Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Windows friert unregelmäßig ein, aber keine Ursache erkennbar

Sunshine123

Herzlich willkommen
Hallo zusammen!
Ich bitte um eure Hilfe, bin echt verzweifelt. Hab schon so viel probiert/gesucht, aber ich finde keine Lösung.

Ich habe eine neuen Desktop PC. Dieser friert in unregelmäßige Abständen (manchmal 12 Stunden lang nichts) ein. Die Anzeige bleibt stehen, Musik/Video wird abgebrochen, keine Reaktion mehr auf Eingabegeräte, keine Änderung bei An/Abstecken der gesamten Hardware (Bildschirm, WLAN Maus, Drucker, Tastatur). Es hilft nur ein Reset durch Ausschalten.
Der Fehler tritt häufig bei Büroanwendungen auf, die den PC definitiv nicht fordern. Office, Internet, etc. Temperatur der GPU kleiner 40 °C, Temperatur CPU/Mainboard kleiner 35°C.
Wird der PC über mehrere Stunden ohne Bedienung laufen gelassen passiert in der Regel nichts, daher schließe ich irgendwelche Probleme mit einem Energiesparmodus oder ähnlichem aus.
Chronik der Konfiguration:
PC erhalten und eingeschalten. Hat funktioniert (ohne jetzt lange zu testen). Habe einen Systemreparaturdatenträger erstellt. Anschließend Einbau einer zweiten SSD (Samsung MZ-7PC256N/EU 256GB interne SSD) an der Außenseite neben der System SSD. Habe dabei die Steckplätze der System SSD geändert, weil ich kein ausreichend langes SATA-Kabel zu Hause hatte. System neu gestartet. Funktioniert. Nach einer Weile bemerke ich zum ersten Mal den oben beschriebenen Fehler. Meine Vermutung, das vertauschen der Steckplätze hat zu irgendwelchen Problemen geführt. Also System neu aufgesetzt, inklusive Formatierung aller drei Festplatten (2x SSD, 1x HDD). Selbes Problem.

Problemlösungsversuche:
„Ereignisanzeige“: keine für mich brauchbaren Hinweise (Vielleicht kann da wer helfen?)
„Windows Speicherdiagnose“: nichts
SFC.exe: nichts
Test des PC’s mit FurMark und PC-Mark 10: Kühlung definitiv ausreichend.
Diverse Foren nach Hinweisen abgeklappert und verschiedene Sachen ausprobiert, ohne Erfolg.
Weiter Vorgehensweise:
250 GB SSD und HDD entfernt. System nur mit der 512 GB System-SSD neu aufgesetzt. Nur MS Office 365 und einige Zusatzprogramm installiert. Das System läuft 1 ½ Tage ohne Probleme. Dann ein Blue-Screen. Seither wieder das Problem wie oben beschrieben.
Test der RAM und der Grafikkarte mit AIDA 64. Keine Überhitzung, System stabil.
Alle Treiber soweit als möglich akutalisiert
UEFI + SSD Firmware aktuell

System:
Computer:
Computertyp ACPI x64-basierter PC
Betriebssystem Microsoft Windows 10 Pro
DirectX DirectX 12.0
Computername DESKTOP-KV7PJ86
Motherboard:
CPU Typ HexaCore Intel Core i7-6850K, 4000 MHz (40 x 100)
Motherboard Name ASRock X99 Taichi
Motherboard Chipsatz Intel Wellsburg X99, Intel Broadwell-E
Arbeitsspeicher 16GB
DIMM-A1: Kingston HyperX
Grafikkarte GeForce GTX 1050 Ti (4 GB)
Multimedia:

Festplatte SAMSUNG SSD 830 Series (SATA-III)
Festplatte Samsung SSD 850 EVO 500GB (500 GB, SATA-III)
Festplatte TOSHIBA DT01ACA100 (1 TB, 7200 RPM, SATA-III)
Optisches Laufwerk HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS40
S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK


bin echt ratlos.
Freue mich über jede Hilfe.

Liebe Grüße und vielen Dank!
 
Anzeige

florian-luca

gehört zum Inventar
AW: Win 10 Pro freeze, unregelmäßig, keine Ursache erkennbar

Hallo Sunshine123
ich glaube Du hast den Fehler SELBST gefunden :D
Habe dabei die Steckplätze der System SSD geändert, weil ich kein ausreichend langes SATA-Kabel zu Hause hatte. System neu gestartet. Funktioniert. Nach einer Weile bemerke ich zum ersten Mal den oben beschriebenen Fehler. Meine Vermutung, das vertauschen der Steckplätze hat zu irgendwelchen Problemen geführt.
Du brauchst : SATA-Stecker Festplattenkabel für SATA 6GB/s Anschluß
kaufe neue in der Länge die Du brauchst, und stecke um ! Hier Infos
https://www.ebay.de/b/SATA-Stecker-Festplattenkabel/74941/bn_466255?_pgn=7
sollte die Länge NICHT ausreichen gibt es auch längere.
https://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-X99-Taichi-Intel-X99-So-2011-3-Quad-Channel-DDR4-ATX-Retail_1109800.html
mfg florian-luca :)
 

Sunshine123

Herzlich willkommen
AW: Win 10 Pro freeze, unregelmäßig, keine Ursache erkennbar

Okay, vielen Dank schonmal für den Hinweis, werd ich ausprobieren!
Aber jetzt trotzdem noch die Frage, woran liegt das Problem, wenn man Steckplätze vertauscht und dann neu aufsetzt? Gibt es einen fix definierten Steckplatz für die OS-Festplatte?
MFG Konrad
 

Silver Server

gehört zum Inventar
AW: Win 10 Pro freeze, unregelmäßig, keine Ursache erkennbar

Dann ein Blue-Screen
Im Ordner C:/Windows/Minidump
befinden sich die Informationen vom blue screen.
Die letzten fünf Files auf den Desktop kopieren.
Mit rar oder zip verpacken.
Hier im Forum hoch laden.
 

Sunshine123

Herzlich willkommen
AW: Win 10 Pro freeze, unregelmäßig, keine Ursache erkennbar

Hmmm, den Ordner gibt's bei mir nicht? Bei mir wird aber auch in der Ereignisanzeige genau zum Zeitpunkt des Freeze/Bluescreen nichts angezeigt. Werd jetzt mal einen Teil der Ereignisanzeige hochladen. Ich habe heute mal einen sauberen Neustart ausgeführt, dass hat zu jeder Menge Fehlermeldungen (in der Ereignisanzeige) geführt. Letzter Crash am 29.10. um ca. 13:45.
Vielen Dank für die Hilfe!
 

Anhänge

  • Fehler.zip
    10,8 KB · Aufrufe: 32
  • Kritisch.zip
    13,6 KB · Aufrufe: 34
  • Warnungen.zip
    14,9 KB · Aufrufe: 27

Ari45

gehört zum Inventar
AW: Win 10 Pro freeze, unregelmäßig, keine Ursache erkennbar

Guten Morgen zusammen! Willkommen im Forum @Sunshine123! :)
Nur als Tip für die Zukunft:
Es ist zwar ganz nett gemeint, dass du die Ereignisse nach Ereignislevel sortiert hast, aber so ist es nicht möglich, zu sehen, was unmittelbar vor oder nach einem Ereignis passiert ist.
Besser ist es, den ganzen Zweig Windows-Protokolle/ Anwendung und Windows-Protokolle/ System zu kopieren.
Ereignisanzeige_Zweig_Kopieren.jpg
Die anderen Zweige der Ereignisanzeige interessieren erst mal nicht.
Wenn wir etwas aus dem Zweig Anwendungs- und Dienstprotokolle sehen wollen, sagen (bzw schreiben) wir das dann.
Und der Zweig Benutzerdefinierte Ansichten sollte gemieden werden. Der sammelt nur die "roten" Ereignisse aus den anderen Zweigen und erschlägt einen mit rot.
 

Sunshine123

Herzlich willkommen
AW: Win 10 Pro freeze, unregelmäßig, keine Ursache erkennbar

Genau, weil nichts mehr gegangen ist. Einmal hab ich ihn ein paar Stunden laufen lassen, um zu sehen, ob sich was ändert. Aber hat nichts gebracht...
 

Sunshine123

Herzlich willkommen
Hallo zusammen!

Ich habe am 1.11. den PC neu aufgesetzt. Dabei habe ich die Festplatten umgesteckt, die OS-SSD auf den Anschluss SATA3_0, die 2.SSD auf SATA3_01, die HDD auf SATA3_02 und das BD-Laufwerk auf SATA3_03. Wobei ich in der Anleitung des Mainboards nirgends eine Information gefunden habe, dass eine bestimmte Reihenfolge erforderlich wäre. Habe bis jetzt nur ein Minimum an Software installiert. Hauptsächlich MS Office 365. Heute (nach etwa zwei halben Tagen Benutzung) wieder der erste Freeze. Hat jemand noch eine Idee? Anbei die Ereignisprotokolle seit dem Aufsetzten.

MFG Konrad
 

Anhänge

  • Anwendungen.zip
    182,1 KB · Aufrufe: 26
  • System.zip
    154 KB · Aufrufe: 26

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen @Sunshine123! :)
Zu den SATA-Ports:
es ist keine Vorschrift, sondern eine Erfahrung: der Bootsmanager fragt die Ports nach bootbaren Partitionen ab. Wenn die SSD/HDD mit den Bootinformationen am Port 1 hängt, findet der Manager sofort die Bootdateien und startet Windows.
Wenn die System-SSD/HDD an Port 3 oder 4 hängt, werden erst die Ports 1, 2 und 3 abgefragt, ehe die Bootsdateien gefunden werden.
Das ist zwar bei den heutigen Geschwindigkeiten nicht weiter tragisch, aber wenn an Port 1 eine HDD hängt, die mal System-HDD war und auf der noch Resten der ehemaligen Bootsdateien sind, könnte es zu Fehlstarts kommen.

Zu deinen Eventprotokollen, als erstes Anwendungen:
am 1.11. um 1.42 Uhr trat 6 mal hintereinander dieser Fehler auf
Code:
ShellExperienceHost (156,P,0) TILEREPOSITORYS-1-5-21-207471401-1088259462-2089054592-1001: Fehler beim Versuch, das Gerät mit dem Namen "\\.\C:", das "C:\" enthält, zu öffnen. Systemfehler 5 (0x00000005): "Zugriff verweigert ". Beim Vorgang tritt der Fehler -1032 (0xfffffbf8) auf.
Hier wurden beim Positionieren der Tile (Kacheln) 6 x der gleiche Fehler durch dein Benutzerkonto verursacht. Danach funktionierte es und der Fehler trat bis heut nicht wieder auf.

ein mal hat sich am 1.11. um 10:15 Uhr BITS geweigert, zu starten. Dieser Fehler war einmalig und trat nie wieder auf.
Zur Sicherheit (Beruhigung) kannst du mal in "Dienste" schauen, ob der Intelligent Hintergrundübertragungs-Dienst auf Starttyp "manuell" steht und gestartet ist.

Dann kommt zeitlich ein größerer Sprung.
am 4.11. um 21:22 Uhr trat 5 mal dieser auf
Code:
Fehler bei der Installation des Kaufnachweises. 0xC004E016
Teil-Pkey=TVGJ3
ACID=?
Genauer Fehler[?]
Hier sollte eine Anwendung gestartet werden, für die der Kaufnachweis fehlt bzw der Produktkey fehlerhaft ist.
Welche Anwendung das ist, geht aus dem Log nicht hervor.
Also musst du mal scharf überlegen, was du versucht hast, gestern Abend gegen halb 10 Uhr zu starten und was nicht klappte.

Die Logs von System schaue ich mir später an.

Da bin ich wieder. Es ging schneller, als ich dachte, weil ich die Überprüfung abgebrochen habe.
Im Eventlog von System sind jede Menge Probleme mit DNS und Internet-Connection festgehalten, zum Beispiel
Intel(R) Ethernet Connection (2) I218-V
Intel(R) I211 Gigabit Network Connection
Und am 1.11. um 18:00 Uhr 13 x DNS-Fehler
Code:
Zeitüberschreitung bei der Namensauflösung für den Namen wpad, nachdem keiner der konfigurierten DNS-Server geantwortet hat.
Ich habe von IP-Konfiguration nicht viel Ahnung. Da sollte sich mal ein Netzwerk-Spezialist die "System.zip" herunter laden und ansehen.

Als Vorarbeit mache bitte:
-> Eingabeaufforderung (Administrator) starten
-> eingeben ipconfig /all
-> die Ausgabe kopieren und hier in einen Spoiler eintragen.
Zu Spoiler siehe in meiner Signatur den mittleren blauen Link.
Das brauchen die Spezis um die IP-Einstellungen zu überprüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunshine123

Herzlich willkommen
Hallo Aribert!
Erstmal danke für die Hilfe!
-Intelligenter Hintergrundübertragungs-Dienst" steht auf manuell, und wird nicht ausgeführt. Soll ich das ändern?

Der Sprung im Eventlog kommt daher, dass ich den PC vom 2.11-4.11 nicht benutzt habe.

-Ich kann mich nicht erinnern, dass das Starten irgendeiner Anwendung gestern nicht geklappt hätte...

Windows-IP-Konfiguration

Hostname . . . . . . . . . . . . : DESKTOP-NA6TCS3
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein
DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : home

Ethernet-Adapter Ethernet:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) I211 Gigabit Network Connection
Physische Adresse . . . . . . . . : 70-85-C2-2D-2A-18
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Ethernet-Adapter Ethernet 2:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) Ethernet Connection (2) I218-V
Physische Adresse . . . . . . . . : 70-85-C2-2D-2A-1A
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Drahtlos-LAN-Adapter LAN-Verbindung* 1:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-1E-64-F0-4C-46
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Drahtlos-LAN-Adapter WLAN:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: home
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) Dual Band Wireless-AC 3160
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-1E-64-F0-4C-45
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::2de1:57ab:c114:6f04%14(Bevorzugt)
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 10.0.0.1(Bevorzugt)
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 5. November 2017 08:06:33
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Montag, 6. November 2017 08:06:37
Standardgateway . . . . . . . . . : 10.0.0.138
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 10.0.0.138
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 218111588
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-21-8B-47-79-70-85-C2-2D-2A-18
DNS-Server . . . . . . . . . . . : 10.0.0.138
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Ethernet-Adapter Bluetooth-Netzwerkverbindung:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Bluetooth Device (Personal Area Network)
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-1E-64-F0-4C-49
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter Teredo Tunneling Pseudo-Interface:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface
Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:9d38:953c:3066:54c:f5ff:fffe(Bevorzugt)
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::3066:54c:f5ff:fffe%2(Bevorzugt)
Standardgateway . . . . . . . . . : ::
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 637534208
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-21-8B-47-79-70-85-C2-2D-2A-18
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

LG Konrad
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo Konrad (@Sunshine123)! :)
Das habe ich mir gedacht, dass Du den PC 2. bis 4.11 nicht benutzt hast.
Der "Intelligenter Hintergrundübertragungs-Dienst" steht richtig und wenn er auf "beendet" steht, ist das auch in Ordnung. Er wird vom System aufgerufen, sobald etwas zum downloaden ansteht.
Also brauchst du da nichts ändern.

Mit der "Windows-IP-Konfiguration" musst Du Geduld haben, bis sich einer meldet, der sich da besser auskennt, als ich. :eek:

Einen schönen Sonntag.
 

Sunshine123

Herzlich willkommen
Update:
Ich habe neue Verdächtige:
Beim letzten Freeze habe ich festgestellt, dass auf allen USB-Anschlüssen keine Spannung mehr anliegt. (Maus und Tastatur leuchten nicht mehr, egal wo man sie ansteckt). BD-Laufwerk hat noch geöffnet und geschlossen - allerdings wurde keine Auto-Wiedergabe gestartet. SD-Card-Reader hat auch nicht angesprochen. Signal für den Bildschirm via Displayport weiterhin vorhanden. Ich glaube also, dass es sich eigentlich nicht um einen System-Freeze handelt, sondern, dass lediglich alle USB-Ports und anderen Inputs ausgeschaltet werden und eine Bedienung nicht mehr möglich ist (Spannungs-Überlastungsschutz oder Ähnliches?). Wobei bei den Freezes häufig auch die Audio-Wiedergabe stoppt.

Mögliche Verdächtige:
-Möglicherweise ein defekter USB-Port?
-Bildschirm: Samsung U28E590D, angeschlossen via Display-Port
-Maus, glaub ich eigentlich nicht, habe zwei verschiedene (WLAN und Kabel getestet)
-Tastatur (hab im Moment keine Zweite zum Testen da)
-PC-Boxen (Logitech Z333)
-Cardreader intern:Ultron UCR 75 75in1 (glaube ich fast nicht, weil sehr selten verwendet und nie zum Zeitpunkt eines Problems - hab ich jetzt aber mal ausgesteckt)

Hat jemand eine Idee, was es sein könnte, bzw. wie ich das herausfinden könnte?

LG Konrad
 

Sunshine123

Herzlich willkommen
Hab das Problem nicht mehr, hab aber keine Ahnung, was die Ursache war...
Trotzdem Danke an alle!
Liebe Grüße Konrad
 
Anzeige
Oben