Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Artikel: Get modern! Microsoft läutet die letzten 365 Tage von XP ein

Anzeige

Alte Seele

gehört zum Inventar
Vielleicht wird es irgend wann mal BS geben, die sobald der Support Endet sich selbst zerstören und zwar ohne wenn und aber..
 

AltPeter

Bastler
Martin,
zum Thema Windows XP gehe ich zu 100% mit Dir!
Danke für Deine allgemein kritische, aber konstruktive Meinung.

AltPeter
 

Atreyu

kennt sich schon aus
Wer heutzutage noch XP einsetzt, dem ist seine Sicherheit eh egal. Eine Bekannte bspw. hat Windows XP mit integriertem SP3 installiert - danach aber Windows Update ausgeschaltet, weil sie gegenüber Patches misstrauisch ist. Ihre andere Software ist ebenfalls seit Jahren veraltet - selbst ihre Java-Version. Sie ist übrigens nicht 60, wie man vielleicht jetzt denkt, sondern 25.

Ich hoffe, dass Microsoft Wort hält und XP am 8. April 2014 in Rente schickt. Wer daraufhin mit Schadsoftware bombardiert wird, hat eben Pech gehabt.
Selbst im vollständig gepatchtem Zustand ist man mit Vista/7/8 tausendfach sicherer unterwegs.
---

Der erste Satz gilt natürlich nicht für Unternehmen, die noch auf XP setzen. Aber die werden ohnehin rechtzeitig auf Windows 7 migrieren.
 

speedy75

nicht mehr wegzudenken
Bei den Privatnutzern wird es auch nach diesem Datum noch sehr viele geben die weiterhin XP einsetzen, die Gründe dafür sind vielfältig.

Bei den Firmen steht in diesem Jahr bei vielen ein Wechsel von XP auf Windows 7 an, da manchen nicht so viele wirklich jedes BS mit. Ich kenne Fimen da läuft noch ein NT-Server oder Windows 2000.
 

Max...

kennt sich schon aus
Das schlimme daran wird sein, dass Microsoft für die Dummheit der Nutzer bestraft wird. Die Nutzer kümmern sich nämlich nicht um den rechtzeitigen Umstieg und tun dann so, als wenn die Nachricht sie vollkommen überraschen würde. Dann wird über Microsoft hergezogen, was das denn wohl für eine Frechheit wäre. Dass dieser Termin aber bereits seit mehreren Jahren feststeht, wird niemanden interessieren. Ich wage mal zu behaupten, dass dieser Aufruhr in Deutschland am schlimmsten sein wird, denn wenn wir mal ehrlich sind: So sind wir Deutschen. Meckern über alles und jeden.
 

XP Fan

Gesperrt
Hallo,

Der erste Satz gilt natürlich nicht für Unternehmen, die noch auf XP setzen. Aber die werden ohnehin rechtzeitig auf Windows 7 migrieren.

Witzbold! Eher der Privatnutzer. Den diese sind eher bereit Geld für was Neues zu investieren. Unternehmen, besonders hier, tun das nur, wenn sie einen Sinn (Profit) drinnen sehen. Ich kenne Firmen mit mehr als 20 PC die leisten sich nur einen Mitarbeiter der mal so nebenbei das Zeug am laufen halten soll. Uwe
 

Dikkulus

kennt sich schon aus
Die Sache mit dem endenden Support zu Win XP war schon beim Release von Win 7 bekanntgegeben worden. Und aus der Sicht des Konzerns ist das gut zu verstehen - es ist viel wirtschaftlicher, sich auf seine aktuellen Produkte zu konzentrieren.

Nach meiner Kenntnis laufen Weltweit um die 40% aller Windows-Rechner noch mit Win XP, und dabei wird ein Großteil aus dem geschäftlichen bzw. wirtschaftlichen Bereich kommen. So schnell werden die mittelständischen Unternehmen meiner Meinung nach nicht auf ein neueres OS wechseln - der Umstand ist einfach zu groß bei den Daten, die eine einzige Firma so pro Jahr anhäuft.

Was eine Schreckensbotschaft für Unternehmen ist, kann für Privatleute umso schöner sein: Schließlich wird das zurzeit beliebteste OS kostenlos verfügbar sein, sofern Microsoft sein Wort hält und mit den letzten Updates für Win XP die Registrierung aufhebt. Und ich wette, dass findige Leute auch in Zukunft etwas gegen die Schädlinge nach der Supportzeit für Win XP machen.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
@XP Fan: Wir hatten diese Diskussion ja schon öfter. Natürlich gibt es diese Unternehmen, gerade Kleinbetriebe lassen die Kisten halt so lange laufen, bis sie irgendwann abrauchen. So lange die nicht am Internet hängen ist, die Gefährdung auch nicht so furchtbar groß.
Und vielleicht geht das ja sogar lange Zeit gut. In einem Betrieb, wo die Computer auch mal ein paar Tage ausfallen dürfen, kann man sich schon mal trauen, "einfach weiter zu machen".
Aber genau die werden es sein, die im Fall der Fälle am lautesten schreien, dass Microsoft ihnen nicht hilft, sondern ihnen stattdessen was Neues verkaufen will. Die muss man dann halt einfach laut auslachen, das ist die einzig angemessene Reaktion.

Frag mal einen Handwerker, der sich eine Bohrmaschine für 150 Euro kauft, ob er dafür erwartet, dass der Hersteller 13 Jahre lang einmal im Monat vorbei kommt und das Gerät pflegt - und ob er es unverschämt finden würde, wenn der selbe Hersteller ihm nach 13 Jahren den Wechsel auf ein moderneres Modell empfiehlt.
Komischerweise besteht genau diese hirnrissige Erwartungshaltung bei einem Stückchen Software.
 

roboarni

kennt sich schon aus
Also Windows XP und das sagen fast alle wahr und ist das beste Betriebsystem neben Windows 7. Und Windows 7 ist auf jeden fall genauso gut wie XP, mann sollte da schon langsam mal zu Windows 7 wechsel (Win8 ist unproduktiv das kann man eh auslassen).

MfG
Brun
 

Atlantik

gehört zum Inventar
Also Windows XP und das sagen fast alle
Wer sind den fast alle?? Ich kenne niemanden in meinem ( großem ) Umfeld der noch XP nutzt.

Und Windows 7 ist auf jeden fall genauso gut wie XP

Und Widows 7 ist nicht genauso gut wie XP, es ist eindeutig besser. Ich muss ja bei meinem System, bei einer 7ener Neuinstallation nicht einmal Treiber Installieren um arbeiten, oder ins Internet zu können. Und Windows 8 ist vielleicht gewöhnungsbedürftig, aber noch ein Tick besser. Ich nutze beide, und merke manchmal den Unterschied nicht mehr, ob ich jetzt in 7 oder 8 bin.
 

Multi_OS

Fachinform. Sys-Integr.
Ich nutze beide, und merke manchmal den Unterschied nicht mehr, ob ich jetzt in 7 oder 8 bin.

Ich ja, ganz besonders dann wenn ich unter Windows 7 die WINDOWS-Taste drücke und voller Erwartung auf das Modern-UI glotzen will um die Tunein-App zu starten.
Und dann ... bähh, wat für n Schreck, ick bin ja uff Windows 7 ... :cry:
 
Anzeige
Oben