Surface Pro X in neuen Farben und mit neuer CPU-Option

Surface Pro X in neuen Farben und mit neuer CPU-Option

Ein Surface Pro X2 wird es in diesem Jahr nicht geben, dennoch gibt es einige Neuerungen rund um das Windows on ARM Tablet von Microsoft. Es kommt eine neue CPU zum Einsatz, außerdem stehen sowohl beim Gerät selbst als auch bei den Tastaturen neue Farboptionen zur Auswahl. Ab dem 27. Oktober sind die neuen Varianten auf dem deutschen Markt verfügbar.

Surface Pro X

Auf Basis der kürzlich vorgestellten zweiten Generation des Snapdragon 8cx hat Microsoft seinen „eigenen“ ARM-Chip ebenfalls aktualisiert. Der Microsoft SQ2 ersetzt den den SQ1 in den beiden Topmodellen des Surface Pro X. Er verspricht mehr Performance, wie stark sich das in der Praxis auswirkt, werden die ersten Testergebnisse zeigen.

Außer in Schwarz ist das Surface Pro X künftig auch im klassischen Surface-Platin zu haben (gilt nur für das SQ2-Modell) . Bei den Tastaturen hat man die Wahl zwischen Schwarz, Platin, Eisblau und Mohnrot. Den Surface Slim Pen gibt es weiterhin nur in schwarz. Fast überflüssig zu erwähnen, aber der Vollständigkeit wegen: Die neuen Type Cover sind natürlich auch mit dem Modell vom letzten Jahr kompatibel, nicht aber mit dem Surface Pro.

Surface Pro X Type Cover in Platin Surface Pro X Type Cover in Schwarz Surface Pro X Type Cover in Poppy Red Surface Pro X Type Cover in Ice Blue

Nachgebessert hat Microsoft nach eigenen Angaben auch bei der Akkulaufzeit. Statt „bis zu 13 Stunden Videoplayback“ ist jetzt von „bis zu 15 Stunden bei typischer Nutzung“ die Rede. Das hat selbstverständlich wenig Aussagekraft, die Praxis wird uns auch hier die Wahrheit verraten. Mit der ersten Generation kam ich auf 10-11 Stunden, ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass man mit der neuen Generation 60-90 Minuten länger arbeiten kann.

Surface Pro X mit Type Cover

Folgende neue Ausstattungsvarianten des Surface Pro X sind künftig verfügbar.

Für Privatkunden:

  • 16 GB RAM / 256 GB SSD / Microsoft SQ2 / Windows 10 Home: 1.656,17 €
  • 16 GB RAM / 512 GB SSD / Microsoft SQ2 / Windows 10 Home: 1.997,34 €
  • Surface Pro X Signature Type Cover mit Slim Pen in Eisblau, Mohnrot oder Platin: 287,99 €

Für Geschäftskunden:

  • 16 GB RAM / 256 GB SSD / Microsoft SQ2 / Windows 10 Pro: 1.753.,65 €
  • 16 GB RAM / 512 GB SSD / Microsoft SQ2 / Windows 10 Pro: 2.094,82 €
  • Surface Pro X Signature Type Cover mit Slim Pen in Eisblau, Mohnrot oder Platin: 287,99 €

Die allermeisten technischen Spezifikationen des Surface Pro X sind unverändert, der Vollständigkeit wegen seien sie hier aber nochmals aufgelistet.

  • Display: 13 Zoll PixelSense Display, 2.880 x 1.920 Pixel (148 PPI), 3:2, Multi-Touch
  • CPU: Microsoft SQ1 oder SQ2
  • RAM: 8 oder 16 GB
  • Speicher: 128, 256 oder 512 GB SSD (wechselbar)
  • WiFi 5
  • Bluetooth 5.0
  • LTE via NanoSIM oder eSIM
  • Kameras: 5 MP Frontkamera mit Windows Hello, 10 MP Kamera auf der Rückseite
  • Mikrofon: 2 Far Field Microfone
  • Dolby Audio Sound
  • Anschlüsse, 2x USB-C 3.2, 3,5mm Audio, Surface Connect
  • Betriebssystem: Windows 10 Home oder Pro
  • Netzteil: 60 Watt
  • Akkulaufzeit: bis zu 15 Stunden
  • Maße: 287x208x 7.3 mm
  • Gewicht: 774 Gramm (ohne Tastatur)
  • verfügbare Farben: Schwarz, Platin
  • verfügbar ab: 27. Oktober 2020 (betrifft die neuen Modelle)

Bildergalerie:

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Das 2. Bild sieht eher aus wie ein Smartphone oder eine Minivariante. Die Seiten der dickeren Displayränder sind kürzer als die anderen beiden...
    Und Microsoft hat es doch tatsächlich in den Sand gesetzt. Anstatt einfach ein Surface Pro X 2 mit dem ursprünglichem UVP vom Surface Pro X zu verkaufen, behandeln sie es wie eine bessere Konfiguration und bieten es zu absoluten Mondpreisen an... Einmal am Markt vorbei entwickelt... What's wrong with you, Panos Panay?
    Es ist ja noch schlimmer als ich dachte. Kein 5G, obwohl der SD 8CX Gen2 5G das von Haus aus kann? Will Microsoft uns eigentlich verschaukeln? 5G ist zwar aktuell kaum verbreitet, aber ich hätte mir das Gerät auch für etwa 5-8 Jahre geholt. Und da ist 5G dann auch Standard. Der Downgrade auf 4G ist einfach nur eine Unverschämtheit!
    ohman, wann kommt endlich ein go mit arm. Ich kapiere einfach nicht warum alle nur Highend arm Geräte bringen. Anstatt kleine 10 Zoll varianten, bei kleinen Varianten spielt Arm seine Stärken aus.
    Schlimmer find ich - diese Mondpreise und dann nur LTE anstatt 5G (das kann der Prozessor nämlich) zur Verfügung stellen.
    Da kauf ich mir lieber ein Surface Go 2 LTE und hab für ~700 EUR (Anstatt 1600EUR für ein ARM Surface) das bessere Gerät.
    Und offenbar lässt man das Surface Pro dieses Jahr aus.
    Wenigstens ein "Facelift" in Form eines Pro X Designs, hätte kommen können.
    Dann wohl doch erst 2021 wieder ein "Update".
Nach oben