Wo Windows 10 kaufen?

Sonnschein

gehört zum Inventar
Hier gibt es auch eine Übersicht
Mir wurde gerade bewusst, was dass für ein durcheinander ist...
Ich glaube, wenn ich einen Rechner ohne win10 mir bauen, oder kaufen würde, dann würde ich nach Alternativen suchen.
Oder gleich zu einem Chromebook, oder Apple Teil greifen 🤐
 
Anzeige

Iskandar

Einfacher Nutzer
Im MS Store, bekommt man ,wie gesagt , nur den Lizenzkey.
Das Windows 10 System ladt man sich selber mit dem Microsoft Media creation Tool runter auf einen Stick zum installieren

Das mit der "Bloadware", bei vorinstallierten Systemen, ist auch nur ein kleines Problem.
Sobald MS online das System aktiviert hat, macht man mit dem MCT einen Cleaninstall, also alle Partitionen löschen und installieren lassen auf die leere Platte. MS aktiviert das System dann online automatisch - That's it. Jungfräulich sauber !
 
Zuletzt bearbeitet:

Fleshgod

treuer Stammgast
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Falls mein neues Gerät dann kein Betriebsystem hat, werde ich Windows 10 Home direkt bei Microsoft kaufen, um auf der sicheren Seite zu sein. Auf dem selben Gerät wird Windows dann nach einer Neuinstallation ja meines Wissens nach auch immer wieder neu aktiviert. Aber könnte man die Lizenz dann eines Tages auch auf ein anderes Gerät übertragen? Die Option zum Übertragen ist ja meine ich nur bei einem Hardwarewechsel vorgesehen, aber nicht bei einem Umzug zu einem komplett neuen Gerät, oder? Falls man da überhaupt eine Unterscheidung machen kann.
 

Fleshgod

treuer Stammgast
Vielen Dank.

Ich würde mir für das neue Gerät dann gerne auch Microsoft Office 2013 zulegen. So eine alte Version bekommt man aber schätze ich nicht mehr direkt über Microsoft, oder? Ich bin zumindest nicht fündig geworden. Ich habe in der Vergangenheit in der Schule mit Office 2013 gearbeitet, deshalb würde ich mir privat gern dieselbe Version zulegen, um mich da nicht großartig umgewöhnen zu müssen. Und bei den aktuelleren Versionen zahlt man ja glaube einen monatlichen Betrag. Ein einmaliger Betrag ist mir da lieber.

Wie sähe es denn damit aus? Microsoft® Office 2013 Standard DVD mit original Lizenz. Papiere & Lizenzunterlagen von S2-Software GmbH & Co. KG: Amazon.de: Software

Dass eine DVD und Lizenzunterlagen dabei sind, klingt ja gut. Wenn man den Artikel ohne Bedenken kaufen kann, würde mich nur noch interessieren, wie es da dann mit erneuten Aktivierungen aussieht, sprich ob nach einer Windows-Neuinstallation Office neu aktiviert werden kann und wie es dann in Zukunft bei einem neuen Gerät aussieht. Wenn ich Office dort kaufe, wird ja schätze ich nichts in meinem Microsoft-Konto hinterlegt, richtig?

Ich könnte auch einen neuen Thread eröffnen, wenn das hier nicht hereinpasst.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Warum willst den unbedingt ein veraltetest MS-Office kaufen ? Es ist mittlerweile 8 Jahre alt.
Ich würde eher zu einem Office 365 als Abo-Version raten, dann hast du immer das aktuellste Office auf deinem System.
 

Fleshgod

treuer Stammgast
LibreOffice und OpenOffice habe ich mal ausprobiert, aber mit Microsoft Office komme ich irgendwie besser zurecht. Und wie schon gesagt, habe ich in der Vergangenheit bzw. zuletzt mit Office 2013 gearbeitet. Ich weiß nicht, ob das mit den neueren Versionen dann eine große Umgewöhnung wäre oder nicht. Aber ich hätte auch nichts gegen eine neuere Version einzusetzen. Wäre ja vermutlich besser, wenn der Support 2023 endet.

Ich habe gerade mal nach Office 2019 gesucht und Office Home & Student 2019 für einen einmaligen Preis von 150,00 € gefunden. Ein einmaliger Preis wäre mir wichtig. Gibt es da noch andere Versionen bzw. günstigere oder ist das schon sage ich mal die Standard-Version? Die Versionen unterscheiden sich ja meine ich von den enthaltenen Programmen. Ich bräuchte nur Word, Excel und PowerPoint.
 

Sonnschein

gehört zum Inventar
LibreOffice und OpenOffice habe ich mal ausprobiert, aber mit Microsoft Office komme ich irgendwie besser zurecht.

Alternativ schaue dir mal softmaker free Office an. Ich habe mich sofort damit wohl gefühlt, weil es von der Anwendung her dem MS Office 2007 recht ähnlich ist.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Auch ich benutze FreeOffice seit 2 Jahren und mein Office 365 (hatte ich 4 Jahre) zum Mond geschickt.
Statt das überfrachtete und ab und zu rumgezickte Outlook gegen Thunderbird getauscht.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Nun sind wieder 2 Lieferanten verschwunden

 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Falls mein neues Gerät dann kein Betriebsystem hat, werde ich Windows 10 Home direkt bei Microsoft kaufen, um auf der sicheren Seite zu sein.
Ich würde eine schon genannte System Builder Version ("DSP") bei einem seriösen Händler wie Mindfactoy kaufen.

"Pro" kostet bei MS doppelt so viel.
"Home" kostet bei MS immerhin noch 50% mehr.


Eigentlich möchte MS diese Versionen für Computerbauer nicht an Endkunden verkaufen. Sie wurden dazu allerdings gerichtlich gezwungen.
 

Terrier!

gehört zum Inventar
Eigentlich möchte MS diese Versionen für Computerbauer nicht an Endkunden verkaufen. Sie wurden dazu allerdings gerichtlich gezwungen.
Das stimmt ja nun nicht!
SB/DSP sind von Microsoft freigegeben.
Es ging auch bei Windows 7 im OEM Urteil im Jahr 2000 nicht um DSP oder System Builder Versionen.
Es ging um OEM Versionen von Dell, Medion, Toshiba, Lenovo, Acer usw.
Diese DVDs und COA gibt es bei Windows 10 gar nicht mehr, weil der Key bei OEM Geräten seit Windows 8.0 im BIOS ist.
Damit hat sich das ganze OEM Urteil von 2000 erledigt.
Mit Ausnahme von Product Key Cards (PKCs), die mit COAs vertrieben werden, vertreibt Microsoft keine Products Keys als eigenständige Produkte.
 
Zuletzt bearbeitet:

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Deine Links sind alle von MS.
Zu dem Thema ist von MS keine Neutralität zu erwarten.

Diese DVDs und COA gibt es bei Windows 10 gar nicht mehr, weil der Key bei OEM Geräten seit Windows 8.0 im BIOS ist.
Das trifft nur auf große Hersteller zu.
Bei Kleinserien/Einzelstücken bekommst du immer noch alles separat und genau dafür sind diese günstigeren Versionen gedacht.

In der Klage ging es genau um solch eine DSP Version.

Wenn die Firma Microsoft Programme verbilligt an PC-Hersteller abgebe, um eine PC-Erstausrüstung mit ihren Produkten zu fördern, sei nicht einzusehen – so der BGH – warum nicht auch Interessenten an einer isolierten Programmkopie in den Genuß des günstigeren Preises kommen sollten. Das Interesse eines Herstellers, verschiedene Marktsegmente mit unterschiedlichen Preisen zu bedienen, so hieß es weiter, werde auch sonst von der Rechtsordnung nicht geschützt.
Während das allgemeine Augenmerk im gegenwärtigen Streit auf der Behandlung von OEM-Versionen liegt (und auch die Verlautbarung des Bundesgerichtshofs ausdrücklich von OEM spricht), handelte es sich bei den "entbundelt" verkauften Betriebssystemen der beklagten Firma tatsächlich um DSP-Versionen, also kompletten von Microsoft hergestellten Produktsätzen samt CDs und Handbüchern.

 
Zuletzt bearbeitet:

Galaxie

nicht mehr wegzudenken
Ich habe gerade mal nach Office 2019 gesucht und Office Home & Student 2019 für einen einmaligen Preis von 150,00 € gefunden. Ein einmaliger Preis wäre mir wichtig. Gibt es da noch andere Versionen bzw. günstigere oder ist das schon sage ich mal die Standard-Version? Die Versionen unterscheiden sich ja meine ich von den enthaltenen Programmen. Ich bräuchte nur Word, Excel und PowerPoint.
Ich habe auch auf Office Home & Student 2019 ( von einer Vor-Vorgängerversion ) umgestellt, weil ich regelmäßige Updates beim Office schätze. Nicht nur beim Win10 Home.

Habe 149 € bezahlt und bin jetzt viele Jahre gut versorgt und auf der sicheren Original-Softwareseite. Und habe mit den Tools Word+Excel aus dem reichhaltigen Office-Menü für mich alles Notwendige an Bord. Bin sehr zufrieden mit dem 19-er. Hatte bisher auch die Home&Office Versionen.

Mit freundlichen Grüßen ~ Rudolf
 
Oben