Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

WinGet: Paketmanager unterstützt jetzt ZIP-Dateien und erhält weitere Verbesserungen

DrWindows

Redaktion
WinGet: Paketmanager unterstützt jetzt ZIP-Dateien und erhält weitere Verbesserungen
von Martin Geuß
WinGet Titelbild - Windows Package Manager


Der Windows-Paketmanager WinGet liegt in Version 1.4 vor. Die wichtigste Neuerung ist die Unterstützung des ZIP-Dateiformats, außerdem haben sich die Entwickler Mühe gegeben, den Umgang mit (vermeintlich) vertrauten Befehlen zu erleichtern.

Anwendungen, die von den Entwicklern in Form eines ZIP-Archivs zur Verfügung gestellt werden, lassen sich nun ebenfalls in WinGet-Repositories integrieren und installieren. Das kommt auch und vor allen Dingen portablen Anwendungen zugute, die ebenfalls über WinGet verteilt werden können.

Eine weitere wichtige Neuerung sind die „Command Aliases“. Das soll Jenen die Arbeit erleichtern, die auf mehreren Plattformen unterwegs sind und unterschiedliche Kommandos für die gleiche Funktion im Kopf haben. So ist beispielsweise „find“ ein Alias für „search“, anstelle von „install“ kann man „add“ und statt „update“ den Befehl „upgrade“ eingeben, ohne eine Fehlermeldung zu erhalten. Weitere Alias-Paare sind remove/rm, ls/list und settings/config.

Die Aktualisierung von Programmen wurde ebenfalls optimiert. Gibt man „winget install“ für ein Programm ein, welches bereits installiert ist, wechselt WinGet automatisch in den Update-Modus.

WinGet kann über den Microsoft Store bezogen werden. Allen, die es noch nicht ausprobiert haben und die denken, dieses Kommandozeilen-Zeugs ist doch sicher viel zu kompliziert, kann ich nur wärmstens empfehlen, sich ein wenig mit WinGet auseinanderzusetzen. Es ist wirklich nicht sehr schwer und eine enorme Erleichterung beim Installieren von Software, ich nutze es inzwischen quasi für alles.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
Ich finde Chocolatey zwar immer noch besser, aber dass Winget auf jedem aktuellen Rechner vorinstalliert ist macht es trotzdem sehr nützlich. Wenn ich an einen fremden Rechner komme weiß ich immer, dass winget schon drauf ist. Eventuell würde ich es sogar vor Choco vorziehen wenn es sich weiter verbessert.
 
Ich habe ständig ein Problem mit Winget, dass es aus dem einfachen Benutzer keine Programme installieren kann: es kommt die Anfrage nach Administrator's Kennwort und dann sofort ein Fehler, weil es keine Berechtigungen zu users's Temp\WinGet\<Packet Name> hat.

Nur TeamViewer lasst sich über Winget einwandfrei aktualisieren. Sonst kein einziges Packet mit EXE Installer (mit MSI funktioniert es). Ich muss dem Verzeichnis den Adminbenutzer zuordnen (reicht nur die Leserecht) - und dann den Upgrade wiederholen....
 
Anzeige
Oben