Am Puls von Microsoft

DRM-Zügel gelockert: Xbox-Spiele führen weniger Online-Checks durch

DRM-Zügel gelockert: Xbox-Spiele führen weniger Online-Checks durch

Microsoft führt beim Starten von Xbox-Spielen weniger DRM-Prüfungen durch –  aber das ist irgendwie gar nicht die eigentliche Nachricht.

Spiele, die man digital erworben und installiert hatte, und selbst Spiele, die man auf Disc besaß, konnte man in der Vergangenheit nicht offline auf der Xbox spielen, weil bei jedem Start eine digitale Lizenzprüfung erfolgte. Aus der Xbox-Community gab es diesbezüglich immer wieder Kritik. Warum kann man ein Spiel, dass man sich auf Disc kauft, nicht einfach mit nach Hause nehmen und spielen?

Der Youtube-Account Hikikomori Media hat vor zwei Tagen ein Video veröffentlicht und darin demonstriert, dass sich auf Disc gekaufte Spiele nun einfach installieren und starten lassen, auch wenn keine Onlineverbindung besteht. Auch digital erworbene Spiele, die sich auf der Festplatte der Xbox befanden, starteten in diesem Versuch anstandslos.

Lediglich Spiele aus dem Game Pass verweigerten erwartungsgemäß den Start, und auch Xbox 360 und Original Xbox-Spiele benötigen weiterhin eine Online-Verbindung zum Starten. Dass Spiele, die teilweise in der Cloud liegen, wie beispielsweise der Microsoft Flight Simulator, weiterhin nicht in vollem Umfang offline spielbar sind, liegt auf der Hand.

Ein Twitter-Nutzer bejubelte die „Breaking News“ und erhielt Antwort von Xbox-Managerin Eden Marie. Sie schrieb, dass man nach sorgfältiger Auswertung der Daten zu dem Schluss gekommen sei, dass diese Prüfungen nicht notwendig sind. Seit dem August-Update hat man die Zügel diesbezüglich gelockert.

Warum ich oben schrieb, das sei eigentlich gar nicht die Nachricht? Weil es mal wieder ein schönes Beispiel dafür ist, wie sehr künstliche Entrüstung und tatsächliches Problem oft auseinander liegen können. Microsoft behebt einen Zustand, über den sich zuvor viele Leute echauffiert haben – und niemand merkt’s, zumindest nicht gleich. Ich fühle mich bestätigt, dass ich vor allen Dingen bei Diskussionen über „Online-Zwänge“ immer nur schmunzeln kann. Unser ganzes Leben ist ein einziger Online-Zwang – darüber würde es sich in der Tat zu diskutieren lohnen. Aber nicht bei Systemen, die Offline sowieso praktisch wertlos sind, und da gehört die Xbox dazu.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige