Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Vorschlag Zitate auf Länge beschränken

Yee Haw

gehört zum Inventar
Hallo hier,

wenn ein Zitat aus nur 2 oder 3 kurzen Sätzen besteht, grätscht die Moderation sofort rein, wenn dieses kleine Zitätchen als ein Block erscheint. Auch wenn es dem Verständnisfluss dient, wird das Vollzitat mit entsprechender PM/PN gelöscht. Es sollte auch hier Erfahrungswerte geben, an denen ermittelt werden kann, wann ein Vollzitat zu viel wird (z. B. nicht mehr als 4 Sätze und max. 150 Wörter). Wird auf mehrere Punkte im Zitat eingegangen, muss es sowieso gesplittet werden.
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 107444

Gast
Was spricht gegen diese Art von Verknüpfung zum Ursprungstest?
Dass kein Mensch versteht worauf du dich beziehst. Du könntest einen Post meinen, der 10 Posts vor deinem erstellt wurde. Oder nur einen Absatz des Posts. Oder gar nichts. Also muss man erst auf das Zitat in deinem Post klicken, und den Post lesen, und dann wieder zu deinem Post springen, um zu verstehen, worauf du dich beziehst.

Und, was gegen Vollzitate spricht, wird wohl auf ewig das Geheimnis der Forenbetreiber bleiben. Das ist in keinem anderen Forum, das ich in meinem Leben besucht habe, nicht erlaubt. Und, es macht für mich auch keinen Sinn, das zu verbieten, denn, wenn man sich auf einen kompletten Post bezieht, dann macht es keinen Sinn, aus dem Post nur zwei Sätze zu zitieren. Und, dieses Gefleddere der Postings in zig Einzelsätze ist auch eine totale Unart. Wenn ich poste, dann ist mein Post in der Gesamtheit zu sehen, nicht in einem Satz, den man komplett aus dem Zusammenhang reißen kann.

Leider verstehen die Mods das hier offensichtlich nicht. Aber, ist OK. Es ist ihr Forum, bzw. Martin's Forum. Verstehen tue ich es aber trotzdem nicht.

Wenn man Angst vor überlangen Zitaten hat, könnte man übrigens das hier einbauen:

Alles_anzeigen.jpg

Scheint ja offensichtlich in der Forensoftware vorgesehen zu sein.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
@all, ich glaube, dass mir niemand widersprechen würde, wenn ich meine, dass ständige mehrfache Vollzitate den eigentlichen Lesefluss behindern, wenn man den Thread mal von Anfang liest. Warum muss ich denn als Leser alles zweimal oder dreimal lesen?
Zumal Vollzitate wirklch schon als Übersicht eingekürzt werden und der eigentliche gemeinte Satz erst wieder durch Anklicken gesucht werden muss.
Man stelle sich das mal in einer Diskussion in einer Konferenz vor, wenn alles ständig von jedem wiederholt wird, oder in einem Gespräch untereinander die Gesprächspartner Ihr gehörtes ständig wiederholen.
Das Gleiche passiert hier tagtäglich, dass auch bei direkten Antworten, das Vollzitat aus der letzten Antwort benutzt wird, das ist eigentlich überflüssig ist wie ein Kropf. Die lösche ich immer direkt aus dem Beitrag,
Bei einem Vollzitat werden auch ganze Anhänge mitgenommen, ebenfalls überflüssig.

Es muss doch möglich sein, Zitate auf das Wesentliche aus dem Beitrag davor zu begrenzen. Dazu gibt es ja die Funktion. Da wird auch der Teilnehmer benachrichtigt, dass ein Zitat vorliegt.

Hier ist alles nochmal nachzulesen für diese Funktionen



Ebenso reicht auch eine direkte Anrede mit @ und Name um den Teilnehmer zu benachrichtigen, der gemeint ist, eine Meldung zukommen zu lassen, dass eine Antwort vorliegt.
Benachrichtigungen lassen sich alle im eigenen Profil einstellen.

Antworten ohne Anrede müssen halt warten bis der Fragesteller mal wieder im Forum vorbeischaut.
 
G

Gelöschtes Mitglied 107444

Gast
@all, ich glaube, dass mir niemand widersprechen würde, wenn ich meine, dass ständige mehrfache Vollzitate den eigentlichen Lesefluss behindern, wenn man den Thread mal von Anfang liest. Warum muss ich den als Leser alles zweimal oder dreimal lesen?
Es geht nicht darum, alles 2 oder 3 mal zu lesen. Es geht darum zu wissen, auf was man sich bezieht. Das kann ein Abschnitt eines Posts sein, oder Post in seiner Gesamtheit.

Das was du ansprichst gilt übrigens auch (besonders) für 2 oder 3 Sätze eines Posts, wenn dies zitiert werden. Warum muss ich diese 2 oder 3 Sätze immer wieder lesen, könnte ich da genauso fragen. Darum geht's aber nicht. Wenn man den Post bereits gelesen hat, braucht man auch nicht das Zitat lesen, denn, dann weiß man, worauf sich der Post bezieht. Ist dies nicht der Fall, und es wurde nur ein Satz aus einem ellenlangen Post zitiert, und damit komplett aus dem Zusammenhang gerissen, dann weiß man unter Umständen gar nicht, worauf man sich bezieht.

Wie gesagt, am Ende ist es eure Entscheidung. Bloß meine Auffassung. Unübersichtlich wird es in einem langen Thread ohnehin, ob mit oder ohne Vollzitate.
 

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@all
Als Leser/in, ob man es will oder nicht,
es läuft jedes Mal darauf hinaus, erstens den zitierten Text aus der vorangegangenen Antwort und zweitens das Original lesen zu müssen.
Ist es notwendig oder zweckmäßig dieses Vorgehen und wenn ja für wen?

Einmal lesen reicht doch.
Selbst zweimal lesen schützt niemanden davor, Geschriebenes zu missverstehen.


An dieser Stelle das Für und Wider der bisher inflationär genutzten Zitat-Funktion zu erörtern, welche nach Möglichkeit sparsam und sinnvoll eingesetzt werden sollte, das ist meiner Meinung nach überflüssig.
 

Yee Haw

gehört zum Inventar
@all, ich glaube, dass mir niemand widersprechen würde, wenn ... wieder durch Anklicken gesucht werden muss.
So, ich verkürze dieses Zitat auf das Minimum, was für mich interessant ist.

Darum meine Eingangsidee, wie mit Zitaten verfahren werden könnte. Außerdem ist gibt es hier auch die Funktion "Alles anzeigen", um Neuigkeiten nochmal komplett nachlesen zu können. Nur nicht für Vollzitate.

Und zum Thema Lesbarkeit von Posts: In der Kürze liegt die Würze. Manchmal suche in zwischen vielen Worten das, was ich wissen muss ...
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Ich habe eher das Gefühl, dass ein Antworten-Button im Beitrag fehlt, da womöglich viele User nicht den Editor darunter sehen zum Antworten. Beim Smartphone muss dann weit runterscrollen, um dorthin zu kommen, wenn man auf einen 1. Beitrag antworten möchte. Zitieren geht dann wohl schneller ;)
 

Yee Haw

gehört zum Inventar
An dieser Stelle das Für und Wider der bisher inflationär genutzten Zitat-Funktion zu erörtern, welche nach Möglichkeit sparsam und sinnvoll eingesetzt werden sollte, das ist meiner Meinung nach überflüssig.
Möchte damit die Moderation diesen Vorschlag zu den Akten legen???
 
G

Gelöschtes Mitglied 107444

Gast
@all
Als Leser/in, ob man es will oder nicht,
es läuft jedes Mal darauf hinaus, erstens den zitierten Text aus der vorangegangenen Antwort und zweitens das Original lesen zu müssen.
Liest du wirklich jeden einzelnen Post in einem Thread? Also, ich nicht. Denn, dann würde ich wohl von morgens bis abends nichts mehr anderes machen.

Trifft aber auch wieder nicht den Punkt. Der Punkt ist, dass jeder Post als Ganzes gesehen werden sollte. Nicht als eine Aneinanderreihung von einzelnen Sätzen, die man alle aus dem Zusammenhang reißen kann.

Nicht, dass ich das hin und wieder nicht auch machen würde. Meistens, wenn ich zu faul bin, einen ganzen Roman zu lesen, den, zugegebenermaßen, so einige Nutzer auch in ziemlicher Regelmäßigkeit von sich geben. ;) (Ja, ich auch manchmal.)
 

Sonnschein

gehört zum Inventar
Dass kein Mensch versteht worauf du dich beziehst.
Ich habe mir gerade vorgestellt, wie umfangreich eine Masterarbeit werden würde, wenn man seine Quellen im Vollzitat einbinden würde und nicht das wesentliche nutzt und den Rest auf der letzten Seite als Quelle angibt? :unsure:

Aber ich akzeptiere, dass ich wohl so weit mit den Verweisen super klarkomme und andere nicht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 107444

Gast
Ich habe mir gerade vorgestellt, wie umfangreich eine Masterarbeit werden würde, wenn man seine Quellen im Vollzitat einbinden würde und nicht das wesentliche nutzt und den Rest auf der letzten Seite als Quelle angibt? :unsure:
Wenn du nur 1 oder 2 Sätze zitierst, die aus dem Zusammenhang des gesamten Textes gerissen wurden, dann hast du definitiv ein Problem. ;)

Naja, in der Regel reden wir bei Forenposts nicht von wissenschaftlichen Dokumenten, oder Masterarbeiten. Die sind dann doch etwas kürzer, in der Regel.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
So, @chakko, nun erkläre mir mal warum du gerade jetzt #16 zitierst hast? Ich verstehe es nun nicht und hätte jetzt das Zitat gelöscht. Man kann Beiträge auch künstlich aufblähen. Auf eine Antwort direkt ein Zitat ergibt in diesem Fall keinen Sinn.
 
G

Gelöschtes Mitglied 107444

Gast
Sonnschein's Post besteht aus 2 Teilen:
Ich habe mir gerade vorgestellt, wie umfangreich eine Masterarbeit werden würde, wenn man seine Quellen im Vollzitat einbinden würde und nicht das wesentliche nutzt und den Rest auf der letzten Seite als Quelle angibt? :unsure:
und
Aber ich akzeptiere, dass ich wohl so weit mit den Verweisen super klarkomme und andere nicht.

Wenn ich schreibe:

"Wenn du nur 1 oder 2 Sätze zitierst, die aus dem Zusammenhang des gesamten Textes gerissen wurden, dann hast du definitiv ein Problem. ;)"

, auf welchen Teil beziehe ich mich dann? Sicher nicht auf "Aber ich akzeptiere...." etc.

Ich weiß, du wirst jetzt sagen, dass es nicht sein muss, weil der Post direkt drüber steht, aber, ich antworte eben nicht auf den zweiten Teil, sondern auf den ersten.

Wird dir vielleicht wie Pfennigfuchsen vorkommen, aber, dafür sind Zitate doch da. Damit man weiß, auf was man sich bezieht.

Hätte auch @Sonnschein schreiben können, und dann hätte niemand gewusst, ob ich mich auf seinen letzten, vorletzten, oder vorvorletzten Post beziehe, besonders, da es immer sein kann, dass kurz ein Post dazwischen gemogelt wird, wenn man noch am Schreiben ist.

Person A: "Ich mag Äpfel." Zeitstempel: 20:09
Person A: "Ich mag aber keine Birnen." Zeitstempel 20:10
Person B: "@Person A: Das ist aber schön für dich. :)" Zeitstempel 20:10

Schön Äpfel zu mögen, oder schön keine Birnen zu mögen?
 
Anzeige
Oben