[gelöst] Frage: Windows kann nicht geöffnet werden

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

IngoBingo

gehört zum Inventar
Die Windows-Bootmanager-Einträge kann es bei einem reinen BIOS in der Bootreihenfolge nicht geben, die UEFI-Einträge im Bootmenü auch nicht. Und auch das oben verlinkte Handbuch erwähnt UEFI mehrfach. SecureBoot und ein abschaltbares CSM gab es ggfs. 2012 in der Generation noch nicht überall.

Ich war davon ausgegangen, dass es nach der ganzen Bastelei mit bootrec jetzt nur noch darum ginge, das System sauber frisch zu installieren. Wenn das System im UEFI Modus vom Stick sauber booten kann, fehlt ja nur noch das Löschen der Disk, damit sie im GPT-Modus vom Windows-Setup neu eingerichtet werden kann und die Installation selber.

Bootrec, von einem im UEFI-Modus gestarteten Stick, dürfte in diesem Fall das System eher kaputtrepariert haben, wenn dieses eigentlich im BIOS-Modus booten soll. Vielleicht bringt es also was, die bootrec Befehle noch mal auszuführen, wenn man vom Stick im BIOS-Modus gebootet hat.
 
Anzeige

florian-luca

gehört zum Inventar
Hi
Habe das Handbuch erwähnt und verlinkt ! Im BIOS sind mehrere Punkte, die WIR GEMEINSAM besprechen sollten ;)
unter : Save and Exit ist der Eintrag - launch efi shell from filesystem device
starte die Efi Shell vom Dateisystem Gerät aus
( vom USB Stick die UEFI auswählen ???)
Remove Invalid Boot Options - öffnen durch anklicken - davon ein Bild (sollte die Booteinträge anzeigen)
Handbuch
vielleicht liegt auch hier ein Problem vor EFI oder UEFI?
ein paar Bilder zum besseren Verständnis
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-01-20 204100.jpg
    Screenshot 2021-01-20 204100.jpg
    186,3 KB · Aufrufe: 16
  • Screenshot 2021-01-20 204341.jpg
    Screenshot 2021-01-20 204341.jpg
    130,2 KB · Aufrufe: 13
  • Screenshot 2021-01-20 204653.jpg
    Screenshot 2021-01-20 204653.jpg
    163,1 KB · Aufrufe: 13

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, das seltsame ist ja wenn mit dem Stick im UEFI-Mode gebootet wird erscheint bei diskpart sein Systemlaufwerk nicht !
(#33 letztes Bild) sonst könnten ja einige Befehle zum reparieren angewandt werden.

die Windows Boot Manager Einträge im Bios können ja von früheren Installationen noch übrig sein, solche werden eigentlich nur gelöscht wenn die Bios-Batterie entfernt wird und das Bios neu eingerichtet wird ! ;)

Gruß 😷
Ps. Frage mich selber ob das jemals funktioniert hat, oder kommt diese SSD einfach von einem andern PC ???
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Eigentlich erscheint in dem Bild außer dem USB Stick und irgendwelchen Wechseldatenträgern gar keine Disk... :(

Ich vermute, die Windows Boot Manager Einträge wurden durch die ganzen Bootrec Befehle erst angelegt.
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Hallo hansjorg71 und IngoBingo
mein Beitrag #42 : Solange der TE nicht die Bilder zeigt,kommen wir nicht weiter!
bei Ihm wird angezeigt im Bild vom BIOS - liteonit lcs-256l9s-11 2.5 7
SSD
mfg an Beide :)
 

poojui

kennt sich schon aus
Vielen Dank an alle Mithelfer. Am Rechner habe ich noch viele Stunden am PC mit Suchen verbracht. Inzwischen hatte leider auch mein Notebook ausgesetzt. Ich habe auch über die Ursache des Aussetzens des PCs gerätselt. Es könnte ein mechanischer Defekt sein, im Lauf der Zeit ist etwas korrodiert, oder es ist ein Virus?
Der PC hat eine SSD mit 250 GB für das Betriebssystem und eine HDD mit 500 GB für die Dateien. Der Virus könnte ja in beiden Platten hausen. Wenn ich jetzt nur eine Platte mit einem neuen Windows 10/64 einsetze, dann müsste die ja sauber sein. Den Rechner, Fujitsu Celsius M720, habe ich vor 1 1/2 Jahre bei der Firma Workstation4u gebraucht gekauft. Dort habe ich angerufen. Der Bearbeiter war sehr freundlich, ich könnte den Rechner gleich zu ihm schicken. Das Ding ist schwer (15kg) und groß und so habe ich ihn gebeten, dass er mir eine SSD 500 GB mit Windows und Rahmen schickt. Das hat er auch gemacht und die Sachen sind heute gekommen. Der Rahmen war aber nicht dabei. Die SSD passte aber auf das vorhandene Blech und das habe ich eingesetzt.
Ergebnis: Das Windows funktioniert wieder! Mit Sorge habe ich die HDD, da sind ja meine Dateien drauf, eingeschoben. Es ist alles ruhig geblieben. Ich hoffe, dass es so bleibt.
Jetzt habe ich noch zwei Fragen:
1. Das Windows ist ohne Lizenz. Wo kann ich da meinen Key eingeben?
2. Für meine Dateien will ich die HDD durch eine SSD 1TB ersetzen.
Ausgesucht habe ich mir: Samsung SSD 860 EVO SATA. Gibt es bessere?
Ich werde auch die Suchfunktion benutzen. Für Tipps zur Datensicherung und Backups bin ich aber dankbar.
Ich suche noch ein Backup, dass 1:1 auf deutsch sichert, möglichst auch das Betriebssystem. Das kommt auf eine externe Festplatte, so dass ich lesen kann, was drin ist und dass ich es zu meinem Notebook tragen kann.
Nochmals vielen Dank für eure Hilfe. Es hat mich sehr gefreut.
 
Zuletzt bearbeitet:

poojui

kennt sich schon aus
@Labersack05
Vielen Dank für deinen Tipp. Das hätte ich alleine nicht gefunden. Jetzt ist mein Windows wieder aktiviert.
Das stundenlange Suchen nach dem Fehler im Rechner war zwar mühsam, aber interessant. Jetzt weiß ich allerdings nicht genau, was es war, dass die Fehlfunktion hervorrief. Es muss aber an der SSD 256 GB gelegen haben. Sie wurde im Oktober 2014 in Taiwan produziert und hat die Bezeichnung MSIP-REM-LIT-LCT-512L9S
@ Mark O. danke für deinen Hinweis.
Hier ist noch ein Vergleich der beiden Platten.: Samsung SSD 860 EVO vs 870 QVO - Vergleich, Unterschiede, Vorteile | ssd-ratgeber.de
 
Zuletzt bearbeitet:

poojui

kennt sich schon aus
Das ursprüngliche Problem "Windows kann nicht geöffnet werden" ist gelöst.
Ergebnis:
Die 7 Jahre alte SSD-Festplatte 250 GB war beschädigt.
Sie wurde durch eine neue 500 GB-SSD-Festplatte mit neuem Windows 10/64 Pro ersetzt.
Jetzt kann ich Windows ohne Probleme öffnen und der PC funktioniert wieder einwandfrei.
An alle Helfer sage ich: Vielen Dank für eure Hilfe, dies hat mir sehr geholfen.:):):):)
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben