Stadia Connect: Google will am Dienstagabend Neuigkeiten verkünden

Stadia Connect: Google will am Dienstagabend Neuigkeiten verkünden

Googles Gamestreamingdienst Stadia hatte einen schweren Start. Den hat sich Google überwiegend selbst zuzuschreiben, denn sie hatten im Vorfeld die Erwartungen mit vollmundigen Versprechen geschürt und konnten dann viele versprochene Funktionen nicht liefern. Die Kritik hat ein wenig in den Hintergrund rücken lassen, dass Stadia rein technisch gesehen bislang richtig gut funktioniert.

Ich halte die Kritik an Google zwar für gerechtfertig, es wäre aber dennoch viel zu früh, sie in diesem Rennen abzuschreiben, zumal es ja noch nicht einmal so richtig begonnen hat.

Ich werde daher am Dienstagabend um 18 Uhr garantiert einschalten, wenn Google zu einem weiteren „Stadia Connect“ einlädt.

Es ist zu erwarten, dass Google neue Features, vor allen Dingen aber auch neue Spiele ankündigen wird. Wenn man möglichst viele neue Nutzer gewinnen möchte, dann wird man auch die kostenlose Variante zusätzlich aufwerten müssen – mit Speck fängt man bekanntlich Mäuse.

Die Ausstrahlung erfolgt am Dienstag ab 18 Uhr auf dem YouTube Kanal von Google Stadia.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. "Es ist zu früh um Stadia abzuschreiben" ist gut. :) Ist zwar der einzige Spiele-Streaming-Dienst der momentan wirklich läuft, und, Microsoft ist mit seinem Dienst, den man übrigens noch vollmundiger angekündigt hat, noch nicht annähernd raus, aber, egal. ;)
    Du meinst die Technical Preview, die ausgewählte Nutzer bekommen, um auf dem Smartphone zu spielen, richtig?
    Sag ich doch. :) Nicht annähernd raus.
    Da müsste ich ja einen an die Binse haben, damit ich diesen Dienst, so wie er jetzt ist, abonnieren sollte ;-)
    Stadia hat viel aufzuholen, bzw. muss sein Geschäftsmodell ändern. In meinem Bekanntenkreis wechseln momentan alle zu Shadow. Ist zwar teurer, aber mit dem Ultra Tarif (wenn er dann mal Aktiviert wird) kann man auch wirklich alles auf Ultra und mit 144 FPS zocken, wohingegen STadia eher wie die Einstellung der XBox One S ausschaut. Außerdem wird keiner Spiele doppelt kaufen.
    Mal schauen, was dort gezeigt wird, hoffe eine 360 Grad Wende...
    Außerdem wird keiner Spiele doppelt kaufen.

    Das sagst du... Red Dead Redemption 2 besitze ich jetzt 3 mal. Auf Steam, auf Stadia, und als Xbox One S Spiel. ;)
    Der große Vorteil bei Stadia ist, dass ich kein Abo brauche.
    Stadia hat leider einen Vorteil über Microsoft's xCloud. Man kann auf dem TV zocken ohne laute Konsole haben zu müssen.
    Sehr schade das MSFT diese Chance so verschenkt. :'(
    "Es ist zu früh um Stadia abzuschreiben" ist gut. :) Ist zwar der einzige Spiele-Streaming-Dienst der momentan wirklich läuft, und, Microsoft ist mit seinem Dienst, den man übrigens noch vollmundiger angekündigt hat, noch nicht annähernd raus, aber, egal. ;)

    Microsoft hat 4K Streaming in Highend PC Qualität versprochen? Wäre mir neu.
Nach oben