Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Windows Updates funktionieren nicht

veg

kennt sich schon aus
Hallo,

seit Tagen möchte mein Windows Update (Windows 7 Professional, 32-bit) gerne den Internet Explorer 9 sowie das Sicherheitsupdate für Microsoft Visual C++ 2008 Service Pack1 (KB2467174) installieren.
Beide Updates sind aber nie erfolgreich und werden immer wieder abgebrochen.

Im Updateverlauf finde ich bei den fehlgeschlagenen Updateversuchen als Fehlerdetail Code 355, Code 800706BE, Code 800706BA, Code 57, Code 643 oder Code 80240020.
Wenn ich in der Ereignisanzeige nachsehe, wird der Errorcode 0x80070643 oder 0x80240020 angezeigt.

Im Netz habe ich dazu nichts gefunden, was hilft. Ich habe die Updates schon manuell runtergeladen und versucht zu installieren, ich habe Virenscanner und spybot deaktiviert, die temprorären Ordner entleert, ich habe es im abgesicherten Modus versucht - nichts hilft.

Gerade versuche ich einen Patch zu installieren und das eigenständieg WindowsUpdate-Programm hängt beim Suchen nach Updates auf dem Computer.
Ist irgendwas mit der Update- oder Installfunktion in Unordnung geraten. Wie lösen (ohne das System ganz neu aufsetzen zu müssen)?
 
Anzeige
D

DaTaRebell

Gast
Vielleicht hilft auch dir ein guter Tip von Roberto (Thanks):

Probier mal folgendes.

Beende mal den Dienst Windows Update.

Dann leerst du mal den Inhalt folgender Ordner.

C:\Windows\SoftwareDistribution\DataStore

C:\Windows\SoftwareDistribution\Download

Jetzt den Dienst wieder starten.

Rechner neu starten und Windows Update nochmal ausführen.
 

veg

kennt sich schon aus
Das habe ich auch schon versucht. Windows Update sucht und sucht nach Updates, ohne irgendeinen Forstchritt erkennen zu lassen. Das kann doch nicht Stunden dauern, oder?
 

Küstenlümmel

gehört zum Inventar
Das SP1 hast Du aber schon installiert? Häufig treten jetzt Updatefehler auf bei denjenigen die das SP1 noch nicht haben.
War nur mal so eine Idee.
 

veg

kennt sich schon aus
Ja, das SP1 ist installiert.

(Grüße aus dem Binnenland - 180 km von der Küste entfernt)
 

prinblac

Moderator
Hallo @All :)
Hallo veg & herzlich Willkommen bei Dr.Windows :)

Ich finde den Tipp mit dem Holzhammer (SoftwareDistribution leeren usw.) ja gut und recht, sofern er auf Anhieb klappt... :D sonst hat er einen riesigen Pferdefuß, denn man beraubt sich der wichtigen Infos die Windows zu Updates liefert (Updateverlauf usw.) und darum setze ich den eigentlich immer erst an, wenn nichts anderes fruchtet...
Denn über den Updateverlauf, kann man oft besser einkreisen, wann, was & wo fingen die WU-Probleme an.

Falls die Möglichkeit besteht, mittels Systemwiederherstellung das System nochmals zurücksetzen, vor dem Gebastel.

Dann einmal dieses Update einspielen:
http://www.drwindows.de/windows-7-u...ystem-update-readiness-tool-fuer-windows.html

Und danach die von Dir oben genannten Updates manuell von MS Seite herunterladen & speichern. Danach Sicherheitssoftware vorübergehend deaktivieren und Updates manuell installieren.

Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit die Updates mit der Clean-Boot Variante zu installieren:
Clean-Boot Anleitung: (anzeigen anklicken)
1. Starten sie die Systemkonfiguration, indem Sie "Start" klicken und "msconfig" eingeben. Anschließend drücken sie "Enter".

2. Klicken sie nun im Dialogfeld "Systemkonfigurationsprogramm" auf das Register "Allgemein", Hier markieren sie "Benutzerdefinierten Start".

TutWinUpdate_1.jpg

3. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen bei "Systemdienste laden" und "Systemstartelemente laden".

TutWinUpdate_3.jpg

4. Klicken Sie auf das Register "Dienste" und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Alle Microsoft-Dienste ausblenden".

TutWinUpdate_2.jpg

5. Markieren sie die restlichen Dienste, klicken sie auf "Alle deaktivieren" und abschließend auf "OK".

6. Klicken Sie auf "Neu starten" wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Computer neu zu starten.
Danach können sie eine erneute Installation des Updates oder Service Packs versuchen.
Denken sie daran, die Dienste nach erfolgreicher Installation wieder zu aktivieren

Gruß & viel Glück
Lou :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

veg

kennt sich schon aus
Danke für die umfangreichen Tipps - geholfen hat es nicht.

Der Hotfix KB947821 liess sich nicht - wie auch die anderen Updates - nicht installieren. Im Updateverlauf wird dann auch die fehlgeschlagene Installation dokumentiert(Code 9380001).

Die Clean-Boot-Variante habe ich dann auch probiert. Aber auch da liessen sich der Hotfix und die heruntergeladenen Updates nicht installieren (Installation fehlgeschlagen).

Keine Ahnung, was da die Installationen verhindert. Natürlich habe ich das System auch noch einmal auf Viren gescannt.
 

prinblac

Moderator
Das sieht nicht gut aus... :unsure:

Erst alle die oben genannten Fehlercodes und nun Code 9380001.

Zwei Varianten:
Entweder ist ein Schägling am Werk (Du kommst aber mit dem Internet Explorer normal auf Microsoft Webseiten??) dann solltest Du einmal mit Malwarebytes Dein System prüfen:
Malwarebytes Anleitung & Download
(Nutze die Funktion einen vollständigen Scan des Systems durchführen)

Die Zweite:
Da sich Detail Seite Systemupdate-Vorbereitungstool für Windows 7 (KB947821) [Februar 2011] nicht installieren lässt bleibt nur der Weg, Dein Windows 7 zu reparieren:
http://www.drwindows.de/windows-anl...urinstallation-windows-7-inplace-upgrade.html

Hatte noch vergessen zu fragen... Ist Windows 7 SP1 installiert?
Kannst Du anhand des Updateverlaufs (falls Du genannte Systemwiederherstellung gemacht hast) nachvollziehen, seit wann (Datum und welche Updates) die Probleme anfingen..??

Gruss
& viel Glück
Lou :)
 

veg

kennt sich schon aus
Danke für die Antwort.
Ja, SP1 habe ich schon drauf. An ein Reparieren und "Drüber-Installieren" hatte ich auch schon gedacht, es aber noch nicht angegangen. Ich versuche deshalb gerade mit RT Seven Lite eine Installations-DVD zu erstellen, in der auch das SP1 integriert wird (Ich hoffe ,dass klappt, weil RT7L die SP1-Datei "windows 6.1-KB976932-X86.exe" als unbekannt aufführte, jetzt aber fleißig arbeitet).

Mit Malwarebytes hatte ich schon einen Systemscan gemacht, da wurden aber keine "bösen Dateien" gefunden. Ein vollständigen Scan hatte ich noch nicht durchlaufen - das muss ich über Nacht machen lassen.

Ich kann leider nicht genauer feststellen, wann der/die Fehler aufgetreten ist/sind. Gemerkt habe ich es erst, als der Internet Eplorer 9 und das Sicherheitsupdate für Microsoft Visual C++ 2008 Service Pack 1 Redistributable Package (KB2467174) sich nicht installieren liessen.

Ich habe einige Acronis True Image Backups (das letzte vom 2.4.) - wenn der Fehler nicht älter ist, kann das noch die Rettung sein. Ich habe aber auf das Rückspielen der alten Backups noch verzichtet, da dass den Rechner wieder mehrere Stunden blockiert und ich eigentlich damit arbeiten muss. Oje.
 

prinblac

Moderator
Ich versuche deshalb gerade mit RT Seven Lite eine Installations-DVD zu erstellen, in der auch das SP1 integriert wird (Ich hoffe ,dass klappt, weil RT7L die SP1-Datei "windows 6.1-KB976932-X86.exe" als unbekannt aufführte, jetzt aber fleißig arbeitet).
Lass es lieber damit, denn im Moment sind mit RT Seven Lite erstellte DVDs fehlerhaft!!
http://www.drwindows.de/windows-anl...vice-pack-1-fuer-windows-7-installations.html

Frage lieber hier für eine Windows 7 SP1 DVD nach:
http://www.drwindows.de/windows-7-allgemein/15623-hilfe-ich-brauche-eine-windows-7-dvd.html
 

veg

kennt sich schon aus
Ja, ich habe die DVD erstellt, und bis auf zwei *.wim-Dateien ist sie identisch mit der Original-DVD ohne SP1 (alle Dateien sind vom Juli 2009).

Seltsamerweise bietet mir mein Windows gar nicht die Option, einen Systemreparaturdatenträger zu erstellen - den Punkt gibt es gar nicht.

Mal gucken, ob meine Anfrage in dem von Dir genannten Thread Erfolg hat.
 

veg

kennt sich schon aus
Nein, da hatte ich geguckt. Ich habe da nur die Punkte "Windows Backup anschalten" und "True Image Home starten". Wahrscheinlich hat sich True Image bei der Installation diese Optionen gekrallt - das liegt schon etwas zurück und ich weiß es nicht mehr.
 
D

DaTaRebell

Gast
Bei mir gibt es den Punkt für die Rettungs-CD auch nicht mehr.
Über einen kleinen Umweg geht es trotzdem:
Command-Prompt aufrufen und "RECDISC" eingeben.
 

veg

kennt sich schon aus
So, ich habe nun gestern weiter gebastelt.
Wie vorgeschlagen, habe ich ein InplaceUpgrade mit einer Windows-DVD (incl. SP1) versucht. Zunächst hat diese über Itunes gemeckert, nach De-Installation dessen ging es zumindest voran. Aber leider brach der Reparaturvorgang nach Übertragung all der notwendigen Dateien nach geraumer Zeit immer wieder ab, weil erst irgendwelche Dateien herunterzuladen wären (habe mir den genauen Text leider nicht notiert). Dies unabhängig davon, ob ich beim InplaceUpgrade die Option, die aktuellen Dateien herunterladen zu lassen aktiviert hatte oder nicht. Virenscanner aktiviert oder deaktiviert brachte auch keinen Unterschied. Im abgesicherten Modus ging es auch nicht, auch da wollte das InplaceUpgrade Dateien herunterladen, was natürlich nicht ging (kein W-Lan).
Also InplaceUpgrade war nix.

Daraufhin habe ich mir ein alteres Update (TrueImage) vom Anfang des Monats gegriffen und das zurückgespielt. Daraufhin hat die automatische Updatefunktion zunächst mal 14 Updates heruntergeladen und erfolgreich installiert. Die Update-Funktion als solche scheint also nicht geschädigt zu sein. Die Installation der Updates, die vorher Probleme machten, blieben aber weiterhin erfolglos:
Hotfix für Windows (KB947821)
Installationsstatus: Fehlgeschlagen
Fehlerdetails: Code 9380001

Sicherheitsupdate für Microsoft Visual C++ 2008 Service Pack 1 Redistributable Package (KB2467174)
Installationsstatus: Fehlgeschlagen
Fehlerdetails: Code 643

Windows Internet Explorer 9 für Windows 7
Installationsstatus: Fehlgeschlagen
Fehlerdetails: Code 80240020


Die zu den Fehlern angebotenen Links führen nur auf die Seite zu allgemeinen Updatefehlern (das dort angebotene FixIt bringt auch keine Verbesserung).
Gegoogelt nach Code 80240020 habe ich gar nichts gefunden. Nur zu Code 643 gibt es diverse Diskussionen, ich habe aber nichts gefunden, was ich nicht schon probiert hatte oder was passt.

