Anzeige

Am Puls von Microsoft

Installation: Windows 7 x86 auf Toshiba Satelite M30 Notebook

va!n

gehört zum Inventar
Hallo Leute!

Vorab:
Ich sitze die letzten Tage hier an einem "Toshbia Satelite M30" Notebook von einem gutem Bekannten. Das Notebook war zuvor mit Windows XP ausgestattet - und soll nun - obwohl es von der Leistung/Ausstattung sehr dürftig ist - auf Windows 7 Ultimate x86 umgestellt werden, da der Bekannte hierfür noch eine Lizenz herumfliegen hat.

Obwohl das Notebook mit leider nur 512 MB RAM (anstatt mindestens 1 GB für Win7 x86), nur 1,5 Ghz Leistung hat und mit einer sehr alte schwache NVidia Geforce FX5200 32/64 MB daherkommt, ist mir schon klar, dass Win7 x86 von der Performance teils vermehrt auf die HDD zugreifen muß und dadurch ein wenig an Performance einbußen muß. Allerdings wird sich dieses - für das was der Bekannte mit dem Rechner machen will - in Grenzen halten und das bisher intsallierte Windows 7 auf dem Rechner läuft auch soweit recht schnell / stabil und flüssig... Wenn dort nicht folgendes großes Problem wäre...

Problem:
Ich habe die alte HDD komplett platt gemacht, neu partitioniert und Windows 7 Ultimate x86 (MSDN Version) installiert... Einige Treiber, die Windows 7 nicht an board hatte, wurden per Internet-Update nachträglich eingespielt. Auf der Herstellerseite bekommt man zwar noch ALLE XP-Treiber... jedoch sieht es hier für Vista-32bit schon sehr mager aus und die Sachen wollen auch nicht so wirklich unter Windows 7... Von daher habe ich wie schon gesagt - die fehlenden Treiber per Windows-Internet-Update eingespielt.

Die ersten Sekunden nach dem Neustart von Windows (egal ob es noch zu dem Zeitpunkt ist - wo die Treiber fehlen - oder wo schon die Treiber nachinstalliert sind), fängt die CPU-Auslastung im Idle-Modus immer mehr nach oben und geht bis auf die 100% Auslastung! Ich kenne sowas nur aus der Vergangenheit von XP, dass auch falsche Treiber sowas verursachen können.

Ich bekomme es leider einfach nicht hin, dass die CPU-Auslastung im Idle-Modus wie normal auf fast 0% oder ein paar Prozente läuft. Solange ich das Notebook in diesem Anfangszustand nicht richtig zum laufen bekomme, kann ich mir alle andere Arbeit (alle Programme usw installieren / konfigurieren usw) komplett sparen.

Zwar könnte ich wieder das "gut 10 Jahre alte" Windows XP aufspielen - allerdings wäre mir auch - schon allein auch aus Sicherheitsgründen - ein aktuelleres System wie Windows 7 weit aus lieber!!

Inzwischen habe ich schon mehrmals versucht Win7 auf dem Notebook neu aufzuspielen - habe aber jedesmal das gleiche Problem mit der CPU-Auslastung und weiß nicht was ich machen kann - bzw mir sind momentan die Hänge gebunden und ich könnte hier am liebsten im Viereck rennen ^^

Anbei ein paar Screenshots, die die Auslastung und den/die Übeltäter zeigen... Leider ist im Geräte-Manager eine Position, für die ich weder per WIndows-Update oder beim Hersteller einen entsprechenden Treiber finde! Selbst wenn ich dieses Teil deaktiviere, ist das Problem nicht gelöst. Leider weiß ich nicht, ob es evt. ein Chipsatz-Treiber sein könnte oder so und ob hierdurch die hohe CPU-Auslastung verursacht wird.

Hat evtl. irgendwjemand hier eine Idee, woran es liegen könnte und wie ich das ganze Problem beseitigen kann - ohne wieder auf das alte XP zurückgreifen zu müssen? ;) VIelen Dank

---- Nachtrag ----

Ach ja... offiziel scheint es einen oder zumindest keinen lauffähigen Vista oder Windows 7 Treiber für diese Nvidia GeForce FX 5200 zu geben... Allerdings habe ich im Netz eine modifizierte Version gefunden, die unter Windows 7 läuft und auch im Gerätemanager als FX5200 angezeigt wird - mit diese wäre sogar Aero-GUI möglich - welches ich aber aus Leistungsgründen direkt deaktiveren würde. Bei dem hier beschriebenem PRoblem, ist die Grafikkarte nur als Standard erkannt worden und nicht der entsprechende Treiber isntalliert worden - nur damit sich hier niemand wundert.
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    71,4 KB · Aufrufe: 281
  • Unbenannt2.png
    Unbenannt2.png
    74,3 KB · Aufrufe: 226
  • Unbenannt3.png
    Unbenannt3.png
    85,3 KB · Aufrufe: 200
  • Unbenannt99.png
    Unbenannt99.png
    136,8 KB · Aufrufe: 245
  • Unbenannt99x.png
    Unbenannt99x.png
    77,3 KB · Aufrufe: 235
Anzeige

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
AW: Win7 x86 auf Toshiba Satelite M30 Notebook

bei Toshiba Notebooks spielt oftmal der Touchpad oder der Card-Reader verrückt, wenn Windows 7 aufgespielt wird, kontrolliere das mal

Margit: eigentlich solltest du aber alleine schon aus dem RAM-Gründen von der Installation von Windows 7 absehen
hast du denn mal den Upgrade Advisor ausprobiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

FAT32

Bit-Zähler
Nun ja, ich würde es persönlich sein lassen, da die 1,5 GHz Single-Core-CPU schon stark limitiert und ich mich nicht wundern würde, wenn die verschiedenen Standardprozesse von Win 7 die ganze Leistung aufbrauchen.

Abgesehen davon, hast du das Notebook mal angemacht und für 20 Minuten stehen gelassen? Die hohe Auslastung kann auch vom langen hochfahren und starten der Prozesse kommen, da diese gestartet werden und direkt auf die Festplatte ausgelagert werden, weil das Notebook nur 512MB RAM hat. Vielleicht geht die Auslastung nach einer Weile "nichts tun" dann runter.

MfG
FAT32
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Also, ich schließe mich den Vorgängern in vollem Umfang an: Die CPU und 512MB RAM (bei 1GB läuft selbst die Home nicht richtig, wenn dann die WIN7-Starter-Version) sind für WIN7 völlig unzureichend, ein Wunder, dass das überhaupt bis zum Taskmanager kommt.
Entweder Du baust Dir da wieder XP drauf (das läuft mit 512MB RAM wunderbar), oder Du investierst ein paar Mücken und organisierst Dir was Neues.

WIN7 oder Vista wird da nie verwendbar drauf laufen.
 

va!n

gehört zum Inventar
Danke für euer Feedback. Ich habe nach sehr viel herumschrauben und nach sehr langer suche teils noch entsprechende Treiber gefunden, wie z.b. für das verbaute Chipset usw... Auch habe ich - wie üblich - bei mir sehr viel per Hand vorgenommen, um u.a. unnötige Hintergrundpgramme im SysTray zu deaktivieren. Das Ergebniss kann sich nun halbwegs sehen lassen... (auch wenn ich damit nach wie vor noch nicht ganz zufrieden bin).

Erster Screenshot ist CPU-Auslastung direkt nach dem booten... der zweite Screenshot, wenn der Rechner ein paar Minuten läuft... Ich denke, dass es u.a. an dieser nicht erkannten Hardware liegt bzw den fehlenden Treiber, dass da irgendetwas teils noch zwischenfunkt...

Habe in der Vergangenheit schon öfters u.a. Urzeit-Rechner mit nur 512 oder 1 GB Ram mit Windows 7 ausgestattet - allerdings hatten die dann auch doch einiges mehr an Grafikkartenspeicher als nur 64 MB und die CPU-Auslastung belief sich immer zwischen 0 bis 3 (maximal 5) Prozent ;) Windows XP ist einfach zu unsicher und inzwischen tod.

@hansjorg71:
Mit der HDD gab es keine Probleme ^^

@FAT32:
Ja, ich habe den Rechner sehr lange einfach laufen lassen... CPU Auslastung ist aber leider nicht herunter gegangen...

@Marco1976:
Habe hier zwar noch RAM liegen, den ich den Bekannten schon so einbauen wollte... aber leider keinen freien Steckplatz mehr und ich hab keine so großen Module, dass ein Wechsel der Riegel etwas bringen würde... leider... Sonst hätte er sich schon über etwas mehr Gratis-Speicher freuen dürfen. Da dieses Notebook bei ihm nur als Zweitrechner für Texte schreiben, Tabellenkalkulation und ein klein wenig Internet genutzt wird, reicht der PC so (notgedrungen noch) vollkommen aus.

---- Edit ----
Zweiten Screenshot hinzugefügt...
 

Anhänge

  • Unbenannt200.jpg
    Unbenannt200.jpg
    116,4 KB · Aufrufe: 239
  • UnbenanntNice.jpg
    UnbenanntNice.jpg
    122,8 KB · Aufrufe: 274
Zuletzt bearbeitet:
Oben