[gelöst] Frage: Windows kann nicht geöffnet werden

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

poojui

kennt sich schon aus
Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.
Mein PC ist eine Workstation von Fujitsu, Celsius M720. Das Betriebssystem ist Windows 10/64 auf neuem Stand.
Der Browser ist Firefox, auch aktualisiert. Dort ist www.die-startseite.net installiert. Von dort rufe ich auch andere Seiten wie Focus, wetteronline, amazon usw. auf. Dabei kam vorgestern drei- bis viermal die Meldung, dass andere Seiten aus Sicherheitsgründen nicht zu erreichen sind. Bei einigen ist diese Ansage nicht gekommen. Abends habe ich den Rechner normal herunter gefahren.
Gestern Morgen kam ich nicht ins Windows. Gestern und heute habe stundenlang versucht, was ich konnte.
Nach dem Einschalten zeigt er kurz die Bios-Daten. Wenn ich schnell bin, komme ich also ins Bootmenü. Dann erscheint das Windows-Fenster mit kreisenden Punkten. Dann wird angezeigt: Es ist ein Problem aufgetreten, der Rechner muss neu gestarter werden.
Dann kommen die blauen Fenster
- Automatische Reparatur
- Option auswählen
- Erweiterte Optionen
Dort habe ich alle Unterfenster einige Male ausprobiert. Die meisten benötigen Passwörter. Dazu habe ich Listen auf Papier. Es wurde aber keines der Passwörter erkannt.
Der Rechner hat einen Blu Ray Brenner, der auch normale CDs und DVDs lesen kann. Das Booten habe ich vesucht mit
- einem Reparaturdatenträger,
- der DVD mit Windows 10 Pro 32/64,
- und der Notfall-DVD Vol. 15 von Computerbild.
Nichts hat funktioniert.
Beim Mainboard habe ich die Batterie CR2032 erneuert.
Der PC hat den Prozessor Intel ES-2670, 2,6GHz, 8 Kerne, RAM 32GB,
Bios: American Megatrends V4.6.5.1 R1.13.0 for D3128-A1x 20.09.2013, da hat mir Fujitsu letztes Jahr gesagt, dass da kein Update notwendig sei.
Das hier schreibe ich auf meinem Laptop.

Besten Dank für eure Hilfe.
 

Anhänge

  • IMG_20210116_114222_jiw.jpg
    IMG_20210116_114222_jiw.jpg
    504,7 KB · Aufrufe: 61
Anzeige

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, im Bootmenü kann man nichts verschieben nur auswählen , sollte im Bios an erster Bootposition stehen !

Gruß 😷
 

poojui

kennt sich schon aus
Danke Ponderosa und hansjorg71 für die schnelle Antworten. Seitdem ich die Batterie erneuert habe, läuft die Fujitsu-Einleitung ganz schnell, so dass ich sie kaum erwische. Jetzt gucke ich mal, dass ich ins Bios komme.
Der PC hat zwei Festplatten, einmal 238GB mit C und einmal 465GB mit D.



Einmal bin ich noch dazu gekommen, dass vom Blu-Ray-Brenner gestartet wird. Da war die Windows10-DVD drin.
Es hat gestartet, es kam also die Eingabeaufforderung eine Taste zu drücken, es dann aber gleich wieder zum Reparaturversuch gekommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gismon

treuer Stammgast
versuche über Erweitere Option zur Eingabeaufforderung zu kommen.
Und dann den Befehl:
fsutil repair set c: 0
 

poojui

kennt sich schon aus
Win 10 Version: die ist vom 20.03.2017.

@Gismon
Danke, dies habe ich probiert. Da muss ich das Kennwort für mein Googlemail-Konto eingeben.
Wenn ich das mache, dann kommt die Meldung: Das Kennwort ist falsch.
Ich habe mir aber den Befehl aufgeschrieben. Hoffentlich kann ich ihn anwenden.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Wieso Googlemail-konto, und wenn ja dann aber das Kennwort was für Microsoft hinterlegt wurde
 

Gismon

treuer Stammgast
Google-Mail verstehe ich nicht.
Kannst du die Passwörter anzeigen lassen, die du eintippst?
Wurde vielleicht von deutscher Tastatur auf englische umgestellt?
Also z.B. Y und Z vertauscht?
Wird im Display angezeigt: "Automatische Reparatur wird vorbereitet"?
Dann nochmals Erweiterte Startoptionen ... Eingabeaufforderung
Und dann vielleicht folgenden Befehl:
bcdedit /set recoveryenabled NO
 

poojui

kennt sich schon aus
Ihr seid prima:
@Henry E. Mit dem Microsoft-Passwort hat es das Feld geöffnet.
@Gismon deinen Text habe ich eingegeben.
Jetzt kommt: Die Selbstreparatur ist jetzt für Volume - c : deaktiviert.
Kann man es aktivieren?
@Ponderosa Danke, gestern habe ich mir solch einen Stick von Media Creation Tool erstellt.
Ich konnte ihn leider nicht zum Funktionieren bringen.

@Gismon für bcd... kommt: Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.

Nach dem Neustart geht es leider nicht weiter als vorher. Weil ich jetzt aber das richtige Passwort habe, kann ich nachher die verschiedenen Reparaturmöglichkeiten ausprobieren.
 

Gismon

treuer Stammgast
ja.
Später kannst du es wieder aktivieren.
Aber versuche erst einmal das System zu reparieren.
Wenn alles wieder tadellos funktioniert, dann den Befehl in DOS ausführen:
bcdedit /set recoveryenabled Yes
 

Iskandar

Einfacher Nutzer
Hallo
Wenn du deinen Stick einsteckst und im Explorer anschaust und öffnest, solltest du das hier sehen. Ist das so ?
 

Anhänge

  • stick1.png
    stick1.png
    20,3 KB · Aufrufe: 26
  • stick2.png
    stick2.png
    27,2 KB · Aufrufe: 26

poojui

kennt sich schon aus
@Java Entschuldige, dass ich so spät antworte.
So, wie auf dem 2. Bild, sieht es auf meinem Stick auch aus. Aber nur, wenn ich den Stick an meinem Laptop habe.
Am PC, um den es hier geht, ist nichts zu sehen, da ich ja nicht ins Windows hinein komme.
Ich werde es jetzt mal bei den "Erweiterte Optionen" probieren.

Etwas anderes: Weißt du, wie groß hier die Anhänge sein dürfen? Bei einem Foto wurde es nicht geladen, weil es zu groß sei.
 

poojui

kennt sich schon aus
Nach vielen Versuchen bin ich endlich in das Windows Setup (einfache Version) gekommen.
Da kommt das nächste Problem.
Es wird angezeigt: Zu installierende Treiber auswählen.
Und: Es wurden keine signierten Gerätetreiber gefunden. Stellen Sie sicher, dass sich die richtigen Treiber auf dem Installationsdatenträger befinden und klicken Sie auf "OK".

Ich habe die DVD mit Windows 10/64 im Laufwerk und das Windows 10 auf einem USB-Stick, welches ich vor zwei Tagen von Microsoft herunter geladen habe im USB.Anschluss.
 

poojui

kennt sich schon aus
Ich hatte einen Stick mit 16 GB verwendet, es wurden nicht ganrz 6 GB geladen.
Trotz aller systematischen Versuche, auch bei den Erweiterten Optionen, bin ich nicht ins Windows gekommen.
Es gab auch Meldungen, dass keine Gerätetreiber gefunden wurden und es seien USB-Treiber zu installieren.
Gibt es vielleicht noch die Möglichkeit bei der Eingabeaufforderung etwas hilfreiches einzugeben?
Ich vermute, dass es sonst ein Virus ist oder ein Laufwerk ist kaputt.
Der PC hat zwei Laufwerke:
- ATA LCS-256 SCSI 255 GB, belegt 86 GB = Betriebssystem
- ATA WDC WD WD5000AAKX 500 GB, belegt 209 GB = Dateien
Es sind Laufwerksgeräusche zu hören, ob von einem oder zweien kann ich nicht feststellen.
Ich danke allen für ihre freundliche Hilfe.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben