Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] System Datei-Explorer funktioniert erst einige Minuten nach Systemstart

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

Porky

gehört zum Inventar
Wenn ich nach einem Systemstart den Inhalt eines Laufwerks anzeigen will, dreht sich Minuten lang der blaue Kreis im Explorer. Über cmd → dir oder den TotalCommander kann ich sofort auf Alles zugreifen. Das passiert auch bei einige Tage alten Backups, wo das Problem mit Sicherheit noch nicht existierte. Ein chkdsk /f habe ich schon auf allen Laufwerken und Partitionen durchgeführt. CrystalDiskInfo zeigt auch nichts Auffälliges an. Auch in der Rettungsumgebung lässt sich mit Notepad Alles sofort öffnen. Und ich benutze der Microsoft Defender. Der Windows Schnellstart ist deaktiviert. Hat Jemand eine Idee, was da los sein kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

PeteM92

gehört zum Inventar
Minuten - gefühlt oder mit Stoppuhr bestimmt?

Wenn es nach Zurückspielen von Backups (Acronis?) auch passiert, kann es eigentlich nur Hardware sein. Irgendetwas dazugesteckt oder an anderem Anschluß angesteckt? Aber das müßte den TotalCommander auch betreffen.

Bleiben Ordner, die der Explorer anschaut, der TotalCommander aber nicht. Und speziell Ordner mit Inhalten, die vom Zurückspielen des Backups nicht verändert werden.

Vielleicht schreibst Du noch etwas mehr darüber, wie Du Backups machst und zurückspielst. Ich mache z.B. immer Backups (Acronis) von diesen 4 Partitionen: EFI, MSR, C, Wiederherstellung - und zwar starte ich das Backup vom USB-Stick (bzw. von einer damit eingerichteten SSD). Zurückgespielt wird nur C. Alles was auf D: und weiteren Partitionen liegt, wird vom Zurückspielen nicht verändert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Porky

gehört zum Inventar
Backups werden mit Acronis True Image erstellt, gesamtes Systemlaufwerk.
Heute tritt der Fehler nicht mehr auf. Über Nacht schalte ich immer den Schalter der Steckdosenleiste aus. Im BIOS steht Fast Boot auf On, aber Fast Boot after AC Power Loss auf Off. Das erste Einschalten am Tag ist also immer ein echter Kaltstart. Sollte sich da Etwas im BIOS/UEFI „verschluckt” haben?
 

Mark O.

gehört zum Inventar
dann stell die True Image Dienste so ein, das bis auf den Dienst Acronis Scheduler2 Dienst alle anderen deaktiviert sind, der Scheduler Dienst sollte auf manuell stehen

aber kontrolliere das gut, der TIP Mounter Service gehört auch zu True Image
 

Porky

gehört zum Inventar
Ich gehe bisher davon aus, dass ATI nicht die Ursache ist.
ATI.png
 

Anhänge

  • Task-Manager.png
    Task-Manager.png
    36,8 KB · Aufrufe: 48
  • Aufgabenplanung.png
    Aufgabenplanung.png
    38,2 KB · Aufrufe: 45
  • Dienste.png
    Dienste.png
    55,5 KB · Aufrufe: 47

Mark O.

gehört zum Inventar
aus der dünnen Informationslage läßt sich bisher gar nichts ausschließen

auffällig sind 8 getriggerte Tasks in der Aufgabenplanung und zwei dort aktive Tasks

der Autostart gibt nicht viel her, wobei ich mich frage, warum du ein seit einem Jahr nicht mehr aktualisiertes Tool wie Argus Monitor installierst, das auch nicht mehr kann als andere, die man stattdessen portal nutzen könnte

was mich jetzt interessieren würde, ist folgendes:

ruf mal deine Eingabeaufforderung mit Adminrechten aus und gibt dort bcdedit /set {current} bootlog Yes ein

beim nächsten Systemstart findest du die Datei unter %windir%\ntbtlog.txt, die dann hier bitte anhängen
 

Porky

gehört zum Inventar
Das Thema kann erst mal ruhen. Der Fehler trat gestern erstmalig auf und ist heute wieder verschwunden. Vielleicht ein „Verschlucker” welcher Art auch immer. Vielen Dank auf jeden Fall!
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Es gab gestern zeitweise Zugriffsprobleme mit dem SmartScreen Filter. Das verzögerte hier auch verschieden Aufrufe von Programmen. Möglicherweise hast du das ja ebenfalls mitbekommen.
 

Porky

gehört zum Inventar
So, Fehler trat wieder auf. Aber ich habe festgestellt, dass der Dienst Windows Search sich nicht starten ließ. Also habe ich alle Dateien *.blf und *.regtrans-ms auf dem Systemlaufwerk gelöscht. Das hat sofort geholfen. Da war wohl eine Datei der Indizierung korrupt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Porky

gehört zum Inventar
Inzwischen habe ich eine einfachere Lösung gefunden, sollte es bei euch mal auftreten:
Wenn man im Registry-Schlüssel
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Search
den Wert
SetupCompletedSuccessfully
auf 0 setzt, wird die Indizierung komplett neu erzeugt wie bei einer Erstinbetriebnahme von Windows. Nach Fertigstellung wird der Wert automatisch wieder auf 1 gesetzt.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben