Microsoft Edge: Leistungsmodus im Testbetrieb

Microsoft Edge: Leistungsmodus im Testbetrieb

Bislang hat sich Microsoft darauf konzentriert, den Edge-Browser auf Sparsamkeit zu trimmen, was den Umgang mit Ressourcen angeht. Seit Microsoft am Chromium-Projekt mitarbeitet, konnte der allgemeine CPU- und RAM-Verbrauch der Chromium-Engine bereits deutlich gesenkt werden, wovon auch Google Chrome und alle anderen auf Chromium basierenden Browser profitierten. Die letzte Optimierung war die Einführung der „Tabs im Ruhezustand“ in Version 89 von Edge.

In der Canary-Version von Edge gibt es nun eine neue Funktion mit dem Namen „Leistungsmodus“, die folgendermaßen beschrieben wird:

„Im Leistungsmodus können Sie Geschwindigkeit, Reaktionsgeschwindigkeit, Arbeitsspeicher, CPU- und Akkuauslastung optimieren. Leistungsverbesserungen können je nach Ihren individuellen Spezifikationen und Browsergewohnheiten variieren.“

Microsoft Edge Leistungsmodus

So richtig schlau wird man aus der Beschreibung nicht, man kann jedoch davon ausgehen, dass Microsoft Edge bei aktiviertem Leistungsmodus weniger sparsam mit Ressourcen umgeht, um im Gegenzug eine höhere Geschwindigkeit zu erzielen. In einem kurzen Blogpost kann man nachlesen, dass die Einstellungen für die Tabs im Ruhezustand deaktiviert werden, wenn der Leistungsmodus eingeschaltet ist.

Der Leistungsmodus bietet derzeit die Einstellungen „Immer aktiviert“ und „Immer deaktiviert“ – logisch wäre, wenn sich dazu noch eine Option gesellt, die ihn z.B. davon abhängig aktiviert, ob das Gerät am Strom angeschlossen ist oder auf Akku läuft.

Um die oben gezeigte Einstellung zu sehen, muss die Verknüpfung zu Edge Canary mit dem Parameter „–enable-features=msPerformanceModeToggle“ ergänzt werden – wie auch bei den ebenfalls noch experimentellen Arbeitsbereichen.

Artikel im Forum diskutieren (1)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben