Windows Update macht Ärger

magigstar

kennt sich schon aus
Hallo zusammen,

danke für die Möglichkeit hier mein Problem zu erneuern.
Ich bin neu hier.

Ich habe mein Update heute, wo ich gezwungen war es auszuführen auch ausgeführt.

Dabei konnte ich das Update nicht installieren. Den Notebook konnte ich weiterhin nutzen.

Als ich ihn aber neu gestartet, versucht der Notebook Windows zu reparieren, aber es gelingt nicht.

Was kann ich machen? Brauche ich eine Windows-CD?
 
Anzeige

MSFreak

gehört zum Inventar
Hallo und erst einmal herzlich willkommen hier im Forum :)

Um hier nicht Rätselraten zu müssen, benötigen wir von dir genaue Informationen zu deinem System und dem Windows und von welcher Version auf welche Version "zwangsweise" upgedatet wurde.
Wobei ich das mit dem Zwangsupdate ein bisschen skeptisch sehe :)
Und wichtig ist zu wissen welche Antivirensoftware verwendet wird, oft behindern externe Antivirensoftware das Windows-Update.
 

magigstar

kennt sich schon aus
Hallo,
also, es handelt sich um Windows 10, 64 Bit.

Das Update ist das Mai-Update, also Windows 2004. Zuvor hatte ich Windows 1909.

Ich konnte nur das Update für sieben Tage aussetzen, was ich auch gemacht habe. Aber es hätte nun daran nichts geändert.


An sich benutze ich als Antivirensoftware die von Microsoft. Ich weiß, ganz schlecht.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
An sich benutze ich als Antivirensoftware die von Microsoft. Ich weiß, ganz schlecht.
... ganz im Gegenteil, nur so bekommst du keine Probleme mit dem System. Hier ein paar Infos dazu:
Unter Windows 10 wird keinerlei externe AV oder ISS mehr benötigt, unabhängig davon, dass das Defender Security Center vollkommen ausreichend und gut ist, machen genannte externe Programme nichts als Probleme, spätestens beim nächsten Windows Funktionsupdate (Upgrade).
Der Defender ist speziell auf Windows 10 abgestimmt und schneidet bei Test-Magazinen vollkommen ebenbürtig ab und mit weniger Problemen bei Updates.
Den Windows Defender kann man inzwischen als vollwertige Suite ansehen:
- Antivirus
- Anti-Ransomware
- Exploitschutz
- Orderschutz (optional)
Jeder Hersteller einer AV oder ISS ist davon überzeugt das beste Produkt zu haben. Dem ist aber leider nicht so. Und ja, jedes dieser Programme hat ihr Berechtigungsdasein, aber arbeiten die auch zuverlässig und störungsfrei mit Windows 10 zusammen ? Die Vergangenheit und etliche Beiträge hier in diesem Forum und Anderen zeigen das Gegenteil. Daher muss jeder für sich selbst entscheiden was für ihn richtig ist.
Eins lasse dir aber gesagt sein: Kein Antivirenprogramm der Welt ersetzt deinen logischen Menschenverstand und Misstrauen im Umgang mit dem Internet.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
AW: Windows Update macht Ärger

Versuche es mit einem Inplace Update mit Erhalt der eigenen Daten und Apps.
Lade dir hier mit einem anderen PC das MCT-Tool herunter:
Windows 10 herunterladen
Erzeuge dann einen MCT-Stick:
Windows 10: Boot-Stick erstellen – so gehen Sie vor | TippCenter
Lese dir dann diese Anleitung sorgfältig durch, ansonsten droht Datenverlust:
Inplace Upgrade Windows 10 schnell reparieren Deskmodder Wiki
Dann kannst du einen Inplace Update machen, danach sollte i.d.R. wieder alles funktionieren.
 

Porky

gehört zum Inventar
Erst einmal musst du Windows wieder starten können, sonst geht kein Inplace Update. Oder kommst du wieder in's System?
 

MSFreak

gehört zum Inventar
@Porky

du kannst den PC auch vom MCT-Stick booten und dann einen "Inplace Update" machen.
Schritt für Schritt: Die Installation von Windows 10
screenshot.1.jpeg
 

Freizeit

gehört zum Inventar
Das lese ich zum ersten Mal.
Ein Inplace geht nach meinen Erfahrungen nur aus lfd. System. Da hilft kein Boot-Medium!
 

MSFreak

gehört zum Inventar
@Freizeit,

deshalb auch das "Inplace Update" in Anführungszeichen.
Natürlich kann ein Inplace Update nur im laufenden System erfolgen, aber wenn man mit dem Stick einen Update (siehe Screenshot) macht, sollte es zum gleichen Ergebnis führen.
Wenn dem nicht so ist, habe ich mich gewaltig geirrt.
 

Freizeit

gehört zum Inventar
Danke, wenn dem so ist, wäre das nur gut.
Bin eher skeptisch, weil ich die Eigenen Dateien, Musik, Videos, Bilder auf eine andere interne SSD gelegt habe und das hat mit einem bisherigen InplaceUpgrade, das ich seit Jahren mache, immer funktioniert und nichts verändert.

Edit am 20.11.2020
Es funktioniert doch nicht vom Boot-Medium, ich habe das heute getestet.
Meine Rechthaberei hält sich ansonsten in Grenzen.
Es wird dann dieser Hinweis angezeigt, siehe Foto:

20201120_164741.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

magigstar

kennt sich schon aus
Also nur zur Info, der Notebook läuft wieder überraschend seit gestern Abend.
Aber, das Problem ist natürlich nicht gelöst.
Ich stehe immer noch ohne Update da und ich kann ja nicht sagen, dass ich es nicht mache.

Muss ich das mit Windows 10 herunterladen machen oder reicht da das Update herunter zu laden und dann als Update-Datei zu starten und so das Update zu installieren?
 

magigstar

kennt sich schon aus
Gut, in Ordnung, ich werde es versuchen - trotz alledem, dass ich wieder davon höre, dass das neue Update wieder einige Bugs hat. Bleibt mir halt nix anderes übrig.
 

magigstar

kennt sich schon aus
Guten Abend Ihr,
ich glaube ein Problem zu haben mit dem MediaCreationTool, den ich heruntergeladen habe.

Ich gehe wie die Beschreibung es erklärt und dann wird geladen unter dem Begriff "Vorbereitung".
Irgendwann kommt folgende Meldung:

Probleme beim Ausführen dieses Tools
Fehlermeldung: 0x80080005 - 0x90018

Ich habe bereits alle möglichen Hintergrundprogramme ausgeschaltet.
 

magigstar

kennt sich schon aus
EDIT: Hab den Virenschutz bzw. das Ausschalten doch gefunden..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben