Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows Subsystem for Android: Update für die populärste nicht nutzbare Funktion von Windows 11

OliverL

gehört zum Inventar
Als Nutzer hat es Nachteile. Ein Backup läßt sich u.U. nicht auf anderen Geräten installieren.
Der Platzvorteil gegenüber nach Architektur getrennten APKs ist teils ziemlich gering.
Eine gute App hat ihr Backup (Konfiguration, Daten) im Jahr 2022 in der eigenen Cloud oder schließt sich in Android Backup ein, denn ein Smartphone muss zu jeder Sekunde ausfallen dürfen (Defekt, Diebstahl, Fehlfunktion), ohne dass man Datenverlust erleidet. Man macht einfach auf dem nächsten Endgerät weiter (z. B. Fallback-Smartphone, PC, Tablet).
Aus dem Grund nutze ich auch kein Threema, weil mir meine Daten zu wichtig sind. Früher bot Threema die Möglichkeit des täglichen automatischen verschlüsselten Backups in die Cloud - heute nur noch der Konfiguration, nicht aber des Chat-Verlaufs. Daher habe ich es zwar noch installiert für so 1-2 Aluhut-Kommunikationspartner, aber das ist für mich zu unprofessionell, manuelle Sicherungen erstellen und diese dann transferieren zu müssen. Wer macht das schon regelmäßig oder gar täglich.
Schon Systeme, die nicht permanent synchron sind, also z. B. Datenverlust von 23h59' by design erfahren, sind eher etwas für Privatnutzer oder die, denen ihre Daten nicht wichtig sind. Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals im Leben Daten verloren zu haben.
 
Anzeige

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Ich meinte das Backup der App, nicht der Daten.

App-Daten Backup ist bei Android sowieso "schwierig"...
 

Baumg.P

nicht mehr wegzudenken
Android Apps auf Windows 11 bleibt für mich weiterhin der größte Schwachsinn, den Microsoft je gemacht hat. Ich bin aber grundsätzlich kein Fan von Android oder PWAs. Ich persönlich würde nie Android Apps unter Windows nutzen, auch dann nicht, wenn sie wie Windows Apps funktionieren und aussehen. Deswegen kann mir diese Funktion gestohlen bleiben und zwar auch dann, wenn man sie nutzen kann.

Der einzige Grund, warum ich zu Windows 11 gewechselt bin, obwohl ich nicht unterstützt werde wegen einer 7. Generation der Intel CPU, war wegen dem neuen Start, der neuen Taskleiste, den neuen Einstellungen (ich hoffe die Systemsteuerung verschwindet bald komplett aus Windows) und ein paar kleinen anderen Sachen. Darunter war aber nie das Android Subsystem für Android oder Linux. Linux Systeme werden von mir in einer VM ausgeführt und das wird sich auch nicht ändern.

Populäre Funktion ohne die Möglichkeit diese nutzen zu können trifft es in der Tat perfekt.
Eher „schwachsinnige Funktion“ als „populäre Funktion“ trifft es meiner Meinung nach eher. Android Apps unter Windows klingt einfach nur dumm, um ehrlich zu sein. Da war jede andere Sache von Microsoft bisher sinnvoller, selbst der ganz alte Store unter Windows 8. Subsystem für Linux ist von mir aus nützlich, aber ich finde VMs dennoch weit besser und nützlicher. Aber das Android Subsystem für Windows ist in meinen Augen der größte Schwachsinn den man überhaupt machen konnte.
Apple zeigt schon jahrelang wie man auch mit einem Nischensystem (Mehr ist iOS im Vergleich zu Android leider nicht) bestehen kann. Ich hatte jahrelang ein iPhone und war sehr zufrieden aber der goldene Käfig schränkt die Nutzung deutlich ein wenn man nur ein Gerät aus dem Hause Apple nutzt.
iOS ist um Welten besser als Android. Ich rede da aus eigener Erfahrung, da ich selbst ein iPhone habe und meine Eltern beide ein Android und mein Vater häufig meine Hilfe dabei braucht. Android ist einfach gegenüber von iPhones alles andere als gut oder benutzerfreundlich. Ich persönlich werde nie im Leben ein Android System nutzen, da ich das System nicht mag. Ich habe wie gesagt ein iPhone und fühle mich alles andere als eingeschränkt. Ich bin eher froh, kein Android nutzen zu müssen, den schlechter als Android kann kein System sein.

Mein erstes Smartphone war übrigens ein Windows Phone.
 

Bonnyblank

Freigeist und "musical omnivore"
Der einzige Grund, warum ich zu Windows 11 gewechselt bin, war wegen dem neuen Start, der neuen Taskleiste, den neuen Einstellungen (ich hoffe die Systemsteuerung verschwindet bald komplett aus Windows) und ein paar kleinen anderen Sachen.
ot:
... echt jetzt, geht das schon wieder los? :rolleyes: Nur weil du nichts mit anfangen kannst, kann das weg? :unsure:
 

FZ61

gehört zum Inventar
Also diese Android Apps auf Windows hätten einen gewissen Scharm, halte ich aber für so notwendig wie Menschen auf dem Mars.
 
G

Gelöschtes Mitglied 121729

Gast
Mein erstes Smartphone war übrigens ein Windows Phone.
Man könnte jetzt sagen: Das erklärt einiges... ;)
Ich hatte früher Androiden bin 2015 mit Release von Windows 10 auf Windows Phone umgestiegen und war zufrieden bis MS den Stecker gezogen hat. Danach bin ich wieder bei verschiedenen Androiden gelandet bis ich mich entschieden habe mal etwas neues zu probieren und da habe ich mir ein iPhone 11 (Standard) geholt. Mit dem iPhone war ich an sich auch zufrieden aber die Anbindung an den PC hat mir gefehlt. Nun hätte ich meinen selbstgebauten und über viele Jahre mit viel Herzblut gepflegten und aufgerüsteten Windows PC mit dem ich voll zufrieden bin gegen einen Mac ersetzen können aber das wars mir nicht wert. Schließlich kam dann die Vertragsverlängerung und mir wurde das Flip 3 von Samsung (Ein Konzern den ich nicht wirklich mochte) angeboten und je mehr ich mich darüber informiert habe desto mehr hat es mir gefallen also bin ich wieder bei Android und habe auch meine Anbindung zum PC die ich brauche. Android ist nicht grundsätzlich schlecht man muss nur darauf achten was man genau bekommt. Samsung, Sony und Co. liefern kein pures Android aus und man kann sagen das sie darin rumfuschen aber Samsung hat in der OneUI Features für Foldables angepasst die Google aktuell noch für Android plant. Ich bin zufrieden mit dem was ich habe und bereue den Weg den ich bis heute gegangen bin nicht da er mir viel Erfahrung gebracht hat.

ich hoffe die Systemsteuerung verschwindet bald komplett aus Windows
Zwar kann man und das tut man auch sehr aktiv, die Systemsteuerung in den Hintergrund schieben und das was man davon braucht in den Einstellungen verlinken aber ganz abschaffen kann man sie eben nicht weil sie vom System benötigt wird. Demnach wird dein feuchter Traum nie wahr werden können, außer MS entwickelt ein komplett neues OS das mit Windows nichts mehr zu tun hat aber das hat man schon Anfang der 2000 gemacht und sich gegen einen Release entschieden.
Also diese Android Apps auf Windows hätten einen gewissen Scharm, halte ich aber für so notwendig wie Menschen auf dem Mars.
Sag nicht sowas sonst wird unser Retter Elon Musk der alle unsere Ersparnisse und Einkommen von unseren Konten auf seine retten will noch traurig. ;P
 

OliverL

gehört zum Inventar
iOS ist um Welten besser als Android. Ich rede da aus eigener Erfahrung, da ich selbst ein iPhone habe und meine Eltern beide ein Android und mein Vater häufig meine Hilfe dabei braucht. Android ist einfach gegenüber von iPhones alles andere als gut oder benutzerfreundlich. Ich persönlich werde nie im Leben ein Android System nutzen, da ich das System nicht mag. Ich habe wie gesagt ein iPhone und fühle mich alles andere als eingeschränkt. Ich bin eher froh, kein Android nutzen zu müssen, den schlechter als Android kann kein System sein.

Ich nutze nur pures Android unter Nokia (HMD Global) oder Google Pixel mit Microsoft Launcher, Office 365, TeamViewer (auch Host) und betreue auch iOS. Für mich ist es genau umgedreht. Android 10/11/12 ist für mich das effizienteste und sicherste Smartphone OS (bei monatlichen Sicherheitsupdates), bzw. man muss natürlich auch den Fähigkeiten des Herstellers blind vertrauen. Und was Apple sich in den letzten 5 Jahren mit iOS geleistet hat an Schwachsinn, passt auf keine Kuhhaut (ich sage nur iCloud-Hacks dank trotz Aktivierung nicht funktionsfähigem 2FA, beliebig viele (!!!) Passwort-Versuche,... einfache Entsperren/Zugriff auf Kontakte bei Diebstahl eines iPhone nach mehreren Hauptversions-Upgrades,... wie schlecht kann man nur sein.
Noch schlechter sind nur Android-Geräte aus dem Staatsterror-China, aus der Volksrepublik. Aber die Teile sind natürlich ein paar Euro billiger als sichere Geräte mit Software/Firmware aus demokratischen Rechtsstaaten (wie dem wahren China, Taiwan R. O. C.) und werden daher gekauft wie blöde. Ist den meisten also ohnehin alles egal.

Also diese Android Apps auf Windows hätten einen gewissen Scharm, halte ich aber für so notwendig wie Menschen auf dem Mars.
Ich würde gewisse Apps, die es nur für Android gibt, gerne zusätzlich auch vom großen Bildschirm/Tastatur/Maus bedienen können, in einem Fenster wie jedes andere App. Beispiel: Picnic, Homematic IP.
Allerdings kann ich die Anbieter auch sehr gut verstehen, dass sie nur eine einzelne UI pflegen möchten und ihre Apps nicht auch z. B. im Browser anbieten.
Nicht, dass ich es unbedingt bräuchte, ich könnte mein Smartphone ja auch per TeamViewer fernsteuern. Aber dazu muss ich es in die Hand nehmen und entsperren. Das ist nicht Cloud-like - alles und überall synchron zu haben und bedienen zu können wie Teams, Skype, Exchange, Slack,...
 
G

Gelöschtes Mitglied 121729

Gast
Für mich ist es genau umgedreht.
Genau das ist der Punkt den viele vergessen. Jeder Mensch ist anders und dementsprechend braucht es unterschiedliche Systeme und Geräte auf dem Markt. Google hat nicht ohne Grund sein Android als beliebtestes mobiles OS etablieren können. Zwar bietet iOS den Vorteil das es nur auf Apple Geräten läuft und demensprechend besser angepasst werden kann aber die Geräteauswahl ist sehr eingeschränkt. Bei Android ist es so das viele daran arbeiten und das OS für ihre Geräte anpassen müssen aber hat man einen guten Hersteller gefunden läuft es auch und die Auswahl der Geräte ist dadurch natürlich viel größer.
per TeamViewer fernsteuern
Wozu? Jede Android App die ich auf dem Flip 3 nutze und mal auf dem PC benötige steuere ich über die Smartphone-Link App. Man kann jetzt kritisieren das nicht alle Androiden voll unterstützt werden aber es werden immer mehr und irgendwann spielt es keine Rolle mehr welches Android Phone man nutzt. Zudem ist die Lösung deutlich schlanker als das WSA da man die Android Apps nicht alle installieren muss sondern nur spiegelt. Von den Extras wie Bilder per WLAN zu übertragen und alle eingehenden Nachrichten bequem in den Windows Benachrichtigungen lesen und beantworten zu können mal abgesehen.
 

DonRolando

Professional by day, code monkey at night.
Als Nutzer hat es Nachteile. Ein Backup läßt sich u.U. nicht auf anderen Geräten installieren.
Der Platzvorteil gegenüber nach Architektur getrennten APKs ist teils ziemlich gering.
Wenn Du die App selbst sicherst indem Du die installierte App in ein APK extrahierst... ja dann fehlt evt etwas, weil eben nur das bei Dir gelandet ist was für dein System notwendig war.
Aber persönlich halte ich eh nicht viel davon alte Stände der App zu sichern. Das sind dann die Nutzer die meckern wenn ihre 3 Jahre alte App nicht mehr geht weil man am backend was ändern müsste. Und bei 99,9% der Nutzer geht es weil die den Store brav updaten lassen.
Verstehe ja wenn jemand dem Entfernen aus dem Store damit begegnen will - aber meist fehlt ja sowieso mehr als die reine App um das Teil sauber weiter betreiben zu können. Und gerade bei großen Apps mit nativem Code spart das endlos Speicher (auf Gerät und beim Download) wenn nicht alle Prozessorarchitekturen gemeinsam mal auf Halde mit enthalten sind oder 20 Sprachen obwohl das Telefon nur auf Deutsch oder Englisch betrieben wird...
 

Baumg.P

nicht mehr wegzudenken
ot:
... echt jetzt, geht das schon wieder los? :rolleyes: Nur weil du nichts mit anfangen kannst, kann das weg? :unsure:
Nicht nur ich bin dieser Meinung, sondern mehrere. Im Feedback Hub gibt es dazu mehrere Threads.

Man könnte jetzt sagen: Das erklärt einiges... ;)
Ich hatte früher Androiden bin 2015 mit Release von Windows 10 auf Windows Phone umgestiegen und war zufrieden bis MS den Stecker gezogen hat. Danach bin ich wieder bei verschiedenen Androiden gelandet bis ich mich entschieden habe mal etwas neues zu probieren und da habe ich mir ein iPhone 11 (Standard) geholt. Mit dem iPhone war ich an sich auch zufrieden aber die Anbindung an den PC hat mir gefehlt. Nun hätte ich meinen selbstgebauten und über viele Jahre mit viel Herzblut gepflegten und aufgerüsteten Windows PC mit dem ich voll zufrieden bin gegen einen Mac ersetzen können aber das wars mir nicht wert. Schließlich kam dann die Vertragsverlängerung und mir wurde das Flip 3 von Samsung (Ein Konzern den ich nicht wirklich mochte) angeboten und je mehr ich mich darüber informiert habe desto mehr hat es mir gefallen also bin ich wieder bei Android und habe auch meine Anbindung zum PC die ich brauche. Android ist nicht grundsätzlich schlecht man muss nur darauf achten was man genau bekommt. Samsung, Sony und Co. liefern kein pures Android aus und man kann sagen das sie darin rumfuschen aber Samsung hat in der OneUI Features für Foldables angepasst die Google aktuell noch für Android plant. Ich bin zufrieden mit dem was ich habe und bereue den Weg den ich bis heute gegangen bin nicht da er mir viel Erfahrung gebracht hat.

Wenn es für dich passt, ist es doch okay. Für mich ist Android nichts und wird nie was für mich sein. Ich habe ein iPhone und ein Windows Notebook und ebenfalls keinen Mac und bin froh, beides getrennt voneinander nutzen zu können, ohne beides miteinander verbunden zu haben.

abschaffen kann man sie eben nicht weil sie vom System benötigt wird
Ich weiß nicht woher du diese Info hast, aber sie ist ganz einfach nicht richtig. Sogar Microsoft selbst spricht von einer „Entfernung der Systemsteuerung“ und nicht von einer „in den Hintergrund Verschiebung“. Im Hintergrund ist es ja aktuell schon, was auch richtig so ist, aber sie gehört entfernt, da sie einfach nicht mehr zeitgemäß ist.
Google hat nicht ohne Grund sein Android als beliebtestes mobiles OS etablieren können.
Dem muss ich widersprechen, aber nicht aus eigener Erfahrung. Meine Cousine hatte ein Samsung Gerät unf ist dann auf ein iPhone gewechselt. Bei Samsung war sie kurz, inzwischen ist sie beim iPhone länger. Bisher hatte sie kaum einen eigenen Laptop benötigt, aber letztes Jahr ein Mac Book bekommen.
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
Nicht nur ich bin dieser Meinung, sondern mehrere

Donner wetter

macht die Sache nur leider auch nicht besser

Für mich ist Android nichts und wird nie was für mich sein

kannst du nicht einfach respektieren, das andere das anders sehen? scheinbar nicht, sonst gäbe es von dir nicht immer die selbe Leier


Dem muss ich widersprechen

wie wollt ihr das beurteilen wenn ihr Android gar nicht nutzt?

gähn, deine "Argumente" langweilen ohne Ende
 
G

Gelöschtes Mitglied 121729

Gast
Diese Diskussion wieder ob nun iOS oder Android besser ist führt am Ende nur zu Streit weil beides seine Daseinsberechtigung sowie Vor- und Nachteile hat. Ich war nie ein Fan von Android und hatte knappe 2 Jahre ein iPhone im Einsatz, klar waren die Unterschiede für mich spürbar aber ich konnte mit beidem problemlos arbeiten. Außerdem sollte man auch mal überlegen wofür es Mobiltelefone bzw. SmartPHONES eigentlich gibt denn das haben die meisten scheinbar nicht verstanden sonst würden sie auch mal Anrufe entgegennehmen. Kommunizieren egal ob über Anrufe, SMS, Messenger, E-Mails usw. kann man sowohl mit Android als auch mit iOS wunderbar. Die Appstores unterscheiden sich aber aus beiden bekommt man mehr als genug Apps und vom Formfaktor sind Smartphones mittlerweile so einheitlich das du ein iPhone neben ein Android Phone legen kannst und zweimal hinschauen musst um den Unterschied zu sehen. Ende vom Lied: Man kann nicht einheitlich festlegen welches nun besser ist denn das muss jeder individuell für sich selbst entscheiden und das möglichst ohne das auf einen eingeredet wird als wären die Zeugen Jehovas oder ein Vertreter an der Tür. ;)
Ach und falls ihr es vergessen habt geht es hier um das WSA und das läuft nicht mit iOS Apps. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Baumg.P

nicht mehr wegzudenken
kannst du nicht einfach respektieren, das andere das anders sehen?
Ich respektiere es doch, ich habe nur gesagt, dass es für mich nichts ist und nichts sein wird. Andere können das gerne anders sehen und auch gerne Android nutzen, aber ich werde es nicht machen.

Es liegt ein Unterschied darin ob ich schreibe „Android ist scheiße und soll niemand nutzen“ (was ich übrigens nie gesagt habe) oder ob ich „für mich ist Android nichts und wird nie was sein“ (das habe ich immer geschrieben und sonst nichts). Ich persönlich werde nie ein Android nutzen, aber was andere nutzen ist mir egal. Wenn wer Android nutzen will, soll er doch. Aber deswegen muss ich noch lange kein Android nutzen oder es mögen.

Dein Kommentar kam bei mir so an, wie als ob es falsch ist, dass ich persönlich kein Android mag und nie mögen werde. Was ich mag und was nicht entscheide immer noch ich und mir kann niemand sagen was falsch ist. Android hat seine Daseinsberechtigung, mehr aber auch nicht für mich.

wie wollt ihr das beurteilen wenn ihr Android gar nicht nutzt?
Ich kenne es, weil ich es manchmal bei meinen Eltern manchmal nutze, da sie meine Hilfe brauchen und um ehrlich zu sein finde ich Android ziemlich umständlich zu bedienen und alles andere als übersichtlich. Bei meinem Vater findet man zum Teil nicht einmal alle installierten Apps einfach. Bei iOS hingegen ist alles auf dem Startmenü.

Diese Diskussion wieder ob nun iOS oder Android besser ist führt am Ende nur zu Streit weil beides seine Daseinsberechtigung sowie Vor- und Nachteile hat. Ich war nie ein Fan von Android und hatte knappe 2 Jahre ein iPhone im Einsatz, klar waren die Unterschiede für mich spürbar aber ich konnte mit beidem problemlos arbeiten. Außerdem sollte man auch mal überlegen wofür es Mobiltelefone bzw. SmartPHONES eigentlich gibt denn das haben die meisten scheinbar nicht verstanden sonst würden sie auch mal Anrufe entgegennehmen. Kommunizieren egal ob über Anrufe, SMS, Messenger, E-Mails usw. kann man sowohl mit Android als auch mit iOS wunderbar. Die Appstores unterscheiden sich aber aus beiden bekommt man mehr als genug Apps und vom Formfaktor sind Smartphones mittlerweile so einheitlich das du ein iPhone neben ein Android Phone legen kannst und zweimal hinschauen musst um den Unterschied zu sehen. Ende vom Lied: Man kann nicht einheitlich festlegen welches nun besser ist denn das muss jeder individuell für sich selbst entscheiden und das möglichst ohne das auf einen eingeredet wird als wären die Zeugen Jehovas oder ein Vertreter an der Tür. ;)
Ach und falls ihr es vergessen habt geht es hier um das WSA und das läuft nicht mit iOS Apps. :)
Ja, beides hat seine Daseinsberechtigung. Aber ich weiß nicht ob du alle Kommentare durchliest. Zwischen „Android ist für mich nichts und wird es auch nie sein“ und zwischen „Android ist kein gutes System und sollte von niemandem genutzt werden“ liegt ein großer Unterschied. Ich habe immer nur gesagt, dass es für mich nichts ist und nie sein wird und nicht, dass man es nicht nutzen darf. Deswegen verstehe ich auch nicht, wieso mir unterstellt wird, dass ich Android nicht respektiere, nur wenn ich es selbst nicht nutze bzw. nie persönlich nutzen will. Andere können es gerne nutzen, nur eben ich nicht. Wo bitte akzeptiere ich da bitte nicht, dass Android existiert? Nur ich werde es niemandem empfehlen können (wie gesagt, kenne es ein wenig von meinen Eltern) und auch persönlich nie nutzen.

Und so sieht es auch mit dem Android Subsystem für Android aus. Für mich ist und bleibt es Schwachsinn und vermisse es nicht, da ich schlicht und einfach auf dem PC keine Android Apps will und auch keine Verknüpfung zwischen Smartphone und PC brauche. Ich sehe da keinen Sinn dahinter. Genauso wenig bei PWAs. Andere können es gerne nutzen und es sogar praktisch finden, deswegen muss ich das noch lange nicht. Akzeptieren heißt nicht es mögen zu müssen oder einen Sinn darin zu sehen, sondern es einem einfach egal sein kann.

Für mich sind Smartphone und PC getrennte Systeme und deswegen will ich sie auch getrennt behandeln und brauche auch keine Verknüpfung zwischen beiden Geräten. Deswegen hab ich auch ein iPhone und ein Windows Gerät und nicht wegen dem iPhone zusätzlich einen MAC und es ist aktuell nicht geplant daran etwas zu ändern, sondern genau bei dieser Konstellation auch bei einem Neukauf der Geräte zu bleiben, da es für mich so einfach am besten funktioniert.
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
Ich respektiere es doch

das wirkt aber auf Außentsehende anders, du kommst halt anders rüber

beschäftige dich mal mit Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung


Ich persönlich werde nie ein Android nutzen, aber was andere nutzen ist mir egal.

wenn dir das egal ist, warum redest du dann hier im Forum über nichts anderes?


Dein Kommentar kam bei mir so an, wie als ob es falsch ist, dass ich persönlich kein Android mag und nie mögen werde.

dann hast du meinen Kommentar nicht verstanden


Was ich mag und was nicht entscheide immer noch ich und mir kann niemand sagen was falsch ist.

doch kann man und wird man, da kannst du sicher sein
 

Baumg.P

nicht mehr wegzudenken
wenn dir das egal ist, warum redest du dann hier im Forum über nichts anderes?
Weil es hier um das Android Subsystem geht und das hat auch was mit dem System Android zu tun. Bei dem Thema „Android Subsystem“ kommt man dann zwangsläufig zum System „Android“ und dann auch zum Konkurrenten „iOS“, da beides Smartphone Systeme sind. Deswegen bin ich beim Thema des Threads geblieben und bin nicht allzu weit davon abgewichen.
doch kann man und wird man, da kannst du sicher sein
Nein, man kann nicht andere Meinungen als falsch betiteln, denn wer entscheidet was falsch ist? Es entscheiden sicher nicht andere für mich was ich für richtig oder falsch halten muss, sondern dass entscheide einzig und alleine ich bzw. jede Person für sich selbst nur keine Person für andere. Du kannst also nicht meine Meinung als falsch beurteilen, denn sonst darf ich das mit deiner ebenso. Wenn du sagst meine Meinung ist falsch, dann sehe ich deine ebenfalls als falsch an. Ende dieser Diskussion, was falsch und richtig ist.

Ich werde bei meiner Meinung bleiben und die wird mir niemand ausreden können, auch wenn ihr es versucht, es wird nicht klappen. Ich will aber genauso wenig andere von meiner Meinung überzeugen, da es nur meine Meinung ist und nicht die von anderen sein muss. Überzeugen lasse ich mich nur mit Fakten und bisher hat mir keiner Fakten geliefert.
 

Mister1302

nicht mehr wegzudenken
@PeteM92 Ich hatte jahrelang ein iPhone und war sehr zufrieden aber der goldene Käfig schränkt die Nutzung deutlich ein wenn man nur ein Gerät aus dem Hause Apple nutzt.
Darf ich mal fragen was denn einschränkt? Das wird immer wieder so gesagt, welche Freiheit nutzen denn die Android Nutzer hier so?

Ich meine es müssen ja gefühlt 1000 User hier Custom Roms einspielen und die Microsoft GUI nutzen für Android.

Ja sicher gibt es Punkte aber wer nutzt denn hier so die Freiheit mit gesperrten Bootloader oder sucht sein Gerät nach der CPU aus, damit man überhaupt Custom Roms nutzen kann. Mit dem Surface DUO kann es ja nicht sein.
 
G

Gelöschtes Mitglied 121729

Gast
Es liegt ein Unterschied darin ob ich schreibe „Android ist scheiße und soll niemand nutzen“ (was ich übrigens nie gesagt habe) oder ob ich „für mich ist Android nichts und wird nie was sein“ (das habe ich immer geschrieben und sonst nichts).
schlechter als Android kann kein System sein

Darf ich mal fragen was denn einschränkt?
Ganze einfach: Verbinde ich ein iPhone per USB-Kabel mit dem Windows PC kann ich keine Daten über den Datei Explorer übertragen sondern benötige Anwendung wie iMazing die in der kostenlosen Version kaum nutzbar sind (Einschränkung sowohl bei der Anzahl der zu übertragenden Dateien als auch bei der Geschwindigkeit). Zudem kann ich meine Smartphone Benachrichtigungen und Apps mit einem Androiden nahtlos auf dem PC erhalten wofür ich bei iOS auch wieder ein extra Programm kaufen muss. Die Smartphone-Link App ist kostenlos, vorinstalliert, verbraucht weniger Speicher als bspw.. iMazing und kann alles was ich persönlich brauche.
Custom Roms einspielen und die Microsoft GUI nutzen für Android
Wozu sollte man dies tun? Einfach Microsoft (Arrow) Launcher installieren und einrichten das wars. Übrigens braucht es nicht mal einen extra Launcher da MS Dienste auch als einzelne Apps genutzt werden können und sich der MS Account problemlos mit dem Phone verknüpfen lässt um die Dienste nahtlos zu nutzen. Ich sage es immer wieder: Ich arbeite hauptsächlich mit Anwendungen und weniger mit der Oberfläche eines Systems, daher reicht es mir auch wenn diese schlicht und einfach gehalten ist.
 
Anzeige
Oben