Google Chrome der neue Browser-Weltmeister?

StatCounter sieht Chrome vor dem Internet Explorer.
Wenn es nach den Erhebungen von Statcounter geht, dann ist Google Chrome jetzt der beliebteste Browser der Welt.
Der Marktanteil betrug in der vergangenen Woche 32,8 Prozent und lag damit erstmals knapp über dem Internet Explorer, der es auf 31,9 Prozent schaffte. Auf Rang drei rangiert Firefox mit einem Anteil von 25,8 Prozent.
StatCounter ermittelt diese Werte auf Basis von rund 15 Milliarden Webseiten, die den hauseigenen Tracking-Code verwenden. Ob die ermittelten Zahlen repräsentativ sind und genauen Aufschluss über die tatsächlichen Machtverhältnisse geben, kann man dennoch nicht sagen.

Wir stützen uns bei unserer regelmäßigen Betrachtung der Browser-Marktanteile auf die Statistiken von Net Applications – hier rangierte Chrome im April noch auf dem dritten Platz (18,85 Prozent) hinter Firefox (20,20) und dem Internet Explorer (54,09). Und hier auf DrWindows sieht die Welt nochmals anders aus: 51,22 Prozent unserer Besucher verwenden Firefox, 25,25 Prozent den Internet Explorer und 14,04 Prozent besuchen uns mit Chrome (Stand: Mai 2012).
Wenn Sie jetzt vor lauter Prozentzahlen verwirrt sind, dann ist das durchaus beabsichtigt:
So richtig scheint nämlich niemand sagen zu können, welcher Browser denn nun tatsächlich die Nummer eins ist. Aber das ist ja letztlich auch nicht weiter wichtig – wir Nutzer haben ja die freie Auswahl.
Dass sich Google Chrome zu einer festen und nicht mehr wegzudenkenden Größe im Browsermarkt entwickelt hat, steht unabhängig von den tatsächlichen Marktanteilen jedenfalls fest. Es lebe die Vielfalt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Die haben die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt. Das rundum sorglos Paket für die breite Masse. Schnell, automatische Updates, integrierter Flashplayer usw. Kein unnützer SchnickSchnack, leider Ressourcenhunrig und laüft auch bei geschlossenem Fenster im Hintergrund auf Stand By.
    Bei mir läuft Chrome nicht im Hintergrund mit. Gerade gestartet, dann geschlossen unnd im Taskmanager nachgeschaut.
Nach oben