Aus für die Gamescom 2020 in ihrer bisherigen Form

Aus für die Gamescom 2020 in ihrer bisherigen Form

Nun haben wir endgültige Gewissheit. Nach dem wir am Mittwoch über das verlängerte Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August informiert wurden, war es abzusehen, dass die Gamescom in ihrer jetzigen Form nicht stattfinden wird. Am Donnerstagnachmittag gab es dann die offizielle Mitteilung per Email.

Die Gamescom, als lokale Veranstaltung Ende August, ist storniert. Eine Verlegung auf einen anderen Termin ist nicht möglich, da gerade im Herbst viele Messen laufen, die sich überschneiden würden, wie Anfang September die IFA oder im Spielebereich die Paris Gamesweek, das Vienna Game City Weekend, die Milano Games Week sowie andere Messen am Standort Köln.

Was davon überhaupt stattfinden wird, steht sowieso in den Sternen, zumal die Gamescom dieses Jahr im Herbst einen Ableger in Singapur plant(e).

Was heißt das für Besucher, die bereits ein Ticket haben?

Die Gamescom informiert bereits die Kunden und arbeitet an einer hundertprozentigen Erstattung des Kaufpreises. Glückspilze, die für den Fachbesuchertag eine Wildcard gewannen, gehen ebenfalls nicht leer aus. Sie sollen einen Code erhalten, mit dem sie im nächsten Jahr ein entsprechendes Ticket ohne Aufpreis neu buchen können.

Wie geht es für die Gamescom selbst weiter?

Schwer zu sagen, aber der finanzielle Kollaps sollte ausbleiben, da mit dem amtlichen Veranstaltungsverbot eine Ausfallversicherung greift. Mitte Mai wird der Spieleverband Game, der die Gamescom ausrichtet, seine Pläne für die digitale Gamescom konkretisieren. Dabei steht schon jetzt fest, dass die Gamescom Opening Night, die letztes Jahr zum ersten Mal als Eröffnungs-Gala mit Teasern und Preisen stattgefunden hat, als Live-Stream übertragen wird, Gleiches gilt fär das Format Gamescom Now.

Interessant wird es zu sehen, wie die einzelnen Spielepublisher, Studios und Entwickler darauf reagieren werden. Nach dem die E3 so kurzfristig abgesagt wurde, dass es kein Ausweichformat geben kann, lagen die Hoffnungen bei vielen natürlich auf der Gamescom.

Die Absage der lokalen Veranstaltung betrifft nicht nur den Veranstalter selbst, sondern auch Marketing und PR Firmen, Messebauer und Hostessen, die aufgrund des Wegbrechens der Veranstaltung erhebliche Einbußen haben werden.Messen der Größenordnung der E3 und auch der Gamescom verschlingen bei den Big Playern wie Xbox, Playstation und Nintendo, aber auch Publishern wie Activision und EA Millionenbeträge.

Ich bin gespannt, ob und wie das Budget umverteilt wird. Xbox selbst wird im Zeitraum der geplanten E3 eine eigene Streaming Show veranstalten und die neue Series X Konsole dann final vorstellen. Gut vorstellbar, dass der eine oder andere Publisher dann keine eigene Show unterhält, sondern sich an die großen Konsolenhersteller dranhängen wird und seine neuesten Spiele präsentiert.

Während Xbox seit Jahren schon in Online Marketing und Social Media PR investiert und dieses ihr Hauptstandbein der Werbung ist, geht Playstation den konventionelleren Weg und bewirbt seine Konsolen und Spiele eher im TV und auf Werbebanden.
Dieses zeigt sich auch daran, wie Xbox die Xbox Series X bei den Video Game Awards vorstellte und auch später während der Game Developer Conference die Online Community hypte, als nähere Details bekannt gegeben wurden.

Im Vergleich dazu war der erste Teaser für die PS5 durch Mark Czerny in einem Vortrag auf der GDC milde gesagt trocken. Ich persönlich hoffe, dass Xbox selbst sich nicht zu sehr auf Influencer und Streamer (auf Mixer) verlässt, um die neue Konsole zu promoten, sondern den einen oder anderen TV Spot schalten wird.

Wie sieht es bei euch aus? Hattet ihr schon konkrete Reisepläne oder gar Hotel und Tickets gebucht, wie ich zur E3?

Link zur Gamescom Pressemeldung

Über den Autor
Daniel Heithorn
  • Daniel Heithorn auf Facebook
  • Daniel Heithorn auf Twitter
Microsoft-Padawan seit MS-DOS 5.0 und Windows 3.1 | Überzeugter Surface, Office 365 und Xbox One X User | Xbox FanFest süchtig | RIP Windows Phone & Microsoft Band 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben