Browser und Betriebssysteme im Mai 2019: Windows 10 und Chrome wachsen

Browser und Betriebssysteme im Mai 2019: Windows 10 und Chrome wachsen

Wegen des Dr. Windows Community Day am Wochenende kommt unsere allmonatliche Aufbereitung der aktuellen Nutzungszahlen von Browsern und Betriebssystemen mit etwas Verspätung. Nur zwei  Systeme sind im April gewachsen: Windows 10 und Chrome OS. Während Windows 10 seinen Marsch in Richtung der „absoluten Mehrheit“ unbeirrt fortsetzt, wächst Chrome OS zwar auf kleiner Flamme, gemessen am seinem bisherigen Anteil aber durchaus beachtlich.

Hier sind die aktuellen Zahlen:

 

Betriebssystem-Statistik Mai 2019

Datenquelle: Netmarketshare

Bei den Browsern gewinnt Chrome seine Verluste vom April im Mai direkt wieder hinzu, hat sich also über zwei Monate hinweg betrachtet nicht verändert. Es wird gerätselt, ob der neue „Chromium-Edge“ eventuell auch dem Anteil von Chrome hinzugerechnet wird – ich kann das schlicht nicht beanworten.

Betriebssystem-Statistik Mai 2019

Datenquelle: Netmarketshare

Die Dr. Windows-Statistiken

Und nun kommen wir noch wie gewohnt zu den Dr. Windows-Statistiken, die deshalb so interessant sind, weil sie von den „offiziellen“ Werten traditionell stark abweichen. Das heißt aber nicht, dass sie falsch sind, sondern nur, dass wir hier ein spezielles Publikum haben. Die Zahlen basieren auf rund 1,2 Millionen Besuchern im letzten Monat (nur Webseite, keine Apps).

DrWindows-Statistik Mai 2019

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Firefox, die SPD unter den Browsern. Man muss ja wirklich Mitleid haben. Mag sein, dass Chrome in etlichen Punkten besser ist, aber so riesig wie in den Marktanteilen zu sehen ist der technische Vorsprung nun auch wieder nicht.
    Aber was lamentiere ich hier rum, auch wenn ich den Firefox mag, diesen Kommentar schreibe ich gerade mit Vivaldi, bin also selber "Schuld" an der miesen Quote.
    Die Anteile des Chrome-Edge wären mal insteressant. Werden die derzeit eigentlich bei Egde mitgezählt oder bei Chrome?
    PS: ich hebe gerade den Anteil des Firefox ;)
    @PeteM92,
    der Edge Chromium wird als Google Chrome zugeordnet da er sich im User Agent so ausgibt

    PS: ich hebe gerade den Anteil des Firefox

    ... ich nicht :D
    Vielleicht werden in Zukunft ja W10-User hier genauso fleissig Edge benutzen wie MacOS-User Safari. Da scheint die Quote bei fast 50% zu liegen (9,31% Safari - 8,42% iOS vs. 2,07% MacOS)…
    Witzig ist dabei - die Treue der Dr.Windows User zum OS-Browser ist sowohl auf MacOS als auch auf Windows wesentlich hoeher als "global".
    Woran das wohl liegen mag?
    Creech
    Firefox, die SPD unter den Browsern.

    Sehr treffend. ;) Naja, an sich noch ein bisschen krasser, eher so in Richtung Grüne, aber, SPD passt auch.
    Die Statstik hat sowieso ein großen Hacken... viele Chrome Derviate geben sich als Google Chrome aus wie Vivaldi z.b.
    Würde mich mal Interessieren wie viele davon wirklich mit Google Chrome unterwegs sind und wie viele auf den neuen Edge (das werden noch nicht viele sein) Vivaldi und anderen Chrome derivierten unterwegs sind...
    Gerade bei den Dr.Windows Stats wäre das mal interessant. Würde mich nicht wundern wenn gerade hier der Google Chrome anteil doch deutlich sinken würde...
    Wenn man schon als Vergleich die Nutzerzahlen des Firefox mit der Wählergunst einer politischen Partei vergleicht, dann ist die SPD wohl der treffendere Kandidat. Die Grünen sind momentan eher Google Chrome. ;)
    Dass die Zahlen bezüglich Windows 10 stetig nach oben gehen, ist für mich nicht verwunderlich. Es steigen offensichtlich immer mehr Nutzer vor 7 auf 10 um, vor allem im Hinblick auf das anstehende Supportende von 7.
    Außerdem werden wohl auch so manche besonders angetrieben sein, weil die Möglichkeit des kostenfreien Upgradens von 7 oder 8.1 auf 10 aktuell immer noch besteht. Wer weiß, wie lange noch.
    Wer heute noch Safari unter Windows nutzt, arbeitet mit einer Sicherheitslücke. v5 war Ende.
    Witzig dabei ist, das Safari an v83 arbeitet und somit den Versions-Hype für sich gewinnt :D
    Ich lasse mich von Statistiken und Mai-Bug nicht abhalten, den Firefox weiter zu nutzen.
    Nur bei Online-Umfragen, die mit dem FF nicht funktionieren, weil für Chrome optimiert, nutze ich den IE.
    "Ich lasse mich von Statistiken und Mai-Bug nicht abhalten, den Firefox weiter zu nutzen."
    Warum solltest du das auch tun. :) Statistiken sagen rein gar nichts aus darüber, ob ein Programm für dich passt oder nicht. Firefox ist jetzt nicht so viel schlechter als der Chrome, meiner Meinung nach. Die Unterschiede, und etwaige Vorteile, oder Verbesserungen liegen im Detail. Für mich ist es vor allem die Anbindung an die Google-Dienste, die den Chrome für mich attraktiv machen. Und auch der Grund, warum ich jetzt nicht so einfach auf den Edge-Chromium umsteigen könnte. Selbst wenn das sicherlich auch ein sehr guter Browser ist.
    Ok, inzwischen weiß ich ja, dass diese Statistiken nicht nur Running Gag, sondern fester Bestandteil dieser Seite sind.
    Aber helft mir mal von der Leitung: Ist das wirklich einfach nur nutzloses Wissen oder was habe ich davon, dass ich jettz weiß, dass Windows 10 um 1,63% zugelegt hat? Und Chrome gar um sagenhafte 2,x%? Welche Auswirkungen hat das auf meinen beruflichen oder private Alltag? Bisher ging mir sowas immer ziemlich am Allerwertesten vorbei
    @zweiundvierzig
    Das ist Marketing, z. B. um Deine Meinung zu BILDen.
    Oder, Du siehst ob von Dir genutzte Systeme und / oder Software Nutzerzugänge oder -abgänge hat.
    Interessant ist es schon. auch interessant ist die Divergenz zwischen den Zahlen weltweit, und denen auf Dr.Windows. Computernerds sind halt eine spezielle Marktgruppe. :)
    zweiundvierzig
    Bisher ging mir sowas immer ziemlich am Allerwertesten vorbei
    Das darf es auch weiterhin.
    Es ist nur abhängig von der Größe des Allerwertesten und deiner Entscheidung, was du daran vorbeigehen lassen willst. :lol
    ...und es ist auch nicht immer zwingend notwendig, uns das zu erzählen :).
    Jeder einzelne Artikel hier wird aus purer Freiwilligkeit gelesen.
Nach oben