Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
Danke Übersicht63Danke
Thema: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor Windows 10 ist ...
  1. #1
    prinblac
    Moderator Avatar von prinblac

    Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Windows 10 ist nun offiziell zum Download freigegeben, sehnlichst erwartet von Windows 7/ 8.1 Usern rund um den Globus, die sich für das Upgrade bereits seit Erscheinen des GWX-Updates reserviert haben. Das Upgrade kann problemlos über ein bestehendes Windows 7 oder 8.1 wie ein Update installiert werden und gut ist. So zumindest in der Theorie und in der heilen Marketing-Welt von Microsoft.

    Die andere Sache ist jedoch, dass im Moment Foren wie Dr.Windows überrannt werden mit Anfragen, wie denn Probleme nach dem Upgrade auf Windows 10 gelöst werden könnten?
    Gut, dazu kann man sagen: Das sind doch nur ein "paar" Fälle - alle Anderen, bei denen es geklappt hat melden sich ja nicht in einem Forum, oder bei Microsoft.

    Ich persönlich weiß nicht, wie gut das Upgrade im Moment klappt rund um den Globus - dennoch bewege ich mich lange genug in der Windows-Welt um folgendes zu wissen:

    - Ein Windows Upgrade ersetzt ein Betriebssystem mit einem neuen und kann nicht wie bei einem schief-gelaufenen Windows Update, mal schnell wieder über einen Systemwiederherstellungs-Punkt rückgängig gemacht werden.

    - Ein durchschnittliches Windows mit 2 - 4 Jahren Betriebszeit hat möglicherweise Systemfehler.

    - Auf einem solchen System wurden schon einige De- und Installationen von Treibern und Dritt-Anbieter Software getätigt, dass im ganzen System verstreut Überreste davon als Leichen rumliegen.

    - Eine Drittanbieter Sicherheitslösung wie ein Virenschutz, eine Internet Security oder ein 360° Rundumschutz gräbt sich so tief ins System, dass es oft zu Problemen kommt!

    - Geht ein Upgrade schief, sind Daten & Programme weg.

    Meist bleibt nur noch der Weg der Neuinstallation, dem kompletten Neuinstallieren der Drittanbieter-Software, dem Neuinstallieren des Email-Clients inklusive Konfiguration der Mail-Konten und zu guter Letzt der Anpassung aller verbleibenden Treiber, die nicht von Windows erkannt werden inklusive Installation der gesamten Peripherie-Geräte.

    Die Letzt genannten sind dann immer eine besondere Herausforderung, wenn Treiber z.B. eines Druckers speziell auf mehrere Schubladen & Formate angepasst wurden.


    So, da nun die Stolpersteine kurz umrandet wurden, kommen wir zum eigentlichen Thema:
    Wie bereitet man sich optimal auf das Update vor, um Probleme zu vermeiden und für alle Fälle gerüstet zu sein?

    Das Wichtigste zuerst: Bitte erstellt eine Voll-Sicherung (Image) Eures Systems.
    Hier erklärt mit Windows Bordeigenen Tools.
    Natürlich können Systemabbildsicherungen (Images) auch mit Drittanbieter-Software von Herstellern wie z.B. Acronis, Paragon, O&O usw. erstellt und zurück gesichert werden.

    Es empfiehlt sich ein externes Medium wie eine USB-Festplatte für die Sicherung zu nutzen.
    Diese Windows-Systemabbild Sicherung kann, sollte das Windows 10 Upgrade misslingen - das System wieder in den Ursprungs-Zustand versetzen.
    Es ist alles wie gehabt - vor dem Upgrade.

    Systemabbild-Sicherung unter Windows 7:
    Zu finden unter: Systemsteuerung/ Sichern & Wiederherstellen
    http://www.drwindows.de/windows-anle...ndows-7-a.html

    Systemabbild-Sicherung unter Windows 8/ 8.1:
    Zu finden unter: Systemsteuerung/ Dateiversionsverlauf/ ganz unten Links bei "Systemabbildsicherung"
    Windows 8/8.1: Systembackup und Boot-Datenträger erstellen

    Faustregel für die Größe des Sicherungs-Mediums (z.B. zweite physikalische Festplatte im Gerät/ USB-Harddisk/ Stick):
    Ausreichend großes Medium, am Besten eine externe USB-Festplatte in NTFS formatiert.
    Ein Systemabbild braucht soviel wie unter C: (rechts-klick Eigenschaften) angezeigt wird.
    Abbild = Image = Spiegel
    Meist wird es etwas kleiner, da die Systemwiederherstellungspunkte nicht mitgesichert werden.
    Gehen wir mal von der Größe aus - plus Reserve.

    Auch zu beachten bei einen Upgrade:
    Das Upgrade setzt Windows zurück auf "Werkseinstellungen". Das heißt, dass Dienste und verschiedene angepasste Einstellungen wieder zurückgesetzt werden. Man sollte sich also wichtige Einstellungen notieren.
    Auch sollte vor dem Upgrade nicht vergessen werden, Windows Mail & Microsoft Outlook zu sichern. Wie das geht, erfahrt ihr hier.
    Für Windows Mail: Windows Mail – So sichern und archivieren Sie E-Mails und Kontakte
    Für Microsoft Outlook: Outlook 2000, 2002, 2003, 2007 und 2010 Daten sichern
    Umzug mit Outlook 2007/2010 - leicht gemacht

    Ist das Systemabbild und die Mail-Sicherung erledigt, könnten wir an dieser Stelle sagen: Nun das Windows 10 Upgrade starten und auf gutes Gelingen hoffen. Sollte es nicht klappen, kann man wieder zurück auf das bestehende System:
    Wiederherstellen des Computers von einer Systemimagesicherung - Windows-Hilfe

    Doch da wir Dr.Windows sind, möchten wir Euch möglichst auf ein Gelingen des Windows 10 Upgrades vorbereiten...

    1. Datenträgerbereinigung:
    In einem System sammeln sich im Laufe der Zeit temporäre Dateien von Internet Browsern, De- und Installationen/ Updates von Windows und Programmen an. Da wir diese nicht ins neue Windows 10 umziehen wollen bereinigen wir diese mit der Datenträgerbereinigung unter Windows:
    Systempflege in Windows 7: Datenträgerbereinigung
    Löschen von Dateien mithilfe der Datenträgerbereinigung
    Wer es noch gründlicher möchte:
    http://www.drwindows.de/windows-anle...-7-8-10-a.html

    2. Security - Software deinstallieren & bereinigen:
    Es wird außerdem dringend empfohlen sämtliche Sicherheits-Software (Internet Security's, Anti-Viren Tool usw.) vorher zu deinstallieren.
    Diese kann nach erfolgtem Upgrade auf Windows 10 wieder installiert werden.

    Deinstallieren wir nun die Software über Systemsteuerung/ Programme und Funktionen.
    Nach einem Neustart von Windows (unaufgefordert oder nicht - ist der Reboot zu Empfehlen).
    Halten wir nun Ausschau nach Cleaning-Tools der Softwarehersteller:
    Entfernungsprogramme für alte Sicherheits-Software
    Bitte nutzt diese Removal-Tools, denn in 80% des Fehlschlagens eines Upgrades unter Windows sind Reste von Drittanbieter Sicherheits-Lösungen mit verantwortlich!

    3. Nach einem weiteren Reboot des System überprüfen wir Windows auf Fehler in den Systemdateien und auf der Festplatte:

    Unter Windows 7:
    Klicke auf den Button, um die Anleitung anzuzeigen:
    verborgener Text:
    1. Systemdateien überprüfen.
    =========================
    1. Klicke auf die Schaltfläche <Start>.
    2. Im Feld <Suche starten> gebe <cmd> ein, und klicke dann in der Liste <Programme> mit der rechen Maustaste auf <cmd> und dann auf <als Administrator ausführen>.
    3. Gib an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein:
    *
    sfc /scannow
    *
    Sollten Fehler gefunden und repariert werden, kann es sein, dass sfc /scannow mehrmals wiederholt werden muss.
    Nach der Reparatur durch sfc sollte man sein System neu starten.

    Verwende das Systemdatei-Überprüfungsprogramm zur Problembehandlung bei fehlenden oder beschädigten Systemdateien unter Windows 7

    2. Prüfung der Festplatte mit Chkdsk
    ===============================
    Führe die Punkte 1 und 2 wie oben aus.
    3. Gib an der Eingabeaufforderung
    *
    chkdsk C: /F /R (wir gehen davon aus, dass Windows auf c: installiert ist)
    *
    ein und drücke die EINGABETASTE.
    *
    Wird das Systemlaufwerk C: verwendet (in der Regel ja ), überprüft Chkdsk die Platte nicht direkt sondern gibt folgende Meldung aus:
    *
    "CHKDSK kann nicht ausgeführt werden, weil das Volume von einem anderen Prozess verwendet wird.
    Soll dieses Volume überprüft werden , wenn das System das nächste Mal gestartet wird? (J/N)"
    *
    Gib J ein und starte den Rechner neu, damit wird Chkdsk beim Start ausgeführt.
    Dieser Vorgang kann längere Zeit dauern.

    Sollten unter Windows 7 unter sfc/ scannow auch nach mehreren Durchläufen mit anschließendem Reboot noch Fehler des Systems angezeigt werden - kann dennoch das Upgrade auf Windows 10 gelingen.
    Denn die Reparaturen die möglich waren hat sfc ausgeführt. Wäre natürlich der Idealfall wären keine Fehler mehr drin - dennoch kann man das Upgrade trotzdem angehen.

    Unter Windows 8.1:
    Neben sfc/ scannow wurde unter Windows 8 noch die erweiterte Systemdatenprüfung mithilfe der DISM-Befehle eingeführt.
    Klick auf den Button, um die Anleitung anzuzeigen:
    verborgener Text:
    Systemdateien überprüfen mit Hilfe von DISM:
    1. Klick auf die Schaltfläche <Start>.
    2. Im Feld <Suche starten> gib <cmd> ein, und klicke dann in der Liste <Programme> mit der rechen Maustaste auf <cmd> und dann auf <als Administrator ausführen>.
    3. Nun nacheinander folgende Befehle eingeben und ausführen. Kann jeweils einige Zeit dauern

    - Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
    Prüft ob ein Fehler schon in der Registry enthalten ist.

    - Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
    Prüft die Datensätze (Partition) nach Fehlern.

    - Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
    Prüft und behebt Fehler über Windows Update.

    Danach ist ein Neustart angebracht.


    4. Einen "Clean-Boot" nutzen:
    Clean-Boot unter Windows startet wohl alle benötigten Microsoft Dienste und Prozesse - lässt jedoch alles andere von Drittanbieter-Software außer vor.
    Somit kann vor dem Upgrade auf Windows 10 sichergestellt werden, dass keine Drittanbieter-Software Probleme im Hintergrund verursacht.
    "Clean Boot" ausführen
    Dazu von Microsoft:
    Wenn sich bestimmte Updates oder Service Packs nicht installieren lassen, kann die Ausführung eines so genannten "Clean Boots" hilfreich sein.
    Kurze Anleitung von Dr.Windows:
    verborgener Text:

    1. Starte die Systemkonfiguration, indem Du auf "Start" klickst und "msconfig" eingeben. Anschließend drücken sie "Enter".

    2. Klicke nun im Dialogfeld "Systemkonfigurationsprogramm" auf das Register "Allgemein", Hier markiere den "Benutzerdefinierten Start".


    3. Deaktiviere die Kontrollkästchen bei "Systemdienste laden" und "Systemstartelemente laden".


    4. Klicke auf das Register "Dienste" und aktiviere das Kontrollkästchen "Alle Microsoft-Dienste ausblenden".


    5. Markiere die restlichen Dienste, klicke auf "Alle deaktivieren" und abschließend auf "OK".

    6. Klicke auf "Neu starten".


    Weitere Falle: Modifiziertes Windows
    Wenn Systempfade oder Benutzerprofile auf andere Festplatten umgelegt wurden, möglicherweise mit Drittanbieter-Tools, oder wenn gar das Windows-Installationsimage seinerzeit geändert wurde (z.B. um unerwünschte Komponenten zu entfernen), oder wenn nachträglich Windows-Komponenten "gewaltsam" entfernt wurden, sind Probleme beim Upgrade fast vorprogrammiert. Es empfiehlt sich, vorher die Standardeinstellungen wiederherzustellen.

    Nun steht einen Windows 10 Upgrade eigentlich nichts mehr im Wege...

    Ab hier geht es mit dieser Anleitung weiter:
    Neuinstallation, Upgrade, Aktivierung: Welche Wege zu Windows 10 funktionieren? - Dr. Windows

    Momentane Meldungen über Probleme mit NVIDIA - Grafikarten Treibern legen für mich nahe, diese vor dem Upgrade auf Windows 10 diese zu deinstallieren.
    Über Systemsteuerung/ Programme und Funktionen NVIDIA-Software deinstallieren.
    Wichtig - Reihenfolge einhalten!
    Beginnen wir mit:
    NVIDIA - Update
    NVIDIA - PhysX - Systemsoftware (oder ähnlich)
    NVIDIA - 3D Vision Treiber
    NVIDIA - Audio (falls vorhanden)
    und erst zum Schluss!
    NVIDIA - Grafiktreiber

    Erzänzt 05.08.2015
    Von Tobias Ki
    Man sollte vor dem Update (falls installiert) den Cisco VPN-Client deinstallieren. Dieser kann dazu führen das zwar die Netzwerkschnittstellen installiert sind aber keine "Netzwerkverbindungen" vorhanden sind.
    Tobias Ki Lösung:
    Klicke auf den Button, um die Anleitung anzuzeigen:
    verborgener Text:
    1. CMD (Administrator) starten
    2. netcfg –s n
    ausführen
    3. Überprüfen ob DNI_DNE aufegührt ist.

    4. Falls ja folgende Befehle nacheinander in dem Fenster ausführen:

    reg delete HKCR\CLSID\{988248f3-a1ad-49bf-9170-676cbbc36ba3} /va /f

    netcfg -v -u dni_dne

    PS: Falls man eine Fehlermeldung erhält (z.B. 0x80004002). Wurde der Registerschlüssel nicht gelöscht. Dann Regedit starten und den Schlüssel "HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{988248f3-a1ad-49bf-9170-676cbbc36ba3}" löschen. Dann nochmal:
    netcfg -v -u dni_dne
    ausführen.

    Nach einem Reboot des Systems, kann nun das Upgrade auf Windows 10 angegangen werden.

    Dieses Tutorial wird noch weiter ergänzt - sobald uns weitere Infos von User-Erfahrungen vorliegen...
    Geändert von prinblac (08.08.2015 um 13:25 Uhr)
    der.uwe, gial, SevenSpirits und 23 weitere bedanken sich.

  2. #2
    Win_Dos
    treuer Stammgast

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Du hast dir sicherlich viel Mühe mit dem Beitrag gegeben, aber wenn man das dann alles gelesen hat hat man schon keine Lust mehr Windows 10 zu installieren.
    1ei und bmueller bedanken sich.

  3. #3
    Martin
    Webmaster Avatar von Martin

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Der Beitrag behandelt ja nur sehr viele Eventualitäten, heißt ja längst nicht, dass das alles auf einmal passieren muss .
    prinblac, der.uwe, SevenSpirits und 8 weitere bedanken sich.

  4. #4
    manul
    Erster Beitrag Avatar von manul

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Besten Dank für die tolle Anleitung!
    prinblac, der.uwe, SevenSpirits und 2 weitere bedanken sich.

  5. #5
    PEKU
    kennt sich schon aus

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Meiner Meinung nach geht es am besten wenn man Windows 8.1 Auffrischt. Updates drauf Treiber installieren die Gelbes Ausrufezeichen im Gerätemanager haben, Grafikkarte habe ich den Standard Treiber gelassen das Upgrade windows 10 Registrieren im Taskleistensymbol es ist gefummel das Symbol da hinzubekommen aber es geht (es geistert eine Bat Datei im Netz rum die das macht habe leider der Link nicht mehr)
    Dann Windows von USB Stick Installieren.
    Den USB Stick kann man Sich mit dem Mediacreation Tool machen.

    Das ist finde ich die sauberste Lösung im Moment
    prinblac und 1ei bedanken sich.

  6. #6
    prinblac
    Moderator Avatar von prinblac

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    ...aber wenn man das dann alles gelesen hat hat man schon keine Lust mehr Windows 10 zu installieren.
    Ich will Niemandem die Freude an Windows 10 nehmen.
    Ich halte lediglich fest - je zugemüllter ein System, je aggressiver (sicherer?!) eine Sicherheits-Suite & je mehr Systemfehler schon vorhanden sind - desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Windows 10 Upgrade fehlschlägt.

    Hatte gestern gerade zwei Fälle von Kunden die den Rechner nach einem missglückten Upgrade ihr System im Rollback-Zustand gebracht haben. Mehrere Programme gingen nicht mehr und auch sonst hatte das System Macken.

    In beiden Fällen war einmal Norton IS, einmal Emsisoft IS installiert.
    Beide Fälle wurden erstmals gesichert - so am Rande... Bordmittel-Sicherungen gingen auch nicht mehr, da das zu sichernde Image Fehler aufweiste. Habe mir dann mit Acronis True Image Boot-CD beholfen.

    Danach sauber die Internet-Securities deinstalliert inklusive Removal-Tools der Hersteller.
    Je die Festplatten-Prüfung "chkdsk" durchlaufen lassen.
    Je Systemfehler mit "sfc /scannow" behoben.

    Danach ließ sich in beiden Fällen Windows 10 problemlos drauf-ziehen.

    Bei einem musste Office 2013 nochmals mit Key aktiviert werden.
    Und allgemein von ein paar Programmen Updates gemacht werden. Fertig war das Ganze

    Ich wage zu behaupten - beherzigt man aus dem TuT oben, nach der Systemsicherung die Punkte 1. bis 3. erhöht man ein auf Anhieb - Gelingen des Windows 10 Upgrade um 90%

    Und natürlich wurden von mir noch Punkte für Härtefälle mit ins Tutorial genommen.

    Ich bin der Meinung: Die Zeit die man sich vor einem Upgrade für die Vorbereitung nimmt - schneller zum Erfolg führt.

    Happy Upgrade allerseits
    Freundliche Grüße aus der Schweiz
    Lou
    Geändert von prinblac (05.08.2015 um 08:00 Uhr)
    1ei, Grossauge, yellow und 6 weitere bedanken sich.

  7. #7
    Dirk Ruhl
    Moderator Avatar von Dirk Ruhl

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Wahnsinn! Klasse Tutorial, danke Dir.
    yellow, prinblac und der.uwe bedanken sich.

  8. #8
    anweile67
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Hi ,
    Noch ein Tip für Tablets. Wenn "c" zuwenig Speicher bietet (gebraucht werden 9gb) bietet das upgrade an die Daten auf einen externen Speicher zu legen. Dies hat bei mir 2 x nicht geklappt. Erst als ich wirklich alles bereingt hatte und 11gb platz waren ging es problemlos.
    Ich musste immer eine reine Neuinstallation von 8.1 durchführen. Wäre besser wenn dies MS nicht anbieten würde.
    prinblac bedankt sich.

  9. #9
    DL1ARK
    Herzlich willkommen

    AW: Artikel:

    Mein Upgrade auf Win10 von einem ca. 1 Jahr alten Win7 64Bit prof. hat super funktioniert. Alles da, kein Problem in Sichtweite... HW: Ultrabook Dell E4310 4GB RAM, 240 GB Crucial M500 SSD (ist allerdings mein Zweitgerät).

  10. #10
    hausfrau1
    Herzlich willkommen

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Zitat Zitat von PEKU Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach geht es am besten wenn man Windows 8.1 Auffrischt. Updates drauf Treiber installieren die Gelbes Ausrufezeichen im Gerätemanager haben, Grafikkarte habe ich den Standard Treiber gelassen das Upgrade windows 10 Registrieren im Taskleistensymbol es ist gefummel das Symbol da hinzubekommen aber es geht (es geistert eine Bat Datei im Netz rum die das macht habe leider der Link nicht mehr)
    Dann Windows von USB Stick Installieren.
    Den USB Stick kann man Sich mit dem Mediacreation Tool machen.

    Das ist finde ich die sauberste Lösung im Moment
    Was meinst du mit der bat datei? Ich habe 8.1 mce und alles ist frisch und aktiviert aber das upgradeding fehlt für Windows 10

  11. #11
    hausfrau1
    Herzlich willkommen

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Zitat Zitat von hausfrau1 Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit der bat datei? Ich habe 8.1 mce und alles ist frisch und aktiviert aber das upgradeding fehlt für Windows 10
    Habe auch schon das mediacteationstool durch laufen lassen und er hat alles geladen und verifiziert dann geht es einfach aus. Wollte das von der erstellten dvd installieren in Windows dort verlangt das Setup einen key für die Installation von Windows 10.

  12. #12
    Manta1102
    Ohne Titel Avatar von Manta1102

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Die sauberste Sache die ich auch gemacht habe ist nach dem Update eine Clean Installation. Wenn dann Fehler auftauchen sollten, weis man genau das es nicht an der Vorversion liegt. Alle Probleme die ich nach dem Update hatte (Store, Mail App usw) hatten sich nach der Clean Installation erledigt.
    Martin und prinblac bedanken sich.

  13. #13
    hausfrau1
    Herzlich willkommen

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Bei mir war es ziemlich langwierig. Ich habe von win8 auf win8.1 geupdatet und was relativ gut ging über das reguläre Windowsupdate bzw den Store. Dann stand ich auf dem Schlauch. Kein Upgradebutton wo ich es hätte reservieren können. Habe dann nach der bat Datei im Internet gesucht sie ausgeführt aber nichts passierte. Nach einem Neustart nochmals die bat datei ausgeführt und man staune die gwx.exe läuft und das update auf Windows 10 lief prima durch. Unter 10 dann die Aktivierung plus Serie für 10 gesichert und nun ne clean installiert machen.
    prinblac bedankt sich.

  14. #14
    Opa Paule
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    Bei mir wird's wohl leider nicht so einfach Ich hatte ja ursprünglich Windows 7 Pro 64 Bit auf dem Notebook. Hatte dan angefangen mit Windows 10 v10074 drüber zu installieren (updaten). Ging auch. Dann im Insidermodus (Fastring) immer wieder Updates drüber installiert, bis eines Tages durch Anwendung so eines Registry Tools nicht mehr Alles so schön lief wie vorher Mir blieb dann leider Nichts weiter übrig, als Windows 10 "zurückzusetzen". Dabei gingen mir leider etliche E-Mails verloren und wer weiß was noch....
    Zu guter Letzt kann ich nun nicht mal mehr das Windows 10 aktivieren!!! Bei MS scheint diesbezüglich nicht Alles so optimal eingestellt, da man dort wohl partout (gerade auch am Telefon) nach der nun wohl leider nicht mehr vorhandenen ursprünglichen Windows 7 Installations ID aufbaut So wird mir wohl nichts Anderes übrig bleiben, als Windows 7 neu zu installieren, in der Hoffnung, dass dann mit der wiederbelebten Installations ID das Windows 10 Update mal aktiviert sein wird....
    Mich würde nur mal interessieren, wie ich beim Zurückspielen des ursprünglichen Windows 7 vorgehen sollte. Evtl. verbirgt sich noch irgendwo auf der FP die Sicherung des Werkszustandes? Wenn ja, wie muss ich das anschubsen? Dann habe ich noch den mitgelieferten USB Windows 7 Stick. Und was sollte ich vorher WIE sichern? Was würdenicht mehr funktionieren/vorhanden sein? Mein Mail-Programm könnte ich wohl ein BackUp machen. Und der Rest? Kopieren? Acronis True Image oder Bordmittel? Welches BackUp Programm lässt mich entscheiden und später erkennen, was ich sichern will/gesichert habe ohne dass es sich in zip Dateien versteckt, die ich erst mal nacheinander öffnen müsste, um zu sehen, was ich WO finde????

    Danke!

  15. #15
    famulus2904
    kennt sich schon aus

    AW: Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 - So bereitet ihr Euch am Besten vor

    ich habe win10 wie von MS vorgeschlagen vom usb-stick installieren wollen, leider verlangt und verweigert das Setup den Produktkey: mit dem Produkt-Key stimmt etwas nicht" obwohl vorher ein cleanes und aktiviertes System vorlag.
    Ich habe aller dings den Norton draufgelassen. Meinst Du, dass ich mit deinen Tips die Produkt-Key-Abfrage verhindern kann?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einige Fragen zum Windows 10 Upgrade
    Von Santhi im Forum Windows 10 Desktop
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.08.2015, 18:33
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 16:57
  3. Hinweis: Upgrade: Von der Vorabversion zum finalen Windows 7 wechseln
    Von Robert B. im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 11:48
  4. Infos zum Upgrade von XP auf Windows 7
    Von Martin im Forum IT-News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:49

Stichworte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163