Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Windows-Image wird bei Wiederherstellung nicht mehr erkannt

Christian123

bekommt Übersicht
Hallo Leute,
ich habe auf C: mein System was ich auf D: gesichert habe. Physisch 2 Festplatten. Die Rücksicherung hat ohne bislang reibungslos geklappt. Ohne Ordnerveränderung oder sonstiges wird das Image nicht mehr erkannt. ich habe auf eine externe Festplatte kopiert was auch nicht gebracht hat. Ich habe noch ein älteres image das sich aber einspielen lies.

Was ist da passiert, was kann ich prüfen oder noch retten. Kann eine schadsoftware ev. etwas zerstört haben, denn ich sicher meist zurück, wenn ich mir ev. etwas eingefangen habe. Danke für Tipps!

Gruß Chris
 
Anzeige
AW: Windowsimage wird bei Wiederherstellung nicht mehr erkannt. Was kann man retten?

Mit was wurde das Image angefertigt - und mit was willst Du das Image zurückspielen? Denkst Du nicht, dass genau diese Information die grösste Hilfe sein könnte, die Du uns geben kannst?
 
AW: Windowsimage wird bei Wiederherstellung nicht mehr erkannt. Was kann man retten?

..stimmt , für mich war klar, das ich das image mit windows 7 professional erstellt habe, also mit eigenen bordmitteln.

ich hatte noch ein deutlich älteres image, habe die anzahl der dateien verglichen und konnte nichts auffälliges finden. vielleicht liegt es auch an der festplatte? gibt es ev. tool was ein image repariert ?

ich habe ich zwar was gefunden, aber er findet nichts zum reparieren. was muss ich denn eingeben wenn mein system auf c liegt und das image auf d:/WindowsImageBackup

http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh824869.aspx
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast doch den Artikel verlinkt - dort steht es ganz genau, am Ende des Artikels.
 

Anhänge

  • untitled1.jpg
    untitled1.jpg
    168,8 KB · Aufrufe: 2.064
Ich weiss nicht ob's hilft, aber ich hatte vor kurzem dasselbe Problem.
Ich hatte meine ext. HDD an einen USB3-Port angeschlossen. Beim Rückspielen des Images wurde der Pfad des Images nicht (mehr) erkannt. Mein letzter verzweifelter Versuch war, die ext. HDD an einen USB2-Port anzuschliessen und siehe da, der Pfad wurde wieder erkannt und das Image konnte problemlos zurück gespielt werden.

Ach ja, das Image wurde auch mit dem Bordeigenen Tool von Win7 64bit erstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
..danke für den tipp, aber die platte ist intern als zusätzlcihe platte eingebaut. hat keiner eine idee was ich bei der cmd-eingabe falsch mache?
 
Der Trick ist ein einfacher:
Die Sicherung, die von Windows selbst geboten wird, ist rudimentär und echten Sicherungs-Ansprüchen nicht gewachsen.
Einfach eines der gebotenen Freeware-Proggis nutzen (Paragon & Co bieten sich da an) und solche Probleme sind Vergangenheit.
 
die ext. HDD an einen USB2-Port anzuschliessen und siehe da, der Pfad wurde wieder erkannt und das Image konnte problemlos zurück gespielt werden.

@Christan123,
ist doch schnell gemacht der Tipp von Martin51. Und ist auch gefahrlos das ausbauen und an USB Anschließen. Wenn Du das Image so dringend brauchst, warum nicht. Brauchst ja nur ein Adapterkabel.
 
Ist c:\offline auch vorhanden und stimmt der Pfad zum Systemabbild? Sorry aber das kannst nur Du beurteilen!
 
also hinbekommen habe ich nix, aber plötzlich konnte ich das image wieder einspielen. ist alles schon recht komisch, habe jetzt aber das system nochmal extern gesichert. danke für die antworten.

gruß chris
 
Anzeige
Oben