Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Zugriff auf Smartmeter via Lan-Kabel

Anzeige

sterny74

kennt sich schon aus
ich gehe jetzt nochmals die komplette Beschreibung durch und versuch, die Geräte in der Fritzbox einzubinden. Dazu will ich Eure kostbare Zeit erstmal nicht weiter in Anspruch nehmen. vielen Dank schonmal bis hierher. Würd mir erlauben, mich wieder zu melden, wenn ich hänge....

DANKEEEEEEEE!

So, hab jetzt den Smartmeter in der Fritzbox, aber das Gerät an der Wallbox nicht.
Fehler war übringens eine falsche IP, die der Techniker abgespeichert hat, die richtige wird in der Fritzbox angezeigt. Leider aber nicht die des Geräts in der Wallbox, dazu ist aber auch mein Kabel zu kurz, um es mit der Fritzbox zu verbinden. Da aber (wieder !) das Geräte in der Wallbox mit dem Smartmeter verbunden ist, gibts da ne Chance, die herauszufinden ? Angezeigt wird das Gerät in der Fritzbox leider nicht
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Irgendwie habe ich auch nach 25 Posts noch nicht herausgefunden, welche Hersteller- und welche genaue Typenbezeichnungen die verwendeten Geräte haben. Smartmeter, Wallbox, Router (scheint irgendeine Fritzbox zu sein) sind Oberbegriffe - zu jedem gibt es von vielen Herstellern jeweils mehrere Modelle. Und Fritzboxen gibt es auch wie Sand am Meer.
Deshlab kann man auch nur recht allgemein gehaltene Tipps geben.
 

sterny74

kennt sich schon aus
Guten Morgen,
also Fritzbox ist eine 7490er
Wallbox ist eine Hardy-Barth CpH2-T22
Smartmeter (auch von Hardy Barth) ist ein ecb1-LR und in der Wallbox ist das "Gegenstück" ecb1-PV
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Moin, bitte mal prüfen ob immer die gleiche IP-Adresse zugewiessen wird in der Fritzbox, das ist bei solchen Geräten wichtig.
 

sterny74

kennt sich schon aus
moinsen,
schön, daß Du`s noch nicht aufgegeben hast mir als Laien zu helfen....
Nur, damit ich`s richtig versteh: Du möchtest wissen, ob (beim Anschluß des Autos an die Wallbox) Strom immer von der gleichen Phase kommt ? (aktuell habe ich die Spülmaschine und Waschmaschine laufen (rechts rot) und die PV Anlage auf dem Dach läuft nahezu voll-last (die beiden linken), korrekt ?
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    178,7 KB · Aufrufe: 25

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Mit der Konfiguration kenn ich mich nicht aus, da fehlen mir die Bauteile zum Probieren, mir geht es um die Installation der Geräte im Netzwerk und der Bedienoberflächen im Browser, damit sie erreichbar sind
 

sterny74

kennt sich schon aus
ok. Aber ich glaub, meine Beschreibung passt. Warte jetzt mal, bis die Spülmaschine und Waschmaschien fertig ist und das Auto der einzige Abnehmer ist, dann meld ich mich heut mittag wieder.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
@sterny74,

ich denke, Du hast eine etwas ungenaue Vorstellung von Deinen Geräten.
In den verschiedenen Posts wurde das schon teilweise angesprochen, ich versuche hier nochmal eine Zusammenfassung:

So wie ich das aus den Bedienungsanleitungen für Smartmeter eCB1 und Wallbox cPH1 herausgelesen habe, ist das Smartmeter ausschließlich für die Steuerung der Wallbox gedacht. Die Verbindung zwischen Smartmeter und Wallbox geht über eine RS485 Draht-Verbindung (Sinn oder Unsinn, das ist so vorgegeben). Weder Wallbox noch Smartmeter verfügen über Funk (RFID-Funktion in der Wallbox, falls eingebaut, mal ausgenommen, da hält man nur eine Plastikkarte davor).

Die Kommunikation mit Deinem Rechner erfolgt vom Smartmeter über ein LAN-Kabel zum Router 7490. Die 7490 sollte so eingestellt sein, daß sie IP-Adresse an angeschlossene Geräte per DHCP automatisch vergibt (das ist der Normalfall).

Beim ersten Einschalten kann man das Smartmeter über http://ecb1.lokal vom PC-Browser (Firefox o.ä.) ansprechen.

Die IP-Adresse kann man in der 7490 nachschauen, es gibt keinen Grund, die zu verändern. Wenn man will, kann man in der 7490 einstellen, daß das Smartmeter immer dieselbe IP-Adresse bekommt.

Ob in die LAN-Verbindung zwischen 7490 und Smartmeter ein Switch eingeschleift ist, spielt für den Netzwerkzugriff keine Rolle.

In den Unterlagen, die ich bisher gefunden habe, hat die Wallbox keinen LAN-Anschluss. Die Wallbox kommuniziert nur über die RS485 Verbindung mit dem Smartmeter und von da aus über LAN-Kabel mit der Rechner.

Ob Deine Spül- und Waschmaschinen Strom über das Smartmeter bekommen, kann ich nicht beurteilen. In den Unterlagen zum Smartmeter habe ich bisher nichts gelesen, was auf eine Überwachung des Stromverbrauchs im Haus hinweist. Da mußt Du den Elektriker fragen, wie das verschaltet ist.
 

sterny74

kennt sich schon aus
hi PeteM92. Das glaube ich langsam auch.
Die Steuerung über die Fritzbox ist auch gar nicht (für mich) notwendig, die Anforderung damals bei Hardy Barth war (und so wurde es mir "verkauft", daß die Wallbox über den Smartmeter erkennt, ob Überschuss vorliegt oder nicht. Über einen Schlüsselschalter an der Wallbox kann ich einstellen, ob überschußladen erfolgen soll, oder schnell-laden, egal ob Überschuß oder nicht.
Problem: er zieht ALLES aus dem Netz, bzw. er lädt auch, wenn kein Überschuß da liegt, obwohl der Schlüsselschalter ECO aussagt. Eingestellt ist, daß im 5 Minuten Intervall eine Prüfung stattfindet, ob Überschuß oder nicht, sich das Gerät dann an/abschaltet. Das tut es nicht.
Die ganze Visualisierung und Steuerung über den Laptop ist für mich nicht wirklich wichtig, deshalb brauch ich die auch eigentlich gar nicht, nur eben scheint die Funktion des Smartmeters nicht so, wie sie sein soll.
DAS aber hat genau Hardy Barth zugsagt, da meine WEchselrichter (altersbedingt) nicht selbst mit der Wallbox kommunizieren kann und dafür wurde ja das sauteure Smartmeter zusätzlich eingebunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeteM92

gehört zum Inventar
Die ganze Visualisierung und Steuerung über den Laptop ist für mich nicht wirklich wichtig, deshalb brauch ich die auch eigentlich gar nicht, nur eben scheint die Funktion des Smartmeters nicht so, wie sie sein soll.
So wie ich das verstanden habe, stellt Du die Funktion des Smartmeters über den Rechner (Laptop) ein. Was da alles geht und wie das geht, das kann ich nicht sagen. Möglicherweise ist das einfach noch nicht optimal nach Deinen Wünschen eingestellt.

Wenn alles richtig läuft, brauchst Du den Zugriff vom Rechner natürlich nicht mehr. Du läßt aber die Verkabelung zweckmäßigerweise so, wie sie jetzt funktioniert. Du brauchst nur im Rechner das http://eco1.lokal nicht mehr aufzurufen.
Die RS485-Verbindung vom Smartmeter zur Wallbox darf natürlich nie unterbrochen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

sterny74

kennt sich schon aus
ich steh im direkten Draht mit Hardy Barth, man hat mir dort schon oft geholfen (bzw. versucht). Nur das Problem löst es leider nicht. Leider ist es so, daß Hardy Barth in Bayern sitzt, ich in der Nähe von Karlsruhe, da kann man nicht mal eben vorbeifahren. Es ist halt über eine Sitzung mit anydesk leider NICHT möglich, den status quo zu prüfen, wie ich ihn hier original sehe, das geht nur über diesen Switch, den wir dazu immer nutzen.
Dort kann aber nur an der Wallbox simuliert werden, was passiert, wenn der PV überschuss nicht mehr ausreicht, was ja auch die Anlag abschaltet. NICHT aber kann er (wohl) den Smartmeter prüfen, bzw. sehen, was passiert, wenn die PV zu wenig liefert.
@pete: klar, Smartmeter und Wallbox laß ich natürlich angeschlossen.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
ot:
Nur eine Erklärung, warum ich mich für das Thema interessiere: ich habe auch eine Photovoltaikanlage (ca. 11 Jahre alt, ohne Eigenverbrauchssteuerung - Strom wird komplett eingespeist). Jetzt steht die Anschaffung einer Wallbox für eine E-Auto an. Da sind die Fragen zum Eigenverbrauch und optimalem Ladeverhalten des E-Autos noch ungeklärt.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Es ist halt über eine Sitzung mit anydesk leider NICHT möglich, den status quo zu prüfen, wie ich ihn hier original sehe, das geht nur über diesen Switch, den wir dazu immer nutzen.
Das verstehe ich nicht - ein Switch ist für die Datenübertragung völlig transparent (oder nicht vorhanden). Das ist so ähnlich egal, wie wenn Du eine Stehlampe direkt in die Wand-Steckdose steckst oder über einen Dreifachverteilersteckdose ansteckst.
Da muß noch etwas an Deiner Verdrahtung sein, das Du bisher nicht beschrieben hast.
Und über Anydesk sieht man genau dasselbe, was man auch am Rechnerbildschirm sieht oder am Rechner einstellen kann - nicht mehr und nicht weniger.
 

sterny74

kennt sich schon aus
jo, ich hab die Installation über einen Elektriker hier machen lassen, weil Hardy Barth selbst ja nicht an Enkunden liefert und Installationsfirmen mit hardy-barth Erfahrung hier in der Gegend nicht vorhanden sind. Aber mein Elektriker hat (zumindest einmal) mit HB telefoniert.
Aber ich glaub, das muß ich nochmals wiederholen. ich vermute auch, daß irgend etwas an dem Smartmeter nicht korrekt angeschlosseb ist
 
Anzeige
Oben