Am Puls von Microsoft

Gegen Scalper: Xbox Insider in den USA können Xbox Series X|S reservieren

Gegen Scalper: Xbox Insider in den USA können Xbox Series X|S reservieren

Das Xbox Insider Programm, das wie bei Windows die neuesten Updates und Fixes an freiwillige Tester ausgibt, bevor diese generell ausgerollt werden, hat sich in der anhaltenden Konsolenknappheit etwas Neues  ausgedacht: Registrierte Insider können sich eine Konsole reservieren. So will man sicherstellen, dass die wenigen verfügbaren Geräte nicht in die Hände von „Scalpern“ geraten.

Gestern machte Sony öffentlich, dass man mit einer andauernden Konsolenknappheit bis ins Jahr 2022 hinein rechnet. Die allgemeine Verknappung der Halbleiter durch die Pandemie betrifft nicht nur die Spieleindustrie, auch „alteingesessene“ Wirtschaftszweige wie die Automobilindustrie haben durch die Verknappung zu leiden.

Verschärft wird dies bei der Spieleindustrie zusätzlich dadurch, dass sogenannte „Scalper“ mit Hilfe von Bots verfügbare Mengen von Konsolen, aber auch zum Beispiel RTX-Grafikkarten, bei Handelsketten erfassen und durch Scripte automatisch den Kaufvorgang vornehmen. So sind die knappen Bestände wieder weg, bevor der normale Endkunde überhaupt eine Chance hatte.

Dazu kommt, dass solche Scalper nicht selten beim Wiederverkauf den 3-4fachen Preis nehmen oder aber sich die Leute wegen des knappen Angebots bei Ebay astronomisch hoch bieten.

Bei Xbox geht man nun einen besonderen Weg. Während die Xbox Series S halbwegs gut verfügbar ist, ist die Xbox Series X ebenso wie die PS5 quasi dauerhaft ausverkauft.

Über das Xbox Insider Programm können US-Nutzer sich für den „Console Purchase Pilot“ einschreiben, der einem die Möglichkeit bietet, eine Xbox Series X|S zu reservieren und bei Verfügbarkeit über den Store eine Konsole zu kaufen.

Im dazugehörigen Info-Tweet wird darauf hingewiesen, dass nicht jeder, der sich registriert, eine Konsole erhalten wird. Ich gehe aber davon aus, dass Diejenigen, die sich eintragen, auf eine Warteliste kommen, die dann abgearbeitet wird.

An sich finde ich das eine großartige Idee, zumal es viele Xbox Fans gibt, die im Gegensatz zu früheren Launches noch keine Gelegenheit hatten, auf die neue Generation umzusteigen. Hoffen wir, dass diese Idee zügig auf weitere Regionen ausgedehnt wird.

Über den Autor

Daniel Heithorn

Daniel Heithorn

Microsoft-Padawan seit MS-DOS 5.0 und Windows 3.1 | Überzeugter Surface, Office 365 und Xbox One X User | Xbox FanFest süchtig | RIP Windows Phone & Microsoft Band 2

Anzeige