Xbox Live: Upload eigener Gamerpics wieder möglich

Xbox Live: Upload eigener Gamerpics wieder möglich

Wer in Xbox Live ein eigenes Gamerpic hochladen möchte, kann das ab sofort wieder tun. Microsoft hat die entsprechende Sperre aufgehoben, die zu Beginn der Coronakrise eingeführt wurde.

Man mag sich gefragt haben, ob die Last durch diese Funktion wirklich so extrem war, dass ihre Deaktivierung eine spürbare Entlastung darstellt. Tatsächlich ist das Online-Gaming zu Beginn der Pandemie regelrecht explodiert, weil sich viele Leute unfreiwillig zu Hause aufhielten, die Zahl der aktiven User in Xbox Live stieg laut Microsoft um über 40 Prozent.

Der tatsächliche Grund war aber nicht die Last auf den Microsoft-Servern, sondern der Mangel an Moderatoren, um die hochgeladenen Bilder zu überprüfen. Man hätte eigentlich mehr Personal dafür benötigt, tatsächlich hatte man aber weniger zur Verfügung. Jedes hochgeladene Gamerpic wird von einem Moderator überprüft, bevor es öffentlich sichtbar wird.

Nun, da sich die Lage zusehends entspannt, ist die Upload-Funktion wieder zurückgekehrt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben