[gelöst] Windows Update auf 20H2 - VirtualBox muß deinstalliert werden

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

Andreas99999

Herzlich willkommen
Hallo zusammen,

ich bin seit drei Stunden am verzweifeln weil das Update von Windows 10 auf 20H2 wegen Virtualbox nicht weiterläuft.
Ich habe Virtualbox seitdem deinstalliert (kein Erfolg), neu installiert (neuste Version, kein Erfolg), deinstalliert (kein Erfolg). Dann Revo Uninstaller installiert, Virtualbox installiert, deinstalliert inkl. Intensiv-Suche nach Resten und löschen - kein Erfolg.

Wie kann ich die Prüfung auf inkompatible Software umgehen? Gibt es dafür einen Trick, eine Datei die editiert werden kann etc.?

Oder kann ich Virtualbox noch auf andere Art deinstallieren (ich hasse es diese Frage stellen zu müssen).

Hoffentlich kann mir jemand helfen. Sonst war's das mit Updates bei Windows 10.
LG, Andreas
 
Anzeige

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo @Andreas99999 und willkommen, woran erkennst Du, dass VirtualBox für das nicht ausführbare Update verantwortlich ist?

Gab oder gibt es eine Fehlermeldung, dann bitte davon mal einen Screenshot hier hochladen im nächsten Beitrag

Lese aber bitte auch mal hier



 
Zuletzt bearbeitet:

MSFreak

gehört zum Inventar
Wenn VB wirklich der Verursacher sein soll, was ich mir nicht so richtig vorstellen kann da VB bei mir diesbezüglich keine Probleme bereitet, dann deinstalliere den doch einfach. Nach dem Update einfach wieder die aktuellste Version installieren. Du musst aber dann in den VMs die Gasterweiterungen wieder nachinstallieren da diese sich verändert hat.
Nachtrag:
Nach der Deinstallation vom VB muss das System neu gestartet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 116810

Gast
Probiere es mal so. Alles was davon schon erledigt wurde braucht nicht mehr ausgeführt werden.

Unter "Programme & Features" VBox deinstallieren.

Windows Explorer folgender Pfad: "C:\Windows\System32\drivers\" lösche hier folgende Dateien:

Vboxdrv.sys
Vboxnetadp.sys
Vboxnetflt.sys
Vboxusbmon.sys
Vboxusb.sys

Dann gehe in die Reg unter "HKEY_LOCAL_MACHINE/SYSTEM/CURRENTControlSet/Services" hier löscht du die Ordner

VBoxDrV
VBoxNetAdp
VBoxNetFlt
VBoxUSBMon
VBoxUSB

Reg schließen und Neustart machen, jetzt sollte VBox komplett deinstalliert sein.
 

Andreas99999

Herzlich willkommen
Hallo zusammen, danke schön für eure raschen Antworten!

@Jürgen die Meldung hänge ich an, ist aber selbstsprechend: ich soll VirtualBox deinstallieren (ja, ich hatte es auch tatsächlich installiert). Den älteren Beitrag auf drwindows.de, den du noch verlinkt hast, habe ich gelesen und deshalb vorab schon mit Revo Uninstaller getestet. Leider wie beim damaligen Thread ohne Erfolg (auch was die anderen Maßnahmen angeht).

@MSFreak wie ich beschrieben hatte haben reguläre Deinstallationen, und ja auch mit zwischenzeitlichen Neustarts, leider keinerlei Erfolg.

@.Manfred danke, das war neu für mich. Habe im system32/drivers Ordner nur noch VBoxNetLwf.sys und VBoxNetAdp6.sys gefunden, beide gelöscht. In der Registry war nur VBoxNetAdp als Ordner drin - auch gelöscht. Damit ist das gleiche erledigt wie in deinem Link, @Tarantula-X . Danke.

Nach Neustart nochmal probiert - gleiche Meldung - ich soll VirtualBox deinstallieren. Schade.

Zusätzlich habe ich dann weiter manuell gesucht. Unter C:\ProgramData gab es auch noch einen VirtualBox Ordner mit Logfiles. Hab ich gelöscht. Meine virtuellen Maschinen hatte ich auf E:, dort habe ich einen Veracrypt Container angelegt und alles reingeschoben, so dass Windows nichts mehr von VirtualBox sieht.

Dann Neustart.
Problem: Es kommt weiter die selbe Meldung, ich soll VirtualBox deinstallieren. Hat also alles nicht geholfen.

Gibt's noch weitere Vorschläge?

LG Andreas
 

Anhänge

  • virtualbox.jpg
    virtualbox.jpg
    35,6 KB · Aufrufe: 24

Andreas99999

Herzlich willkommen
Hab's gefunden. Wie bei BornCity beschrieben, den Jürgen verlinkt hatte:

Unter C:\$WINDOWS.~BT\Sources\Panther gibts eine Datei mit Endung _APPRAISER_HumanReadable.xml -> die enthält das Problem im Klartext.

Hier war's:

<Property Name="LowerCaseLongPathUnexpanded" Value="%programfiles(x86)%\linuxlive usb creator\tools\virtualbox\portable-virtualbox\app64\virtualbox.exe" Ordinal="1" />

Hatte also den LinuxLive USB Creator noch installiert, der wiederum eine Portable Version von VirtualBox beinhaltet. Juchu, deinstalliert und zack, Windows-Update-Installation wird fortgesetzt.

DANKE an alle! Und an @Jürgen im speziellen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Danke für das Feedback :)
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben