Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Xbox Cloud Gaming: Fortnite kann ab sofort ohne Game Pass Abo gestreamt werden

DrWindows

Redaktion
Xbox Cloud Gaming: Fortnite kann ab sofort ohne Game Pass Abo gestreamt werden
von Martin Geuß
Cloud Gaming Titelbild


Microsofts Katalog an Spielen, die über die Cloud gestreamt werden können, ist um einen prominenten Neuzugang reicher: Fortnite ist der erste Fee-to-Play-Titel im Xbox Cloud Streaming, das heißt auch Spieler ohne Xbox Game Pass Abonnement können in die Welt des Cloud Gaming reinschnuppern. Lediglich ein Microsoft-Konto wird benötigt.

Fortnite soll nur der Anfang sein, in Zukunft möchte Microsoft noch weitere Free-to-Play Titel in seinen Cloud Gaming Katalog holen.

Microsoft nutzt die Ankündigung auf dem Xbox Blog, um mit ein paar Zahlen zu jonglieren: 10 Millionen Spieler haben rund um den Globus bzw. dort, wo das Angebot bislang verfügbar ist, Spiele aus der Cloud gestreamt und bei 6.000 verschiedene Geräte verwendet, vom PC über Android-Smartphones und -Tablets bis hin zu iPhones und iPads, auf denen man nach wie vor allerdings nur im Browser spielen kann, weil Apple der Game Pass App keine Freigabe erteilt.

Offenbar wird das Cloud Gaming besonders häufig dafür genutzt, Spiele auszuprobieren, ohne sie vorher installieren zu müssen. Die Cloud Gamer unter den Xbox Game Pass Abonnenten testen laut Microsoft doppelt so viele Spiele aus wie jene, die nur lokal spielen.

Die Touch-Bedienung ist laut Microsoft ebenfalls wichtig: Über 150 Spiele (darunter auch Fortnite) können ohne Controller per Touch bedient werden, wenig überraschend werden diese Spiele auf Mobilgeräten doppelt so oft gespielt. Ein Fünftel der Cloud-User spielt sogar nur über Touch. All diese Angaben sind selbstverständlich nur bedingt aussagekräftig, wenn man keine absoluten Zahlen kennt.

Das beliebteste Cloud-Spiel ist der Microsoft Flight Simulator, der lokal nur auf der Xbox Series X und S läuft, über die Cloud aber auch auf der Xbox One gespielt werden kann.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Timbosteron

nicht mehr wegzudenken
Leider nicht mit Maus und Tastatur spielbar und die Grafikqualität ist nicht gerade hübsch.
 
Anzeige
Oben