doch durchgehalten hat. Und ob es nicht Sinn machen würde, zwischen Weihnachten und Neujahr die HDD auf eine SSD zu spiegeln, so dass der Laptop weiter läuft, ohne überraschende Störung. Inklusive besserer Leistung. Auch vorher schon hatte ich mit dem Gedanken gespielt auf SSD umzusteigen.

Nun wurde ich halt mit der Nase hineingedrückt ins Neu machen.

Auch die Hoffnung die HDD nochmal wieder zu beleben, um sie dann auf eine SSD zu spiegeln, hat mich motiviert, statt einfach platt zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 120409

Gast
Das sollte man bei einer Platte mit den Problemen tunlichst vermeiden, da werden nämlich die Probleme mit übertragen.
Auch die Hoffnung die HDD nochmal wieder zu beleben, um sie dann auf eine SSD zu spiegeln, hat mich motiviert, statt einfach platt zu machen.
Ich gehe daher mit dieser Aussage konform.
Guten Morgen @Andre2! Willkommen im Forum! 🙋‍♂️
Dass deine HDD dem Lebensende entgegen geht, wurde dir ja schon im anderen Forum gesagt. Bei der Masse an Lesefehlern, Suchfehlern und StartStop-Cyklen würde ich keine Zeit mit irgendwelchen Reparaturen verbringen.
Und wenn du einen neuen Datenträger einbaust, wie im anderen Forum angedacht, musst du ohnehin neu installieren. Du kannst dieses beschädigte Windows nicht übernehmen.
Ab dem 23.12.2021 ist das CBS.Log mit Fehlern übersät. So eine Menge an Fehlern kann weder SFC noch DISM beheben.
Ich bin der Meinung, dass hier so oder so eine Neuinstallation ansteht.
 
Anzeige
Oben