Malwarebytes hatte ich nun auch komplett durchlaufen lassen - keine Schädlinge.

Ich muss nun wohl damit leben, dass sich die drei genannten Updates/Patches auf meinem System nicht installieren lassen, und hoffe, dass zukünftige Updates funktionieren werden.

Oje! (sagte ich schon).

P.S. Eine Rettungsdisc mit "RECDISC" konnte ich erstellen.
 

prinblac

Moderator
Ich hatte gestern genau die gleichen Probleme mit dem Rechner meiner Frau...
Windows 7 Ultimate. Und kann auch nicht sagen woran es zickt :unsure: (vielleicht weil's ein HP ist, beim Schwiegervater dasselbe, doch ich bin HP Systemen gegenüber nicht objektiv... :D wurden ja beide Windows 7 von mir neu installiert :ROFLMAO: )
Habe es dann gelöst indem ich Detail Seite Sicherheitsupdate für Microsoft Visual C++ 2008 Service Pack 1 Redistributable Package MFC manuell im Clean-Boot Modus installiert habe. Und das ging dann reibungslos.

Beim IE 9 habe ich dann geübt :motz denn die Windows Update Variante ließ sich schon gar nicht herunterladen (blockierte einfach während des Downloads). Also die Offline bei MS geholt und da hat die Installation ewigs gerödelt. Musste die Installation zwei mal abwürgen, System zurücksetzen. Das Ganze nochmals von vorn MSSE deaktiviert, Clean-Boot und schließlich hat es dann beim dritten Anlauf geklappt... :rolleyes:

Das sind Dinge die ich nicht kapieren muss... dennoch ist es für den User ärgerlich :unsure:
Das Witzigste war, dass der IE 9 immer noch über Windows Update angeboten wurde :D den habe ich dann ausgeblendet.

Vielleicht finden wir die Tage ja mal heraus welche Systeme (Hardware oder Konfiguration) nicht klarkommen.
Werde heute Nachmittag noch die Updates bei meinem Schwiegervater nachholen. Dieser hat jedoch IE 9 bereits drauf, da hängen die letzten Updates von Windows 7 :ROFLMAO:

Viel Glück bei Deinen weiteren Versuchen... :p
Gruß
Lou ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

veg

kennt sich schon aus
Das ist interessant. Die Installation der genannten Updates hatte ich auch schon nach manuellem Herunterladen und im Cleanboot-Modus ohne Virenscanner versucht - erfolglos.
Vieleicht muss ich aber auch hartnäckiger sein und das auch mehrmals versuchen.
 

veg

kennt sich schon aus
Ich habe es noch einmal erfolglos mit dem Clean-Boot-Modus versucht. Erfolglos.

Beim Microsoft Visual C++ 2008 Service Pack 1 Redistributable Package (KB2467174) ging die Installation auch los, wurde dann aber mit einer Fehlermeldung abgebrochen, Error 1935 (ich hänge ein Bild der Fehlermeldung an).
Der Internet Explorer 9 wie gehabt, grüner Balken läuft fast bis zum Ende durch (dauert ewig), dann Abbruch und Rollback.

Aber eine Frage zum Clean-Boot-Modus; vielleicht habe ich die Anleitung missverstanden: Wenn ich bei "Benutzerdefinierter Systemstart" die Optionen "Systemdienste laden" und "Systemstartdienste laden" deaktiviere, wieso muss ich dann im Reiter "Dienste" alle Microsoft-Dienste ausblenden? Durch die vorherige Deaktivierung sind doch sowieso alle Dienste, auch die Microsoft-Dienste, deaktiviert. Oder sollen die Microsoft-Dienste aktiviert bleiben - dann darf ich aber vorher nicht "Systemdienste laden" deaktivieren.
 
Anzeige
Oben