Am Puls von Microsoft

Windows on ARM: Ist der Snapdragon X Elite gut genug zum Spielen?

Windows on ARM: Ist der Snapdragon X Elite gut genug zum Spielen?

Der neue Snapdragon X Elite von Qualcomm soll Windows on ARM endlich langweilig machen: Soll heißen, entsprechende Geräte sollen einfach eine Option sein, ohne dass man sich über Grundsätzliches Gedanken machen muss. Qualcomm ist jedenfalls begeistert von seinem Produkt, da kann man schon mal überschwänglich werden.

Immer mehr Programme werden nativ auf ARM portiert, was aber noch wichtiger ist: Der Snapdragon X Elite sollte genügend Leistung haben, damit auch die Emulation klassischer x86-Programme kein Hemmschuh mehr ist. Ich bin diesbezüglich mehr als optimistisch, denn ich empfand die Leistung des Snapdragon 8cx Gen 3 bereits “gut genug” für den Büroalltag. Was die oben angesprochene “Langeweile” angeht, bin ich also zuversichtlich.

Auf der Game Developers Conference in der vergangenen Woche sprach Qualcomm ebenfalls über seinen neuen Prozessor und versprach: “Most Windows Games will just work” (via Neowin). Die Emulation werde mit Spielen, die für DirectX 11 und 12 optimiert wurden, prima zurechtkommen, auch DirectX 9 sollte kein Problem sein. Entsprechende Treiber für die Adreno GPU seien vorhanden.

Die Aussage hatte die erhoffte Wirkung, sie wurde vielfach zitiert. Es ist schwierig, eine solche Aussage zu werten, wenn sie aus dem Kontext gerissen wurde. Ich befürchte, genau das ist in diesem Fall passiert.

Ich war dabei, als Qualcomm den Snapdragon X Elite im Herbst den Medienvertretern in einem Briefing präsentierte. Was die allgemeine Performance des Prozessors anging, zeigte man sich überaus selbstbewusst und verglich sich mehrfach mit Apples M-Prozessoren. Erste geleakte Benchmarks zeigen, dass dieses Selbstbewusstsein durchaus gerechtfertigt sein könnte.

Auf die Leistung in Spielen angesprochen, äußerte man sich damals aber ebenfalls recht klar und sagte, das sei nicht das Primärziel. In Zukunft wolle man in diesem Punkt zwar noch deutlich besser werden, der Snapdragon X Elite sei aber eher kein Gaming-Chip. “Games will just work” sollte man aus dem Englischen also eher in der alternativen Bedeutung übersetzen: Spiele werden “nur” laufen, mehr aber auch nicht.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Qualcomm auf der GDC eine andere Botschaft gesendet hat. Vielleicht ist da aber auch die Begeisterung für das eigene Produkt mit jemandem durchgegangen. Ich gehe davon aus, dass die PCs mit dem Snapdragon X Elite so gut (und so schlecht) zum Spielen taugen werden wie alle anderen PCs mit Onboard-Grafik.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige