Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

XL UGREEN Gadgetcheck mit Black Friday-Deals: 100W Netzteil und weitere Handyhalterungen im Test

DrWindows

Redaktion
XL UGREEN Gadgetcheck mit Black Friday-Deals: 100W Netzteil und weitere Handyhalterungen im Test
von Manuel Blaschke
UGREEN 100 W Netzteil


Nachdem ich bereits im letzten XL UGREEN Gadgetcheck angekündigt habe, einen weiteren großen Test von mehreren UGREEN-Produkten durchzuführen, ist es nun soweit und ich möchte an dieser Stelle auch gleich noch auf den morgigen Black Friday aufmerksam machen. Denn auch UGREEN bietet einige Angebote auf deren Seite an und es lohnt sich dort vorbeizuschauen, wenn man derzeit auf der Suche nach einem entsprechenden Produkt sucht.

100 Watt Netzteil​


Ugreen Fast Charger 100 W

Wem die 65 Watt aus dem vorangegangenen Test nicht ausreichen, der hat sich vielleicht bereits meinen zusätzlichen Verweis auf das 100 Watt Netzteil etwas genauer angeschaut. Damit ich meine Erfahrungen mit Euch teilen kann, hat mir UGREEN kurzerhand ein Testmuster zur Verfügung gestellt. Seither nutze ich das Netzteil rege an der Hochschule zum Laden von Mac und iPad, falls denen doch mal die Puste ausgehet. Das stärkere Netzteil bietet sich vor allem dann an, wenn ständig oder des Öfteren zwei oder mehr Geräte angeschlossen sind. Wenn ich also mein MacBook Air und mein iPad Air anschließe, lädt ersteres mit 65W und letzteres mit bis zu 30W (Anschlüsse und Stromverteilung beachten!).


Größenmäßig ist nicht viel Unterschied zwischen dem 65W und dem 100W Netzteil. Das stärkere Netzteil ragt etwa 2,5mm nach oben und zur Seite heraus, im Alltag merkt man das aber kaum. Lediglich beim Gewicht merkt man einen deutlicheren Unterschied: Das 100-Watt-Netzteil wiegt 340 Gramm, wohingegen das 65-Watt-Netzteil lediglich 280 Gramm auf die Waage bringt. Dies ist unter anderem dem höherwertigeren Material geschuldet. Die Verarbeitung ist bei Beiden aber überhaupt nicht zu bemängeln.

Wichtig ist es auch bei diesem Netzteil auf die Stromverteilung zu achten, zumindest sobald mehr als ein Gerät angeschlossen wird. Denn dann verringert sich die Leistung pro Port folgendermaßen:

Ugreen 100 Watt Netzteil Stromverteilung

Passende Kabel wie die USB-C auf USB-C Kabel kosten im Doppelpack 12,99 Euro (1 Meter) bzw. 14,99 Euro (2 Meter) und sind für Leistungen bis 60 Watt ausgelegt. Will man die 100 Watt voll ausnutzen, benötigt man dafür ein kompatibles Kabel: 9,99 Euro (1 Meter), 10,99 Euro (2 Meter) oder 13,99 Euro (3 Meter). Das Netzteil an sich gibt es für 79,99 Euro (UVP), am Black Friday ist es für 53,19 Euro zu ergattern. Das 65W-Netzteil gibt es ebenfalls im Angebot, es kostet noch 38,24 Euro.



Handyhalterungen​

Halterung mit Haken​




Des Weiteren konnte ich mir noch zwei weitere Handyhalterungen fürs Auto anschauen. Neben einer klassischen Magnet-Halterung zeige ich Euch noch eine Alternative zur zuletzt vorgestellten Halterung. Vom Prinzip her ist diese zwar genau gleich mit der anderen, der hintere Teil, der für den Halt in dem Lüftungsschlitz sorgt, ist dieses Mal aber anders aufgebaut. Dieser hat einen Haken, der sich dann am inneren Teil der „Plättchen“ einhakt und somit nicht mehr herunterfallen kann. Bei der Halterung aus dem letzten Test sorgt lediglich eine mit Gummi beschichtete Oberfläche für den Halt. Vor allem bei großen und schweren Handys kann es dann schonmal passieren, dass sich die Halterung verabschiedet und letztendlich zu Boden fällt. Dies kann mit der heute vorgestellten Halterung nicht mehr passieren, solange nicht der komplette Lüftungsschlitz aus dem Armaturenbrett herausbricht.


Ansonsten ist das Prinzip wie gesagt gleich, denn der vordere Teil entspricht 1:1 der Halterung aus dem letzten Test. Auch hier fehlt es nicht an Verarbeitungsqualität und die Materialien machen einen recht hochwertigen Eindruck. Einziger Wermutstropfen bei dieser Lösung ist das weit herausstehende Smartphone in den Fahrgastraum, das hat mich bei der Benutzung aber eher weniger gestört.


Preislich ist die Halterung mit Haken lediglich drei Euro teurer als die ohne Haken, dafür bietet sie in meinen Augen einen deutlichen Mehrwert. Sie kostet 16,99 Euro bei Amazon. Einen Black-Friday-Vorteil gibt es hierbei aber leider (aktuell) nicht.

Magnetische Handyhalterung​




Die zweite Halterung ist, wie bereits angesprochen, eine klassische Halterung mit Magnet. Dabei legt man ein Metallplättchen mit in die Handyhülle oder klebt sie zur Not an (die Plättchen haben jeweils eine Klebefläche auf der Rückseite). Die Einführung der Halterung in den Lüftungsschlitz erfolgt wieder über eine mit Gummi beschichtete Fläche. Auch hier möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass dies vor allem bei großen und schweren Smartphones zu Problemen führen und bei dynamischen Fahrten (bspw. schnelle Beschleunigung oder auf einer kurvenreichen Strecke) das Smartphone samt Halterung am Boden laden kann.


Dennoch mag es für kleinere Smartphones durchaus Sinn machen, sich eine magnetische Handyhalterung anzuschaffen, denn damit ist es schon wesentlich komfortabler das Smartphone auf die Halterung zu „pinnen“ und wieder abzunehmen. Zudem trägt die Magnethalterung nicht so sehr auf und steht nicht weit in den Fahrgastraum wie obige Halterung.

Die gute Verarbeitung und das hochwertige Material ist bei UGREEN schon so selbstverständlich, dass ich es an dieser Stelle nur noch zur Vollständigkeit dazuschreibe. Preislich liegt die Magnethalterung bei 10,99 Euro – auch hier kein Black-Friday-Angebot.

Falls Ihr Fragen zu den Produkten haben solltet, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Disclaimer: Enthält Affiliate Links. Die hier besprochenen Produkte wurden vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme auf den Testbericht oder eine Verpflichtung zur Veröffentlichung gab es nicht.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

rupipc

treuer Stammgast
Guten Morgen!
Bitte helft einem Laien.

1. Warum sollen die zwei 5V-2,1A-Ausgänge nicht gleichzeitig verwendet werden?
Da geht es doch nur um ca. 20 W. Und ob die über ein USB-C auf USB-C Kabel oder
über ein USB-A auf USB-C Kabel abgeholt werden kratzt doch die Spannungswandler
und Gleichrichter nicht?

2. Bei den Hinweisen steht: Erhaltungsladung - Strom "größer/gleich" 80% -
ich nehme mal an hier sind 80% des "Nennstroms" gemeint -
warum aber soll die Erhaltungsladung soviel Strom benötigen?

3. SCP - bedeutet - Schutz vor Kurzschlüssen (Short Circuit Protection) - oder?

4. Bei 80€ UVP möchte ich schon das "gesamte" Gerät nutzen können

Danke für die Aufklärung

Lg
rupi
 

Manuel B.

Moderator
Teammitglied
Hallo rupi,

nach Laien hört sich das bei Dir aber nicht ganz an :)

zu 1. das kann ich Dir leider nicht beantworten.

zu 2. mit Erhaltungsladung ist wohl der Akkustand des Geräts gemeint (sozusagen der Nennstrom). Wenn dieser >80% ist wird der 3. USB-C-Port beeinträchtigt (wieso das so ist - keine Ahnung).

zu 3. richtig

zu 4. inwiefern möchtest du das "gesamte" Gerät nutzen können? Meinst Du, Du willst nicht drauf achten müssen, wo Du welche Geräte einsteckst, und das Netzteil soll das für sich selbst klären?

Grüße
Manuel
 

rupipc

treuer Stammgast
Servus Manuel!
Danke für die rasche Antwort, .

zu4. so ähnlich, Nutzung im Rahmen der Vorgaben - nicht jeder Ausgang muss hier 100 W liefern - aber in Summe möchte ich eben schon 2 Handys und 2 Uhren/Fotoapparate gleichzeitig laden können - zB 45/30/10/10 Watt.

Ich denke da nicht an daheim wo es genug Steckdosen gibt sondern an Urlaub wo die in den Hotels die Steckdosen nicht so zahlreich sind oder an Länder wo ich zuerst einen Adapter bemühen muss um ein Ladegerät überhaupt ans Stromnetz zu bringen.

Schönen Tag

lg
rupi
 
Anzeige
Oben