Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Windows Explorer stürzt bei Rechtsklick auf einen Ordner/Datei bei WIN 10 ab

SkiTennisFan

kennt sich schon aus
Habe meinen Office-PC (32 bit,WIN 7 Prof), problemlos auf WIN 10 upgegradet. Alle Programme und Funktionen laufen wie zuvor.
Wenn ich allerdings im Explorer z. B. die EIgenschaften eines Ordners bzw. Datei mit Rechtsklick aufrufe, stürzt der Explorer ab. Durch Klick auf das Beenden-Kreuz rechts oben, lässt sich der Explorer beenden, aber das Problem bleibt bestehen.

Hinweis: in der Datenträgerverwaltung kann ich ohne Absturz die Eigenschaften eines Laufwerks mit Rechtsklick aufrufen.
 
Anzeige

frankyLE

gehört zum Inventar
AW: Windows Explorer stürzt bei Rechtsklick auf einen Ordner/Daatei bei WIN 10 ab

Du kannst mal sfc /scannow in der Eingabeaufforderung mit Admin-Rechten laufen lassen. Ansonsten könnte ich dir raten ein Cleaninstall von W10 durchzuführen.
 

SkiTennisFan

kennt sich schon aus
AW: Windows Explorer stürzt bei Rechtsklick auf einen Ordner/Daatei bei WIN 10 ab

Sfc /scannow funktioniert leider nicht.

Kann ich stattdessen mit dem W 10-Update-Pack von Dr. Windows die Neuinstallation von W 10 durchführen?
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @SkiTennisFan! :)
Ein Dr. Windows Updatepack enthält, wie der Name sagt, die Updates. Damit kann man natürlich keine Neuinstallation.
Inwiefern funktioniert SFC /Scannow nicht? Bekommst du eine Fehlermeldung oder tut sich gar nichts oder läuft es durch und bewirkt nichts.
 

SkiTennisFan

kennt sich schon aus
SFC /Scannow läuft durch und bewirkt nichts. Offensichtlich hat das Programm keinen Systemfehler gefunden. Nach dem Programmlauf war der Fehler immer noch da.
 

prinblac

Moderator
Hallo 14SkiTennisFan

Leider machen momentan Grafikarten-Updates unter Windows 10 die über Windows Update eingespielt werden massiv Probleme.
Könntest Du etwas näher Deine Hardware-Konfiguration hier erläutern??

Tools, wie z.B. Speecy können dabei helfen.
 

Terrier!

gehört zum Inventar

prinblac

Moderator
versuch mal dism.exe
Hallo Jungs - es ist kein Windows Problem...

Entweder der Treiber oder Intel-Kontext Probleme.
z.B.
Also ich habe es herausgefunden nach langem suchen.
Ich bin froh, dass es nicht am OS liegt sondern an der
Intel HD Graphics einträgen im Kontextmenü.
Diese Einträge oder besser Eintrag, habe ich aus
der Registry gelöscht, jetzt funktioniert es einwandfrei.
Dazu muss man sagen, dass mein Notebook zwei Grafikkarten besitzt.
Intel und NVIDIA GeForce.
Diesen Eintrag habe ich entfernt.
HKEY_CLASSES_ROOT > Directory > Background > shellex > ContextMenuHandlers > igfxDTCM
Außerdem Zusammenspiel von HP-Pavillion und Norton Internet Security oder 360.

Darum wäre HW-Konfiguration hilfreich... :)
 

SkiTennisFan

kennt sich schon aus
Hallo prinblac,
habe in der Registry nachvollzogen, was bei meinem PC analog sein sollte:

RegistryPart.JPG

Bin mir nicht sicher, welcher der Einträge für meine ATI-Grafikkarte zutrifft d. h. gelöscht werden kann.

Danke für den Hinweis, dass es sich um keinen Betriebssystemfehler handelt.

Das Arbeiten mit dem Fehler ist allerdings sehr lästig.
 

prinblac

Moderator
Hi
es waren Beispiele... - bei anderen Geräten mit bestimmten Konfigurationen lag der Fehler dort!!
Ich warte lieber auf Deine Hardware-Konfiguration.
Bis dann lässt Du es lieber, selbst in der Registry irgendwelche Kontext-Schlüssel zu löschen.... ;)
 

SkiTennisFan

kennt sich schon aus
Hi
Habe unter Einstellungen / System die BasisInfo in der Anlage gespeichert.

HardwareKonf.JPG

Wenn das nicht ausreicht, brauche ich eine Anleitung, wie ich die HW-Config ermitteln kann.
 

SkiTennisFan

kennt sich schon aus
Hi

habe nach intensivem Betrachten des Explorers eine Lösung für das Problem gefunden, die mit W 10-Bordmitteln zurechtkommt!

Der Explorer bietet rechts oben den Button "Einstellungen" an, der auf Klick die Eigenschaften eines markierten Laufwerks / Ordners / Datei anzeigt. Bei einem LW ist sogar das wichtige Bereinigen möglich. D. h. dieser Button ersetzt m. E. vollständig den aus früheren Windows-Versionen gewohnten Rechtsklick, der bei W 10 zum Absturz führt.

Kann es sein, dass das von mir eingebrachte Thema bei W 10 generell besteht, es sich also gar nicht um einen Fehler handelt?
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Das ist leider eine falsche Annahme, sonst würdest du mehr Meldungen dazu lesen. Führe doch bitte endlich das aus, wozu dir weiter oben geraten worden ist, bevor du dich weiter falschen Spekulationen ergibst.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Statt Bilder reicht es auch, den Bericht von Speccy einzureichen.
Menü > Datei > Als Text speichern.

Die Temperatur deiner WDC ist zu hoch mit 45 Grad
problemlos auf WIN 10 upgegradet
War das Problem direkt nach dem Upgrade schon vorhanden oder hat es sich erst entwickelt?

Intel und Nvdia würde ich ausschliessen
http://www.cnet.com/products/asus-m2a-vm-motherboard-micro-atx-socket-am2-amd-690g-series/specs/

Ich tippe auch drauf, das eine deiner installierten Software nicht kompatibel ist. Ok, Treiber sind auch Software ;)

MfG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SkiTennisFan

kennt sich schon aus
Da ich seit Auftreten des Fehlers keine Veränderungen am PC vorgenommen habe, muss ich davon ausgehen, dass sich W10 inzwischen verbessert hat (evt. durch die nicht mehr feststellbáren Updates.

Dein Hinweis auf zu hohe HDD-Temperatur kann auch dazu beigetragen haben. Ansonsten habe ich keinen Hinweis, wie die wundersame Heilung erfolgt ist.

Nochmals danke für die Hilfe und dein entscheidender Hinweis, dass der Fehler nicht Systemimmanent sein kann.
 
Anzeige
Oben