Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows zeitgesteuert herunterfahren / in den Ruhezustand versetzen

Martin

Webmaster
Teammitglied
Windows zeitgesteuert herunterfahren / in den Ruhezustand versetzen

Die Frage, wie man Windows zeitgesteuert herunterfahren oder in den Ruhezustand
versetzen kann, wird immer mal wieder gestellt.
Gerne wird dann auf entsprechende Tools verwiesen, die meist noch sehr viel mehr
können, wie zum Beispiel ShutDown Pro.
Wenn es aber einfach nur darum geht, den Computer zu einem vorgegebenen Zeitpunkt
herunterzufahren, dann geht das unter Windows auch mit "Boardmitteln".
Die dafür notwendigen Scripte befinden sich im Anhang.

hibernate.cmd - versetzt den PC in den Ruhezustand
shutdown.cmd - fährt den PC nach einer vorgegebenen Zeit (Standard: zwei Minuten) herunter
Shutdown verhindern.lnk - bricht das eingeleitete Herunterfahren ab (nur bei shutdown.cmd)

Die beiden cmd-Dateien können an einem beliebigen Ort abgelegt werden, Shutdown verhindern.lnk
wird auf dem Desktop abgelegt (nach c:\users\<username>\Desktop kopieren)

Nun müssen mit dem Taskplaner, unter Vista Aufgabenplanung genannt, noch die entsprechenden
zeitgesteuerten Jobs eingerichtet werden. Das Vorgehen ist für beide Scripte ähnlich, daher
muss es nur einmal behandelt werden.

Zu finden ist die Aufgabenplanung im Startmenü unter Zubehör/Systemprogramme
(oder im Suchfeld "Aufgabe" tippen, dann wird sie schon angezeigt)



Job mit der Aufgabenplanung einrichten

Im Startfenster klickt man auf Aktion -> Aufgabe erstellen

Im Reiter allgemein wird der Aufgabe ein Name zugewiesen, die Beschreibung ist optional


screen1.jpg



Nun in den Reiter "Trigger" wechseln, unten auf "Neu" klicken, die gewünschte
Uhrzeit und den Intervall (täglich, wöchtenlich etc.) einstellen


screen2.jpg



Im Reiter "Aktion" wird nun die Aktion "Programm starten" gewählt und
der Pfad angegeben, unter dem die Scriptdatei vorher abgelegt wurde.


screen3.jpg



Das war es eigentlich schon - bei Bedarf kann man noch z.B. unter Einstellungen
festlegen, dass der Job nur gestartet wird, wenn sich der Computer im Leerlauf
befindet. Das hat den Vorteil, dass nichts passiert, wenn man den Computer zu der
angegebenen Zeit benutzen sollte - es kann aber auch passieren, dass irgendein
unwichtiges Hintergrundprogramm die Ausführung verhindert.
Nötig ist das ohnehin nur beim Script für den Ruhezustand, der Shutdown lässt sich
ja durch die mitgelieferte Desktop-Verknüpfung verhindern.



abschließende Hinweise

Wenn das Script zum Herunterfahren ausgeführt wird, erscheint folgendes Fenster:


screen4.jpg



Vorsicht Falle: Klickt man auf Schließen, wird nur die Nachricht ausgeblendet,
aber der Shutdown wird trotzdem ausgeführt. Abbrechen lässt sich der Vorgang
durch die Desktop-Verknüpfung "Shutdown abbrechen".


Das Script für den Ruhezustand kennt dagegen keine Gnade - diese Aktion lässt
sich nicht abbrechen.
 

Anhänge

  • autoshutdown.zip
    1,8 KB · Aufrufe: 11.611
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Das Problem an der Sache ist nur, dass man leider den Wert nur bis 600 Sekunden stellen kann. Also wenn ich jetzt möchte, dass der Computer in 1 Stunde herunterfährt geht dies leider nicht. Sondern das Maximum sind 10 Minuten.


Gibt es dafür eine Lösung? Also sodass ich meinen Pc nach 1h oder 2h herunterfahren kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Also, ich finde es auch sehr mühsam, dass die Zeit (/t) auf 600 Sekunden beschränkt wurde. Mach meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn...
 
Gibt es auch etwas womit der PC nach einem Download runterfährt? Wo man nicht weiß wie lange der dauert...
 
Die meisten Downloadmanager haben eine solche Funktion, FlashGet zum Beispiel kann das ganz sicher.
 
habe mir poff.rar runtergeladen und bin begeistert davon......:)
Sogar Programme kann man zeitgesteuert starten lassen und das System danach wieder runter fahren lassen....

Super Programm:ROFLMAO:
 
Anzeige
Oben