[gelöst] Windows 7 Tastatur und Maus funktioniert nach der Installation nicht

Krkodil

Herzlich willkommen
Hallo,
ich hatte vor Windows 7 neben Windows 10 zu installieren.
Hat soweit auch alles geklappt, allerdings funktioniert jetzt nach der Installation weder die Tastatur noch die Maus. (Ich hänge jetzt bei Windows einrichten fest)
Ich schätze mal das es ein Treiber Fehler ist, allerdings weiß ich nicht wie ich die Treiber nach installieren kann.

Danke schonmal für eure Hilfe! :)

Lg. Timo
 
Anzeige

Porky

gehört zum Inventar
Willkommen im Forum!
Es wird immer schwerer, Windows 7 auf aktueller Hardware zu installieren. Windows 7 bringt dafür nicht die passenden Treiber mit und von immer mehr Hardwareherstellern werden auch keine mehr bereit gestellt.
Wir brauchen Informationen zur verbauten Hardware um helfen zu können. Klicke bei mir auf Mein System, dann siehst du, was wir wissen müssen.

Ich gehe davon aus, dass dein Thema nach Hardware & Treiber verschoben wird. Ist aber kein Problem für dich.
 

Krkodil

Herzlich willkommen
Dankeschön ich probiere es jetzt aus :D


hab es verssucht doch das Programm gibt mir den Fehler aus das, dass usb gerät nicht formatiert werden konnte :(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Porky

gehört zum Inventar
Welche Kapazität hat der Stick? Formatiere ihn mal vorher mit FAT32 (deswegen maximal 32 GB).

Ich hoffe, dir ist bewusst, dass man ein Windows 7 nicht mehr online benutzen sollte, weil die seit Supportende entdeckten Sicherheitslücken nicht mehr gefixt werden. Da hilft auch kein aktueller Virenschutz.
 

Krkodil

Herzlich willkommen
ja klar ist mir das bewusst, allerdings macht mein Windows 10 seid dem letztem update extrem viele Probleme so dass ich einfach wieder zurück zu win 7 möchte. Außerdem "sollte" es mit einem guten Anti Vieren Programm (ich benutze Norton) und einem aktuellen Browser einigermaßen sicher seiin
 

Porky

gehört zum Inventar
Ich habe in #7 noch Etwas hinzugefügt. Der Stick sollte maximal 32 GB haben, sonst weigert sich Windows den in FAT32 zu formatieren. Dann muss man vorher manuell partitionieren.
 

Krkodil

Herzlich willkommen
oh danke meiner hat nämlich 64 gb. :)


ne, funktioniert auch mit einem 32gb stick nicht D:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Porky

gehört zum Inventar
Gut, dann geht das so:
In einer Eingabeaufforderung mit Administratorrechten

diskpart
list disk

Identifiziere den Stick anhand der Kapazität. Im folgenden Befehl X durch die Nummer ersetzen

sel disk X
clean
create partition primary size=8192
format quick fs=fat32 label="Windows 7"
active
exit

Jetzt sollte EZ Installer damit funktionieren.
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Hi Krokodil
lade das WindowsImageTool als ZIP Datei runter und entpacke diese
Windows USB Installation Tool for Gigabyte GA-H110M-H v.B16.1102.1 for Windows 7 (32/64bit)
Lege die Win 7 DVD ins Laufwerk ein, dann stecke einen USB Stick mit 8 GB oder mehr ein und führe die
WindowsImageToll Anwendung als Administrator aus, siehe meine Bilder
Screenshot 2020-11-05 220112.jpgScreenshot 2020-11-05 220112.jpgScreenshot 2020-11-05 222457.jpgScreenshot 2020-11-05 222611.jpg
alle Treiber USB 3.0 und NVMe werden in die BOOT WIM und INSTALL WIM eingebunden und sind sofort bei der
Installation verfügbar.
mfg
GIGABYTE 100 Series - Windows 7 USB Installation Tool - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:

Krkodil

Herzlich willkommen
Hallo Florian-Luca,
danke für den tip ich werde es mal versuchen wenn das mit dem EZ Installer nicht funktioniert :)
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Mit Skylake, der sechsten Generation der Intel-i-Prozessoren ergeben sich Änderungen in der unterstützten Software: Windows 7 kann nicht mehr einfach so installiert werden.

Bei PCs mit Skylake CPUs lässt sich Windows 7 nicht über eine Windows-CD installieren, da die Treiberunterstützung fehlt. Intel hat für diese Plattformen im Chipsatz die Unterstützung für eHCI (USB 2.0) entfernt und unterstützt nur noch den neuen xHCI-Standard (USB 3.0). Da die Treiber für xHCI jedoch in den Installationsmedien von Windows 7 noch nicht vorhanden sind, können die USB-Schnittstellen nicht angesprochen werden.

Skylake und Windows 7 – Geht das? - spo-comm - Professional Mini-PCs
 

build10240

gehört zum Inventar
Nö, braucht er (man) nicht. Die zwei USB unter dem Netzwerksanschluss sollten USB 2.0 sein und das sollte auch unter Windows 7 für weitere Installationen reichen.

Quelle: Acer Aspire T3-715 Motherboard Front IO — Acer Community
Bei Skylake funktionieren auch die UBS2-Ports für alle Windowsversionen vor 8.X nicht ohne den USB3-Treiber von Intel, weil die den EHCI weggelassen haben und auch die USB2-Ports über xHCI laufen. Ausnahme sind bestimmte Skylake-Mainboards, bei denen man im BIOS für diesen Fall eine Unterstützung für Eingabegeräte einschalten kann, um wenigstens Windows installieren zu können. Letzteres findet man aber eher nicht bei vorkonfigurierten Modellen.

Außerdem "sollte" es mit einem guten Anti Vieren Programm (ich benutze Norton) und einem aktuellen Browser einigermaßen sicher seiin
Nein, denn ein Zaun funktioniert auch nur im festen Boden. Mit Zaunpfählen im Matsch hält der niemanden auf.

Du kannst ein Windows mit Sicherheitslücken nicht durch eine AV-Software absichern. Die setzen immer ein aktuelles Windows voraus.

Wenn's Probleme mit Windows 10 gibt, dann eher diese lösen, bevor Windows 7 fürs alltägliche Internetsurfen verwendet wird.

Dazu baue man eine USB 2.0 PCIe Steckkarte ein
Wenn vorhanden, dann ist das sicherlich die einfachste Lösung. Ansonsten wohl nur, wenn man die Integration der Treiber in den Installationsdatenträger scheut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben