[gelöst] Windows Recovery Environment (WinRE)

CAFEbohne

Herzlich willkommen
Tag an die User,

ich benötige Hilfe für mein nachstehendes Problem von Win10 Cracks, wobei das Problem gar kein neues ist, sondern via Googleanzeige immer mal vorkommt. Am Ende fehlt mir aber eine finale Lösung, die ich auch verstehe.

System:
-> MSI x299 board
-> Intel 7820x
-> 16 Gb Corsair
-> neu aufgesetztes Uefi-Win10 64-bit (OEM original-version; alle Updates inkludiert
-> Treiber alles aktuell
-> kaum Software drauf, bis auf Office, Chessbase, HW-Info und kleinere andere Sachen, aber nichts experimentelles


das Problem:
-> die Notfallwiederherstellungstools von WinRE lassen sich nicht aufrufen. Hierbei habe ich alle einschlägigen Möglichkeiten probiert. 1) Shift-Taste gedrückt halten und Neustarten wählen, 2) spezieller shoutdown-Befehl in der Eingabeaufforderung oder auch 3) Wiederherstellung -> erweiterter Start
-> genauer müsste ich sagen, dass mir bei den neu erscheinenden Auswahlmöglichkeit nur "PC ausschalten" angeboten wird.

meine Prüfung:
-> die Datenträgerverwaltung zeigt eine reguläre 450 MB Wiederherstellungspartition, die auch mit rund 360 MB belegt ist.
-> Powershell Befehl: reagentc /info bringt "Vorgang fehlgeschlagen: 3"
-> Win10 hat mir mal einen BSOD Stopcode "0021A" gebracht, wonach automatische Reparatur von selbst in die
Notfalltools gelangt ist. Soll heißen, WIN hat also Zugriff drauf und kennt die Sonder-Partition.

was ich nicht vorhabe:
-> neu installieren
-> man kann wohl die WinRE.wim (oder so ähnlich) in eine eigens dafür erstellte Partition separat bereitstellen
-> ich will aber die m.E. intakte Bestandslösung nutzen

Fragen:
-> was soll ich denn nun eigentlich machen um WIN zu erklären, wo die Tools liegen?
-> ich verstehe die Ursache des Problems nicht. Ist es eine Pfadfehler? Ein Fehler vom Creators Update (hab ich mal gelesen), eine falsche Registry-Eintragung; löst sich das Problem später durch updates von selbst?

Danke soweit fürs MIT-Überlegen.

Grüße
CAFEbohne
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Hallo
Bitte mal erst erklären,was du mit "Win 10 Cracks" ,meinst ? Ist es so,wie man daraus schlieschen könnte,dass du eine illegale Version hast?
Ist dein Windows 10 ordnungsgemäss von Microsoft aktiviert?
 

McLovin

treuer Stammgast
:) Die Syntax lässt darauf schließen, dass er Crack=Experte/Spezialist meint. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

CAFEbohne

Herzlich willkommen
Ist selbstverständlich eine Original-Version von WIN (sh. System-Angaben). Auch ganz normal aktiviert.

In der Tat meine ich Leute, die sich mit so einem für mich kuriosen Thema auskennen. Ich betreibe einen Alt-PC ebenfalls mit Win10 (MBR), wo sich die WinRE Tools normal aufrufen lassen. Jetzt habe ich eine Neuinstallation (Uefi), da geht es nicht. Erscheint mir nicht logisch. Daher mein Hilferuf.
 

areiland

Computer Legastheniker
Wenn die Wiederherstellungspartition von der Datenträgerverwaltung mit einer Belegung von 360 MB gelistet wird, dann stimmt mit diesem System was nicht. Denn diese Partition darf von Windows aus nicht zugreifbar und deshalb ihre Belegung auch nicht einsehbar sein.

Ich würde sagen, dass diese Wiederherstellungspartition entweder kompromittiert ist oder es gab mal eine weitere aktive Wiederherstellungspartition, die entfernt wurde.
 

CAFEbohne

Herzlich willkommen
Nein. Aus der Datenträgerverwaltung ist bzgl. der Belegung zur Wiederherstellungspartition nichts dergleichen erkennbar. Die Belegung selbst habe ich mal irgendwie über Diskpart oder ähnliches rausgefunden. Es ist eine glatte Neuinstallation mit Formatierung vorab.
-> letztlich greift WIN ja auch korrekt bei eigens gewählter "automatischer Reparatur" drauf zu, also da ist es. Nur der manuelle Aufruf scheitert.
-> mir wäre schon mal geholfen, wenn man dinge ausschließen kann. Pfadangabe irgendwo?, Registry-Eintrag irgendwo?
 

areiland

Computer Legastheniker
Du solltest Deine Informationen so bereitstellen, dass Missverständnisse ausgeschlossen sind! Dazu gehört eben auch, klar darzustellen, dass man die Belegung der Wiederherstellungspatition nicht in der Datenträgerverwaltung sehen konnte. Wenn die Powershell den Befehl: reagentc /info mit "Vorgang fehlgeschlagen: 3" quittiert, dann stand hundertprozentig eine Zeile darüber der Hinweis: "Dieser Befehl kann nur über eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechen ausgeführt werden." (mit Schreibfehler in "Rechten"). Das bedeutet, Du hattest die Powershell nicht mit Adminrechten ausgeführt und die Fehlermeldung damit selbst provoziert. Führ Reagentc /info also in einer Eingabeaufforderung oder Powershell aus, die als Administrator ausgeführt wurde.

Was bekommst Du angezeigt, wenn du versuchst in die erweiterten Startoptionen zu kommen?
 

CAFEbohne

Herzlich willkommen
-> den Hinweis mit der Belegung hatte ich nur aufgeführt, weil in anderen Threads oft die Frage kam, ob denn die Partition leer sei
-> wenn ich den manuellen Aufruf starte, kommt man auch auf die Recovery-Seite (mit hellblauen Hintergrund), wo dann theoretisch die Funktionen auswählbar/aufrufbar sind. Bei mir steht aber nur als Option "PC-ausschalten"
-> Administratorrechte bzgl. PowerShell als Admin ausgeführt habe ich gemacht. Eine extra Zeile steht da nicht. Ergebnis sieht so aus (wobei im Fensterkopf noch Adminstrator steht):

Windows PowerShell
Copyright (C) 2016 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

PS C:\Windows\system32> Reagentc /info
REAGENTC.EXE: Vorgang fehlgeschlagen: 3

REAGENTC.EXE: Fehler.

PS C:\Windows\system32>
 
Zuletzt bearbeitet:

Terrier!

gehört zum Inventar
verstehe nicht wo das Problem ist,
-> neu aufgesetztes Uefi-Win10 64-bit (OEM original-version; alle Updates inkludiert
was will man mit der Wiederherstellung wenn Windows neu ist und man keine Probleme hat.

Ansonsten funktioniert die Wiederherstellung ja nun auch oft nicht weil die Partitionstabelle verändert wurde durch ein Upgrade oder weil man halt doch nicht wirklich sauber clean installiert hat.

Grundsätzlich gehört doch ein Screen von der Datenträgerverwaltung zu so einer Frage.
450MB Partition am Anfang der Platte, dann die 100MB Uefi Partition und dann C: sollte na klar funktionieren.
Habe ich allerdings auch noch nie ausprobiert, warum auch, Windows 10 rennt.
 

CAFEbohne

Herzlich willkommen
Grundsätzlich hast du natürlich Recht. Die automatische Funktion scheint zu gehen und zur Not bliebe noch die WIN-CD. Aber normal ist es deswegen trotzdem nicht. Oftmals probiere ich am PC rum und lege daher WIN-Images an, die ich zur Not schnell wieder einspiele. Das geht nur nicht so einfach wie gedacht. Nachstehend mal was mir die PowerShell zeigt. Evlt. liegt das Problem in der zwischengeschobenen 16 MB Partition (sh. unten). Die wurde allerdings bei der Formatierung der 960 EVO SSD im Installationsprozess von Win selbst angelegt. Da mir das komisch vorkam, habe ich den Vorgang mehrfach ausgeführt, jedoch das Ergebnis der Partitionsanlage blieb immer gleich. Vielleicht müsste Partition 3 und 4 die Plätzte tauschen.

DISKPART> list volume

Volume ### Bst Bezeichnung DS Typ Größe Status Info
---------- --- ----------- ----- ---------- ------- --------- --------
Volume 0 F DVD-ROM 0 B Kein Medi
Volume 1 D DVD-ROM 0 B Kein Medi
Volume 2 S Sicherung NTFS Partition 2794 GB Fehlerfre
Volume 3 G Games NTFS Partition 978 GB Fehlerfre
Volume 4 C WIN10 NTFS Partition 465 GB Fehlerfre Startpar
Volume 5 NTFS Partition 450 MB Fehlerfre Versteck
Volume 6 FAT32 Partition 100 MB Fehlerfre System

DISKPART>

DISKPART> list partition

Partition ### Typ Größe Offset
------------- ---------------- ------- -------
Partition 1 Wiederherstellun 450 MB 1024 KB
Partition 2 System 100 MB 451 MB
Partition 3 Reserviert 16 MB 551 MB
Partition 4 Primär 465 GB 567 MB

DISKPART>
 
Zuletzt bearbeitet:

Terrier!

gehört zum Inventar
An der 16Mb liegt es nicht, die ist normal und sieht man nicht mal in der Datenträgerverwaltng.
Ansonsten fällt mir auch nichts auf was du da zeigts mit Diskpart.

Das Problem ist, weder diskpart noch powerschell noch Recovery Environment ist was für Normal User.
Probleme machen sich meist User selbst, die meinen Sie kennen sich bestens aus.
Ich zumindest verstehe nicht warum da Partition 6 angezeigt wird bei der 100Mb Partition oder Volume 6
Muss ich auch nicht wissen, diskpart kann ich zwar auch aufrufen aber rumfummeln tue ich damit nicht.
Volume 3 G Games NTFS Partition 978 GB Fehlerfre
Volume 4 C WIN10 NTFS Partition 465 GB Fehlerfre Startpar
Volume 5 NTFS Partition 450 MB Fehlerfre Versteck
Volume 6 FAT32 Partition 100 MB Fehlerfre System
Ich kenne die Datenträgerverwaltung die Wiederherstellungsfunktionen über Windows oder Installationsmedium wo man nur klick machen muss und wie man richtig clean installiert wenn das nicht funktioniert.

@ areiland ist da eher der Ansprechpartner, allerdings kann man normal gar nicht so viel Langeweile haben.

Ändern tut sich doch auch bei jeder neuen Windows Version was.
Das stimmt doch gar nicht oder ich verstehe das nicht.
https://msdn.microsoft.com/de-de/library/windows/hardware/dn938364(v=vs.85).aspxtut sich doch
Wenn Sie Windows mithilfe von über den Windows Bildverarbeitungs- und Konfigurations-Designer (ICD) erstellten Medien installieren, erhalten Sie standardmäßig eine dedizierte Partition für die WinRE-Tools auf UEFI- und BIOS-basierten Geräten, die sich direkt hinter der Windows-Partition befindet. Dadurch kann Windows die Partition bei Bedarf ersetzen und deren Größe anpassen.
Wenn Sie Windows mithilfe von Windows*Setup installieren, erhalten Sie dasselbe Partitionslayout, das Sie in Windows*8.1 hatten.)

Eine Partition WinRE Partition oder Wiederherstellung Partition hinter Windows C: habe ich noch nie gesehen bei einer Clean Neuinstallation.
Nach einem Upgrade von 1607 auf 1703 hat man eventuell da dann eine 2. 450MB Wiederherstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

CAFEbohne

Herzlich willkommen
Musste nunmehr doch nochmals ganz von vorne anfangen und WIN 10 neu installieren. Habe ziemlich die gleiche Installationsvorgehensweise wie bei vorangegangenen Durchgang gewählt. Nunmehr ist WINRe aber von selbst am richtigen Platz. Shell-Befehl Reagentc /info zeigt auch entsprechende Werte an. Weshalb es beim ersten Installationsdurchgang fehlte, wird wohl ein WIN-Geheimnis bleiben.

Alles gut also.

Danke fürs Mitmachen.

Gruß
CAFEbohne
 
Oben