Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Windows-7-USB-DVD-Tool meldet "Keine gültige ISO"

Anzeige
Wann erscheint bei dir die Corruptmeldung?

Gerade getestet sind beide einwandfrei!
mfg
csmulo
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: ISO für download heir corrupt

mittlerweile hab ich den Verdacht auch; denn alle von mir selbst erstellten Images werden von dem "Windows-7-USB-DVD-tool" als "keine gültige ISO" ebenso abgewiesen, während die einzig akzeptierte ISO, die 64 bit, nach 99% mit nicht informativer Fehlermeldung abbricht. Egal,. welchen Stick oder SD Karte ich benutze. Habe win7/64 ultimate. Hab dann alles mit WinToFlash problemlos gemacht.
Sorry dass ich das File fälschlich verdächtigte.
 
Als Erklärung:
Das "Windows-7-USB-DVD-Tool" ist etwas "wählerisch" oder vielleicht auch "zickig" und wohl nur "speziell" auf die Boot/Install-ISOs der Windows 7 / 8 Versionen abgestimmt.
Möglich, dass da vorher Prüfungen durch das Programm auf Übereinstimmung mit den Vorgaben zu den Windows-ISOs erfolgt.
Die - reparaturdatentraeger_windows_7_64_bit.iso - oder - reparaturdatentraeger_windows_7_32_bit.iso - sind in dem Sinne keine Install-ISOs.
Der Versuch, damit andere ISOs wie z.B. PartedMagic zu erstellen wird ebenfalls mit der oben genannten Meldung - kein richtiges ISO - abgelehnt und muss dafür die anderen dafür geeigneten ISO-Progamme nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachtrag: Das Windows-tool akzeptiert anscheinend kein ISO von einer WiederherstellungsCD, sondern nur von einer InstallationsDVD.

Jedenfalls funktioniert das Erstellen eines Sticks auf meinem Win7/64 ultima mit den beiden hier zum Download verlinkten ISO nicht mit dem Windows USB/DVD Tool.

Da aber die beiden ISO von InstallationsDVDs von Windows 7 USB/DVD Download Tool Problem - netzwelt.de Forum

Windows 32 Bit - Home Premium:
msft-dnl.digitalrivercontent.net/msvista/pub/X15-65740/X15-65740.iso
Windows 64 Bit - Home Premium:
msft-dnl.digitalrivercontent.net/msvista/pub/X15-65741/X15-65741.iso

mit dem Tool problemlos funktionieren, muss ich annehmen, dass die beiden Files hier unbrauchbar für den Zweck sind.

Ich argwöhne mal, dass hier bei dieser Anleitung wieder einmal der woanders-abgeschrieben-aber-nicht-getestet-Teufel seine Hand im Spiel hatte.
 
Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, aber hiermit schießt du über das Ziel hinaus!

Ich argwöhne mal, dass hier bei dieser Anleitung wieder einmal der woanders-abgeschrieben-aber-nicht-getestet-Teufel seine Hand im Spiel hatte.

Es ist ja wohl ein kleiner Unterschied zwischen Reparatur-Datenträger und Installationsdatenträger, oder meinst du nicht auch.

Mach mal einen Stick bootfähig und entpacke danach die ISO auf diesen!

Das Windows-7-USB-DVD-Tool eignet sich dafür allerdings nicht!

Das ist nämlich nur für Installtions- und nicht für Reparaturmedien gedacht!

mfg
csmulo
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
mittlerweile hab ich den Verdacht auch; denn alle von mir selbst erstellten Images werden von dem "Windows-7-USB-DVD-tool" als "keine gültige ISO" ebenso abgewiesen

Bei selber erstellten Images muss in den Image Eigenschaften der Haken bei UDF gesetzt werden !;) (Bild)
Power-ISO / Ultra-ISO öffnen die ISO die als "keine gültige ISO" einfügen , Haken bei UDF setzen und die ISO neu abspeichern ! :)
Nun sollte diese ISO einwandfrei erkannt werden ! ;)

Gruß :)
 

Anhänge

  • iso-udf.JPG
    iso-udf.JPG
    109,8 KB · Aufrufe: 4.131
Es ging hier rein um das MS-Tool und nicht wenn auch andere Programme damit irgend welche Probleme haben, wobei ich bei denen noch nie etwas umstellen musste oder Beschwerden kamen, dass es keine gültige ISO ist.
Auch die selber erstellten machten keine Probleme.
Da wird dann wohl schon bei den Brenneinstellungen ein Fehler gemacht worden sein.
 
Nur wenn der Hashwert des Iso auch mit dem des Originals übereinstimmt. Jeder Änderung verändert auch den Hashwert und das MS Tool verweigert die Zusammenarbeit.

Einfacher ist es da, den Stick mit Diskpart zu bearbeiten und den Inhalt des Iso Files mit Hilfe eines Packers oder anderen Tools, das Iso Files öffnen kann, auf den Stick zu kopieren.
 
Hallo,
@areiland
Nur wenn der Hashwert des Iso auch mit dem des Originals übereinstimmt

Das ist nicht korrekt ! (falsch) ;)
Hier ein Beitrag der dir alles genau Erklärt ! :) ist in Englisch aber Übersetzer sind ja überall zu finden ! ;)
Bitte auch die Kommentare lesen ! :)

Use the Windows 7 USB/DVD Download Tool with custom ISOs Within Windows

Gruß :)
Ps. hier wird auch noch gezeigt wie es funktioniert !
http://www.rapidleech2day.com/2011/08/selected-file-is-not-valid-iso-file.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann erklär mir doch bitte mal den Umstand, dass sich das MS Tool geweigert hat mit der Original MS-Iso einen Stick zu beglücken! Da gibt es nur eine Erklärung, der Download war fehlerhaft und der Hashwert stimmte nicht mehr. Dass es oft zu Downloadfehlern kommt, kannst Du in jedem Forum nachlesen.

Mit der gleichen Iso, bei der das MS Tool den Stick nicht erstellen wollte oder konnte, hab ich mit der Diskpart Methode sofort problemlos installieren können. Es wäre für mich keine Überraschung, wenn das Ms Tool eine Liste mit den Hashwerten der Iso Files pflegen würde - denn Piracy ist in den Hilfedateien von Microsoftprodukten eines der am häufigsten vorkommenden Worte. Auch wenn meine Isos immer Originale sind - ein gekipptes Bit im Vorspann reicht aus um den Hashwert zu verändern, ohne dass es die Funktion des Iso Files verändert.
 
Ich hatte alles beachtet - was zu beachten ist - vor allem dass UDF das Datenträgerformat der DVD ist . Trotzdem ging es nicht. Erst die Diskpart Methode erstellte mir den Stick ordnungsgemäss. Dabei war nämlich der Vorspann der DVD wurscht und das Kopieren des kompletten DVD Inhaltes brachte den erhofften Erfolg. Das ist nur damit zu erklären, dass der Hashwert stimmen muss.

Übrigens brach damals auch das HP Storage Tool ab - was ebenfalls dafür spricht, dass das Iso File nicht zu 100% in Ordnung war.
 
@areiland,
sorry das Tool überprüft keinen Hashwert ! ;)
Da ich nie dieses Tool verwendet habe, (es gibt bessere Tools) aber aus Neugier, mir mal nun das Windows-7-USB-DVD-Tool von Microsoft geholt habe, installiert und mit einigen meiner selber erstellten .ISO`s ausprobiert !
Erstens kann das Tool auch andere .ISO`s auf einen Stick bringen ! Habe es mit meiner Acronis2012.ISO probiert und wurde sofort mit "Keine gültige ISO" quittiert ! :ROFLMAO:
Diese Acronis2012.ISO mit dem Programm PowerISO modifiziert (Haken bei UDF) neu abgespeichert und nun akzeptiert auch das Windows-7-USB-DVD-Tool diese ISO ! :D
Das gleiche habe ich mit meiner modifizierten Vista-ISO getan und auch mit meiner Hirensboot-CD.15.0-ISO jedes mal sind diese ISO`s danach akzeptiert worden ! ;)

Gruß :)
 
Nun schlagt euch nicht gleich.
Wichtig ist doch, dass auf die eine oder andere Art und Weise die ISOs als Boot-DVDs/CDs erstellt werden können.

In den FREQUENTLY ASKED QUESTIONS steht deutlich
CAN I USE THE WINDOWS 7 USB/DVD DOWNLOAD TOOL TO BACKUP OTHER FILES ?

No. This tool is only for use with the Windows 7 ISO file purchased from Microsoft Store.
Wobei das nun auch nicht ganz stimmt, denn auch die Windows 8 Boot-DVD lässt sich damit erstellen.
Das man diese Erklärung, wie auch vieles andere mit persönlichen Umstellungen/Modifizierungen usw. umgehen kann, steht auf einem anderen Blatt.
Das sind dann Anwendungen, die der "normale" User gewöhnlich nicht nutzt oder einstellt.

edit:
Auch die Server 2012-ISO-Dateien lassen sich mit dem Tool als Bootbarer-USB-Stick erstellen.
Das betrifft die RC-Versionen über Essential bis nun zur finalen Version.
So liegt also die Vermutung nahe, dass da in der Richtung eben eine Überprüfung stattfindet, dass es Downloaddateien von MS sind.
MS möchte eben seine eigenen Entwicklungen "fördern", wie es auch manchmal eben nicht möglich ist, einige Downloads ohne den IE aus zu führen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es ist ja wohl ein kleiner Unterschied zwischen Reparatur-Datenträger und Installationsdatenträger, oder meinst du nicht auch.
richtig, aber hier sind explizit 2 Links angegeben. Und die dort downloadbaren ISO funktionieren eben nicht, also falsche Linkangabe, die horrende Arbeit verursacht.

Also vermutlich doch: abgeschrieben und nicht verifiziert.
 
Also vermutlich doch: abgeschrieben und nicht verifiziert.
Dann frage ich mich, warum bisher alle mit den ISOs klar gekommen sind, wenn auch das dazu passende Brennprogramm genommen wurde.
Ich habe das zwar noch nicht genutzt aber wenn dort Fehler drin wären, hätten sich schon mehr als ein User dazu geäussert, dass da etwas nicht läuft.

Da steht bestimmt nicht drin, dass dazu das WindowsTool genommen werden soll, was von MS ausschliesslich für die Nutzung mit seinen ISO-Boot-Installations-Downloads gedacht ist und nicht für Reparaturdatenträger.

Wenn man nun versucht, damit auch andere ISO-Dateien zu brennen kommt es zwangsläufig zu einer Fehlermeldung, und die hat nun nichts mit mit einer angeblich defekten ISO-Datei zu tun, sondern das für ein "Benzinfahrzeug kein Diesel" genommen werden kann, ohne dass es anschliessend zu Schäden kommt.

Du kannst also nur dir einen Vorwurf wegen Falschnutzung machen.
 
Anzeige
Oben