Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows auf dem Steam Deck: Offizielle Audiotreiber stehen bereit

DrWindows

Redaktion
Windows auf dem Steam Deck: Offizielle Audiotreiber stehen bereit
von Martin Geuß
Steam Deck Titelbild


Wer Windows 10 oder Windows 11 auf dem Steam Deck betreibt, konnte den Sound bislang nur via USB-C oder Bluetooth ausgeben, die internen Lautsprecher blieben aufgrund fehlender Audiotreiber stumm. Das hat sich nun glücklicherweise geändert.

Der Gaming-PC im Hosentaschenformat von Valve arbeitet von Haus aus mit dem auf Linux basierenden Steam OS, es wurde aber versprochen, dass man auch Windows würde installieren können. Mitte März wurden die ersten Treiber hierfür veröffentlicht, seinerzeit konnte man nur Windows 10 installieren. Inzwischen wurde per BIOS-Update ein virtuelles TPM-Modul nachgerüstet und man kann auch Windows 11 auf dem Steam Deck nutzen.

Von der offiziellen Supportseite können seit dem Wochenende nun die passenden Audiotreiber geladen werden. Die Treiber für Grafik, WLAN, Bluetooth und den integrierten Kartenleser standen vorher schon bereit.

Eine wichtige Einschränkung bleibt allerdings Ein Dual Boot mit SteamOS ist weiterhin nicht möglich, man muss es also inklusive Verlust aller gespeicherten Daten entfernen, wenn man Windows 10 oder Windows 11 installieren möchte. Mit SteamOS 3 soll es dann auch eine Dual Boot Option geben, hierfür gibt es aber noch keinen Termin.

Die Windows-Unterstützung auf dem Steam Deck ist gewissermaßen offiziell inoffiziell. Die Garantie bleibt erhalten, Valve leistet aber keinerlei Unterstützung.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

theuserbl

kennt sich schon aus
Ich habe zwar ein Steam Deck, aber auf meinem ist und bleibt Steam OS das einzige System.

Soviel ich bisher zum Windows auf dem Steam Deck in Videos und in Artikeln gesehen habe, handelt es sich nur um den Windows-Desktop auf dem Steam Deck. Man kann zwar dann jederzeit alle verfügbaren Tasten und Controls des Steam Decks nutzen und im Spiel wird man wohl auch keinen Unterschied sehen, ob es auf Windows oder Linux läuft. ABER unter SteamOS 3 gibt es nicht nur den Desktop Mode (der gut ist, wenn man mittels eines USB C Hubs / einer Docking-Station Monitor, Tastatur, Maus, Ladekabel, DVD-Laufwerk, USB-Sticks und weiteres gleichzeitig anschließt), sondern insbesondere den Handheld Mode (der default Modus, in den man ganz am Anfang beim Start von Steom OS auf dem Steam Deck gelangt). Der Handheld Modus hat ein auf Controller und Handhelds angepasstes Steam.

Daher macht es sogar Sinn, Steam OS 3 auch auf anderen Windows Handhelds zu installieren, was man auch in einigen Youtube Videos sieht. Zwar hat Valve noch kein offizielles Steam OS in der Version 3 rausgebracht, aber auf GitHub gibt es das Projekt "HoloISO", das selbsterstellte Steam OS 3 ISO-Dateien zur Verfügung stellt.
"Holo" ist übrigens der Codename für die Version 3 von Steam OS.
 

chakko

gehört zum Inventar
Auch das halte ich für witzlos, bei der Leistung, die das Gerät hat. Immerhin musst du dann eine Auflösung befeuern, die sonst dein Desktop-PC befeuern muss. Und, da das Steam Deck auch nicht wirklich sehr performant ist, dürfte das auf dem Niveau eines Einsteiger-PC's sein.

Naja, wie du schon sagst, ich bin nicht die Zielgruppe für Handhelds. Ist sicherlich ganz interessant, dass sowas möglich ist, aber, viel mehr auch nicht.
 
Anzeige
Oben