Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows 8 unterstützt keine Wiedergabe von DVD- und BluRay-Medien

Franz

Moderator
Microsoft kündigte im MSDN-Blog heute an, wie in Zukunft das Abspielen und die Wiedergabe von DVD- und BluRay-Medien in Windows 8 unterstützt werden soll: nämlich gar nicht mehr.
Das Windows Media Center war bisher für Microsoft ein eher heikles Programm - einerseits wurde es von den Benutzern kaum in Anspruch genommen, andererseits gibt es aber viele Anhänger und Befürworter.
Offiziell soll nun das Windows Media Center mit dem integrierten Windows Media Player nur noch als Zusatzprogramm für Windows 8 verfügbar sein und ist Bestandteil des Windows 8 Pro Pack. Benutzer von Windows 8 Professional erhalten auf Wunsch das Windows 8 Media Center Pack.
Der voraussichtliche Verkaufspreis dafür wurde bisher noch nicht genannt. Der Windows Media Player wird zwar in allen Windows 8 Versionen bereitgestellt, unterstützt aber keine DVD-Wiedergabe.
Microsoft äußerte sich dazu: "Für die Wiedergabe optischer Medien auf Windows 8-Geräten, verlassen wir uns auf die große Anzahl qualitativ hochwertiger Lösungs- und Programm-Anbieter, die viel Erfahrungen mit DVD und BluRay haben."

Quelle: MSDN Blogs

Siehe hierzu auch:
http://www.drwindows.de/windows-new...edia-center-koennte-tatsaechlich-sterben.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

Rottendam

gehört zum Inventar
Also erwartet Microsoft mit aktuellem stand, dass jemand der auf Windows 8 umsteigen will, erstmal voraussichtlich den gleichen Preis für eine Windows 8 Lizenz wie für eine Windows 7 Lizenz hinlegt um dann erstmal Multimedial kastriert zu sein, um dann im zweiten Schritt demjenigen ein pro Paket teuer in Ihrem Shop zu verkaufen um dieses nachzurüsten? Verstehe ich das richtig oder träume ich gerade
 

Shadow1988

gehört zum Inventar
@Rottendam: Im Spielebereich heißt dies DLC. Das Programm wird zu 100% fertig programmiert und zum Schluss werden Teile davon wieder entfernt, um diese dann als Extra dem Kunden zu verkaufen.
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Nun, BlueRays spielt weder der MediaPlayer, noch das MediaCenter unter Vista und Win7 ab (habs bisher noch nicht ausprobiert, wird aber überall verneint); dass das Abspielen von stinknormalen DVDs bei Win8 nicht mehr unterstützt werden soll, finde ich zwar schade, doch wer (außer mir:D) hat heutzutage keinen DVD-Player und nen HD-fähigen großen Fernseher?

Dass das MediaCenter für die Heimanwender gestrichen werden soll, finde ich ne blöde und kontraproduktive Idee von MS, denn wer bekommt bei Fertig-PCs und Notebooks schon Win8 Pro (muss ja schon vorinstalliert sein:()?
Die Pro-Version ist in der Regel für Firmenkunden gedacht und sorry, in welcher Firma werden TV-Aufzeichnungen, Radiowiedergaben und sonstiges Medienzeugs benötigt, bzw. gewünscht? Das ist doch eher was für die Heimanwender.

Doch wie wird der Verkauf von Win8 auf Fertigrechnern vollzogen? Hat man vielleicht die Wahl, welches Win8 da drauf sein wird (gegen nen versionsabhängigen kleinen Aufpreis natürlich), oder kommt das Betriebssystem wieder als DVD dazu, die man sich dann aussuchen kann?

Nun, diese Fragen werden sich in der nächsten Zeit klären (hoffentlich zufriedenstellend:D).
 

Sardaukar

nicht mehr wegzudenken
Ich finde das Herausnehmen vom Mediacenter doof.
Habe den TV am Rechner angschlossen und schaue TV via DVB-T Stick und Mediacenter.
In Sachen Funktionalität, Übersicht und Einfachheit gibts einfach nichts besseres, vor allem da Terratec es bis heute nicht geschafft hat, 100%ig funktionierende Treiber und Programme bereit zu stellen...
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Laut dem Blog ziehst du auch die einfache Version auf ein Windows 8 pro mit Media Center hoch was dann aktuell so wäre wie eine HP Version auf eine pro aufzubohren. Ab dem moment hast du preistechnisch eine zweiklassen Gesellschaft denn das Paket für die pro Version dürfte wesentlich günstiger sein als wenn die Grundversion erstmal upgegradet werden muss. Von daher dürfte sich die Frage garnicht stellen welche Version überhaupt vorinstalliert werden müsste.

@Shadow Das hat dann nichts mehr mit einem DLC zu tun weil es zwingt Konsumenten ja zum upgrade auf die teurere Version, was, sofern die Preise sich in etwa an Windows 7 orientieren 180 € für jemanden wären der nur die Grundversion besitzt
 

Analytiker

nicht mehr wegzudenken
Ich verstehe da etwas noch nicht:

Derzeit verwende ich bei Windows 7 den VLC Player zum Abspielen von DVD-Filmen.

Das wird auf Windows 8 nicht mehr gehen????

Bitte um Aufklärung!
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Der VLC Player ist nicht von Microsoft :).
Wenn VLC von Haus aus DVDs wiedergeben kann, dann wird er das auch in Zukunft können.

Es steht ja nirgends, dass Windows die DVD und BluRay-Wiedergabe blockiert - es fehlen halt nur die Codecs dafür, die müssen von entsprechenden Programmen mitgeliefert werden.

Ich bin kein Freund dieser Multimedia-Suites, weil man nach der Installation meist einen halben Tag braucht, bis man wieder repariert hat, was beim Setup ungefragt verbogen wurde. Von daher finde ich die Entscheidung bedauerlich, ich hätte mit native BluRay-Unterstützung gewünscht.
Andererseits kann ich die Entscheidung auch nachvollziehen, dass man nicht immer neue kommerzielle Codecs lizenzieren möchte, von denen man gar nicht weiß, ob der Kunde sie nachher überhaupt nutzt. Die einzelne Windows-Kopie wird dadurch kaum teurer (und daher durch das Weglassen auch nicht günstiger), aber in Summe ist das natürlich ein massiver Kostenblock, den sich Microsoft da nun spart.

Aber das interessiert uns als Kunden natürlich nicht - bei uns kommt nur die Botschaft an, dass etwas fehlt - und das fühlt sich halt nun mal nicht gut an.
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
@Analytiker
So wie ich das Verstanden habe, sollte es ohne Probleme gehen.
"Für die Wiedergabe optischer Medien auf Windows 8-Geräten, verlassen wir uns auf die große Anzahl qualitativ hochwertiger Lösungs- und Programm-Anbieter, die viel Erfahrungen mit DVD und BluRay haben."
Und Videolan gehört ja in punkto DVD und BluRay zu den Anbietern
mit viel Erfahrung.


ot:
Sorry, Ich hatte nicht mitbekommen das @Martin schon geantwortet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

keuli

kennt sich schon aus
Win8 wird schon immer unsympatischer,erst das metro gedöne, dann das Mediacenter und jetzt lassen sie wieder was weg. Der Preis wird wahrscheinlich immer höher und das Produckt immer weniger.Warum programmieren die nicht einfach selber nen Codec für Bluray und andere ins betriebssystem ,andere können das doch auch??
 

black_sheep

gehört zum Inventar
Andererseits kann ich die Entscheidung auch nachvollziehen, dass man nicht immer neue kommerzielle Codecs lizenzieren möchte, von denen man gar nicht weiß, ob der Kunde sie nachher überhaupt nutzt.

Stellt man dem die Implementierung des Dolby Digital Plus Codec gegenüber, so beisst sich die Katze in den Schwanz, denn die "einfache" Wiedergabe von DVD oder BlueRay dürften weitaus mehr Anwender nutzen wollen als den DDP-Codec.
 
P

Peppy

Gast
Scheint so, W8 entpuppt sich zur Mogelpackung. Weniger für mehr. Bin ja mal gespannt, wo das hinführen wird.
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
Microsoft erledigt sich damit ein Problem weniger zu haben.:(

Ich schaue hin und wieder TV über das Windows Media Center
und das ist OK so und reicht mir auch.

als Zusatzprogramm für Windows 8 verfügbar sein und ist Bestandteil des Windows 8 Pro Pack.
Das kostet und damit lässt MS den Aufwand bezahlen, also doch nur Geldmacherei.(n)

Zum Glück gibt es alternativen um MS nicht noch mehr Euronen in den Hals zu stecken.
 

Analytiker

nicht mehr wegzudenken
Habe ich das richtig verstanden,

wenn ich auf einen PC Windows 8 Final frisch installiere,

dann kann unmittelbar nach der Installation kein DVD-Film angesehen werden.
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
@Analytiker
Habe ich das richtig ..., dann kann unmittelbar nach der Installation kein DVD-Film angesehen werden.
Ja hast du.
Die mit Windows 8 mitgelieferte Version des Windows Media Player wird keine DVD-Filme abspielen können. Gleiches gilt im Übrigen für Blu-ray-Filme.................... Wer es nutzen will, muss es zusätzlich erwerben. Käufer von Windows 8 können dazu direkt im Control-Panel von Windows 8 das Windows 8 Pro Pack erwerben, Käufer von Windows 8 Pro das Media Center Pack kaufen. In beiden Fällen erhält der Nutzer am Ende ein Windows 8 Pro mit Media Center..........Der Windows Media Player wird weiterhin in allen Windows-Editionen mitgeliefert, kann aber keine DVDs abspielen, auch nach Installation des Windows Media Center.
Quelle und mehr dazu.

Und hier mal eine grafische, kleine Übersicht dazu:Making Windows Media Center in Windows 8 verfügbar

Ein Todesstoß für Windows 8.(n)
Die habe ja völlig einen an der Klatsche.:eek:
 

Jonn

Gast
Mal sehen was da noch alles für ein Mist kommt-ernst nehmen kann man Win8 schon fast nicht mehr...
 

Paulemann

gehört zum Inventar
Wir sind die Kunden Jonn, also können wir entscheiden.
Ich hoffe nur, das es zukünftig auch in Deutschland möglich ist, das Computerkäufer auf ein Betriebssystem verzichten können, wenn sie es denn wollen (auch bei Discountern). Leider finde ich den Artikel nicht mehr, wo ein Kunde in einem anderen europäischen Land geklagt hatte, da er kein BS zu seinem Notebook haben wollte. Er bekam recht und ihm wurden die Kosten dafür erlassen, so das er selbst sein gewünschtes BS erwerben und installieren konnte.
 
Anzeige
Oben