Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Debug LED leuchtet auf, PC geht aus und startet neu.

safetytorch2

kennt sich schon aus
Hallo liebe Forum Mitglieder.
Ich kenne mich egt. ziemlich gut mit Hardware aus aber bin mit meinem Latein am Ende.

Habe mir Anfang Mai einen neuen PC zusammengeschraubt:
CPU: I7-7700K

MB: MSI Z270 Gaming Pro Carbon

RAM: Kingston HyperX Fury DDR4 2666Mhz (2 mal 8GB kit)

CPU Kühler: Corsair H100i V2

Netzteil: Thermaltake Toughpower Grand RGB 850W (Ich weiß es ist viel aber wollte egt. mal 2 GTX 1070 im SLI Betreiben]

Grafikkarte: MSI Geforce GTX 1050Ti Gaming 4G

SATA SSD: Samsung Evo 850 mit 250Gb

Festplatte 1: Toshiba P300

Festplatte 2: WD Caviar Black

Festplatte 3: Seagate FireCuda


-------

So nach dem zusammenbau PC erstmal angemacht (Damals ohne Grafikkarte und nur mit der Samsung und der Toshiba Festplatte) und dann ist er plötzlich ausgegangen als hätte man den Stecker gezogen und dann wieder an.

Dann lief er auch.
CPU Temp. im UEFI: 42C
MB Temp. : 32C

Er ist dann erstmal ein ganzen Monat relativ normal gelaufen (Paar kleinere Fehler weil ich die CPU mal zu sehr undervoltet habe wahr aber schnell gelöst)

Und jetzt nach dem Urlaub kommt es richtig...PC geht aus und dann wieder an.
Habe es erstmal mit entstauben versucht. Darauf lief er auch eine Woche wieder super.
Dann ging es wieder los.
Wieder entstaubt, RAM untersucht, alle Kabel nochmal festgedrückt, geschaut ob kein zu großer Druck auf der CPU ist.

Wieder angeschlossen und er lief wieder perfekt ..für eine Woche..Und dann kam es wieder...Aus an aus an aus an.

Habe jetzt gestern mal ein Video aufgenommen und dabei ist mir aufgefallen das kurz die EZ-Debug LED aufleuchtet bei DRAM oder CPU (Konnte es nicht genau identifizieren, aber jedenfalls nicht VGA oder Boot da diese LED weiter oben aufgeleuchtet ist) und dann ging er aus...Also kurz bevor er aus geht ist die LED kurz aufgeleuchtet.
Das Video verlinke ich euch mal hier es ist auf Nicht Gelistet gestellt: https://www.youtube.com/watch?v=_AoKoWIx84Y

Morgen habe ich mal vor die CPU nochmal auszubauen und mir die Kontakte an CPU und Sockel anzuschauen.
Ich hoffe auf schnelle Antwort wenn jemand eine Idee hat.
Wenn es niemand weiß und ich morgen nichts finde dann muss ich den PC zu einem Fachmann bringen vlt. hat der paar Sachen zum testen :/....Hoffe mal nicht das was unreparierbar ist...:(:(:(:(
 
Anzeige

safetytorch2

kennt sich schon aus
Gibt leider keine Bluescreens, habe auch die neustart Option unter Sicherheit und Wartung deaktiviert damit es welche anzeigt was es aber eben nicht macht.

Das mit CPU-Z ist ein bisschen doof da der Rechner keine 2 Minuten mehr an bleibt aber ich kann es versuchen.
(Schreibe mit meinem alten Rechner)

Melde mich wieder wenn er so lange ausgehalten hat.
Und danke für die Schnelle Antwort.

Habe jetzt erstmal die CPU ausgebaut und neu eingesetzt...Konnte keine Auffälligkeiten an CPU oder Sockel Feststellen...
Sobald ich morgen von meinem Bruder Arctic MX4 WLP bekomme schaue ich wegen CPU-Z

Aber da es nichts am Sockel oder an der CPU ist vermute ich auch wieder ganz ganz stark Netzteil...Logischer weiße leuchtet die CPU Leuchte ja wenn sie keinen Strom mehr bekommt, genauso denke ich auch wenn es die RAM Leuchte wahr.

Ich versuche nen Kumpel zu überreden das er nächste Woche sein Netzteil mit nimmt (Er hat das selbe wie ich nur in der 630 oder 650 Watt Form.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Andreas996

gehört zum Inventar
Moin

Du schreibst, habe den Cpu mal zu stark undervoltet.

Mir ist klar warum du so was machst,System eventuell zu sehr übertaktet?

Mach mal ein CMOS Reset, sprich das Netzkabel trennen und Batterie mal für 10 Minuten raus nehmen, dann werden die Standartwerte im Bios wieder zurück gestellt.
 

safetytorch2

kennt sich schon aus
Ne OC brauch ich bei nem 7700K nicht...Er ist nur leider sehr hitzköpfig...Habe schon öfters das BIOS zurück gesetzt...Habe jetzt auch wieder die Standartwerte drinne.

Und wie gesagt es wahr schon als ich den PC nach dem bauen eingeschalten habe allerdings ist er danach erstmal ein paar Monate schön gelaufen so wie er sollte, habe in der Zeit auch mal BIOS Update gemacht da die 7th Core Generation sich in manchen Situationen anscheinend verrechnete...

Also die Spannung ist auf AUTO gestellt

SA und IO auch auf AUTO und sind beide im Normalbereich (Nicht höher als 1,3V)

Könnte also wirklich sehr gut sein das das Netzteil von Anfang an was hat...Es kam auch mit einem Lieferdienst wo die Päckchen gerne einfach nur rumschmeißt...Kann gut sein das es was abbekommen hat..Wüsste allerdings woher ich eins zum testen bekommen könnte.
 

safetytorch2

kennt sich schon aus
So habe ihn zum laufen bekommen.
CPU Temperatur ist im UEFI jetzt kühler wegen Wärmeleitpastenwechsel.

Nicht wundern das da Intel HD Graphics steht.
Habe meine Grafikkarte für ne Woche nem Kumpel geliehen aber mit der IGPU bekommt man auch schon mehr FPS in Minecraft als mit nem I3-4150 und ner 750Ti (Getestet)

Hier sind die Bilder: (Musste sie in einen Ordner packen da es mit meinem Internet sonst unmöglich währe die Bilder einzeln hochzuladen/Edit: Es dauert EWIIGG ich lade diese 50MB jetzt schon seit 2 Stunden hoch und es is grade mal bei 74% -_- Danke dafür Telekom) (Endgültige Upload Zeit: 2 Stunden und 30 Min....)

https://workupload.com/file/u7ZD78G
 

safetytorch2

kennt sich schon aus
Also bisher lässt er sich auch so Betreiben...Er läuft jetzt wieder seit ein paar Stunden ohne Probleme..
Bekomme nur nicht den Intel IGPU Treiber runtergeladen wegen dem Internet aber sonst alles problemlos...Ich werde das jetzt beobachten..Wenn es nicht mehr vorkommt habe ich eine Böse Vermutung...Der Kühler lag nämlich nicht korrekt drauf.

Die CPU ist in Benchmarks locker auf 90C gegangen jetzt nur noch 71C und das ohne Undervolting.

Allerdings ist er aber schon im Idle manchmal ausgegangen könnte aber sein das sich da manchmal ein Prozess gestartet hat dann könnte er hochgesprungen sein.

Wie gesagt ich werde es beobachten und wenn es nochmal passiert melde ich mich wieder und wenn nicht werde ich das Thema als gelöst melden.

Edit: Der Kühler hatte vorher schon druck auf die CPU allerdings NUR Rechts.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

safetytorch2

kennt sich schon aus
Also bis jetzt hat er wieder Super gearbeitet...Es währe jetzt so unendlich peinlich wenn es daran lag das der Kühler nicht richtig auf der CPU wahr xD...Mal bis Wochenende abwarten xD
 

safetytorch2

kennt sich schon aus
Jap...Habe halt in der Zeit seine 750Ti von MSI ohne extra Stromanschluss.

Habe sie gestern noch eingebaut da Windows 10 ohne IGPU Treiber einfach kein Spaß macht xD...

Bis jetzt läuft der PC wieder mal schauen wie lange...Wie gesagt wenn es nicht mehr passiert lag es am etwas falsch montierten Kühlkopf.
 

safetytorch2

kennt sich schon aus
PC ist jetzt wieder ausgegangen...Ohne Fehlerbericht oder sonstiges...Einfach im Idle...Die Debug LED leuchtet übrigens auch auf wenn man den PC runter fährt also hat es nichts mit dem Fehler zu tuhen....Liegt dann echt am Netzteil wahrscheinlich :(

Es ist übrigens unregelmäßig und passiert im Idle wie in Games...Auch ohne hängen oder sonstiges er geht dann einfach aus und startet neu...Also wahrscheinlich doch Netzteil
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

safetytorch2

kennt sich schon aus
Nop...Das wahr wahr weil ich den Kühlkopf leicht verschoben angebracht hatte...Jetzt ist er ja relativ kühl nach WLP wechsel...Der Fehler besteht aber dennoch und daher kann es nur das Netzteil sein.

Sockel hat nicht
Grafikkarte hat nichts
PCIE Slot hat nichts
CPU hat nichts und wird auch nicht mehr zu heiß
RAM hat nichts
Festplatten haben nichts
Mainboard hat nichts

Und es gibt auch keine Fehlermeldungen oder sonstiges er geht einfach aus.

Im Windows Protokoll steht auch nichts besonderes nur diese üblichen Informationen und ein Eintrag mit ''Kritisch'' weil das System nicht ordnungsgemäß herunter gefahren wurde.
Also an Windows liegt es auch nicht.

Wackler ist auch nicht drinnen.
 

safetytorch2

kennt sich schon aus
Lag anscheinend wirklich am Netzteil...Habe jetzt seit gestern das von meinem Kumpel drinnen und er läuft ohne Probleme.

Werde es dann demnächst zurück senden...Dürfte bei 10 Jahren Garantie kein Problem sein :D
 

safetytorch2

kennt sich schon aus
Hey ich bin's wieder. Also es lag definitiv am Netzteil...Habe jetzt ein Be Quiet Straight Power 10 mit 600W und er läuft schon über ne Woche ohne Probleme...Nur das GTA 5 seit paar Tagen nimmer startet obwohl ich schon alles versucht habe...Aber da google ich noch ein wenig umher.

Ich markiere das Thema dann als gelöst und an alle ein großes Danke die mitgeholfen haben! :D
 
Anzeige
Oben