Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Erneut: 0x8007001F - 0x20006 Fehlermeldung bei Update zu Win10

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

seeka88

Herzlich willkommen
Guten Morgen,

ich versuche seit einigen Tagen kläglich das Update auf Windows10 durchzuführen, leider im mit der oben genannten Fehlermeldung (SAFE-OS / REPLICATE_OC)

Das übliche:
- C-Partition hat 370GB frei
- system reservierte Partition hat 780MB
- am USB hängen nur Maus & Tastatur

Hab in weiten Teilen die Anleitung von skorpion86 gehalten, leider auch ohne Erfolg. Ich will vermeiden den Rechner neu aufzusetzen, deswegen hoffe ich auch Eure Hilfe:)!

Im Anhang das CheckSUR Log mach der Installation von KB947821 (Oktober2014).

Vielen Dank und Grüße,
Jonas
 

Anhänge

  • CheckSUR.zip
    527 Bytes · Aufrufe: 45
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 118920

Gast
Welchen Virenscanner hast du installiert?
 

skorpion68

gehört zum Inventar
Hallo seeka88,
zur Reparatur habe ich dir das Script CheckSUR.cmd erstellt, gepackt und das Archiv CheckSUR.zip hier angefügt, gehe bitte damit wie folgt vor:

1. Lade dir das Archiv CheckSUR.zip herunter und entpacke es in einem Ordner deiner Wahl.

2. Klicke danach in diesem Ordner mit der rechten Maustaste auf das Script CheckSUR.cmd und wähle im Kontextmenü Als Administrator ausführen aus. Bestätige den Warnhinweis der Benutzerkontensteuerung (UAC) mit einem Klick auf Ja damit das Script sofort ausgeführt wird. Letzteres ist notwendig damit das Script den Ordner %WINDIR%\CheckSUR\packages erstellen sowie eine Update-Datei nach dem Herunterladen dort speichern kann.

Das Script führt zusätzlich gleich den CheckSUR-Scan aus, bitte beende es erst wenn du dazu aufgefordert wirst.

Wichtig, sollte unerwartet ein Fehler auftreten dann dokumentiere diesen, erstelle ggf. einen Screenshot. Das Script kannst du im Falle eines Fehlers mit der Tastenkombination Strg + C und Eingabe J für Ja abbrechen. Bei einem Abbruch des Scripts musst du den nachfolgenden Schritt nicht mehr durchführen.

3. Klicke danach mit der rechten Maustaste im Ordner C:\Windows\Logs\CBS auf das LOG CheckSUR.log und wähle im Kontextmenü Senden an > ZIP-komprimierter Ordner aus. Bestätige den Warnhinweis mit einem Klick auf Ja, sodass das Archiv CheckSUR.zip auf deinem Desktop erstellt wird. Füge dieses Archiv an deine nächste Antwort an.

Wichtig, unternimm danach keine weiteren Schritte und warte auf meine Antwort.

Edit: Archiv CheckSUR.zip wieder entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

seeka88

Herzlich willkommen
Hallo Jo, hallo Skorpion,

danke für die schnelle Antwort.
Virenscanner ist bereits deinstalliert.

Deine Angaben Skorpion habe ich durchgeführt, komme zu folgendem angehängten Ergebnis. Skript lief ohne Probleme durch und Log schaut, denke ich, schon besser aus?

Vielen herzlichen Dank!
 

Anhänge

  • CheckSUR (2).zip
    560 Bytes · Aufrufe: 44

skorpion68

gehört zum Inventar
Sehr gut, um sicher zu gehen, dass wir bezüglich dieses Fehlers alles richtig gemacht haben gehe nun noch wie folgt vor:

1. Öffne die Eingabeaufforderung (cmd.exe) mit erhöhten Rechten und führe folgenden Befehl aus:
Code:
sfc /scannow
Sollte der Windows-Ressourcenschutz weiterhin Fehler melden welche er nicht reparieren kann dann führe gleich folgenden Befehl aus:
Code:
findstr /c:"[SR]" %windir%\Logs\CBS\CBS.log >"%userprofile%\Desktop\sfcdetails.txt"

2. Belasse die Eingabeaufforderung (cmd.exe) noch offen und führe gleich noch folgenden Befehl aus:
Code:
DISM /Online /Get-Packages /Format:Table /English > "%USERPROFILE%\Desktop\PackagesList.txt"

Die Ausführung der Befehle in Punkt 1 und 2 sind erst abgeschlossen wenn du erneut folgende Ausgabe siehst:
Code:
C:\Windows\system32>_

3. Schließe jetzt die Eingabeaufforderung (cmd.exe) und füge die LOGs sfcdetails.txt (sofern nötig) und PackagesList.txt an deine nächste Antwort an.

Wichtig, unternimm danach keine weiteren Schritte und warte auf meine Antwort.
 

seeka88

Herzlich willkommen
Tip Top, Danke!

Alles erledigt, bisher keine Fehler - im Anhang die PackagesList.
 

Anhänge

  • PackagesList.txt
    74,1 KB · Aufrufe: 55

skorpion68

gehört zum Inventar
Sehr gut, gehe nun noch wie folgt vor:

1. Lade dir das angefügte Archiv Remove-Package.zip herunter und entpacke es in einen Ordner deiner Wahl.

2. Klicke anschließend in diesem Ordner mit der rechten Maustaste auf das Script Remove-Package.cmd und wähle im Kontextmenü Als Administrator ausführen aus. Bestätige den Warnhinweis der Benutzerkontensteuerung (UAC) mit einem Klick auf Ja damit das Script sofort ausgeführt wird. Letzteres ist notwendig damit das Script 23 Updates deinstallieren kann. Beende das Script erst wenn du dazu aufgefordert wirst.

Wichtig, sollten unerwartet Fehler auftreten dann dokumentiere diese, ggf. erstelle einen Screenshot. Das Script kannst du im Falle eines Fehlers mit der Tastenkombination Strg + C und Eingabe J für Ja abbrechen.

3. Warte nach dem Neustart etwas bis Windows 7 wieder vollständig hochgefahren ist und öffne dann die Eingabeaufforderung (cmd.exe) mit erhöhten Rechten. Führe dort folgenden Befehl aus:
Code:
DISM /Online /Get-Packages /Format:Table /English > "%USERPROFILE%\Desktop\PackagesList.txt"

4. Schließe die Eingabeaufforderung (cmd.exe) wieder und füge das LOG PackagesList.txt an deine nächste Antwort an.

Wichtig, unternimm danach keine weiteren Schritte und warte auf meine Antwort.
 
Zuletzt bearbeitet:

seeka88

Herzlich willkommen
Sodala,
nach einer kurzen Pause an der frischen Luft habe ich Dein Script laufen lassen und eine neue Packages List erstellt, siehe Anhang.

Was ich bei einem kurzen Blick festegstellt habe, es sind jetzt alle Einträge die vorher als "not present" eingetragen waren, weg.
Was hat das vorher bedeutet, sind diese updates nicht nötig oder hast Du diese entfernt um Altlasten loszuwerden?
Ich frage mich dann manchmal wirklich, falls das Upgrade im nachgang funktioniert, wieso Windows dass nicht selber lösen kann?
Also wenn Du so fix bist, bei der Erkennung der Fehler, wieso wird das nicht implementiert?


Vielen Dank und Grüße aus Wien,
Jonas
 

Anhänge

  • PackagesList.txt
    52,2 KB · Aufrufe: 41

skorpion68

gehört zum Inventar
Wunderbar, mit dem Ergebnis können wir jetzt sehr zufrieden sein und ich möchte vorerst keine weiteren Maßnahmen mehr vornehmen lassen. Aktualisiere abschließend noch das Backup (sofern vorhanden) und führe das Upgrade auf Windows 10 erneut aus.

Was hat das vorher bedeutet, sind diese updates nicht nötig oder hast Du diese entfernt um Altlasten loszuwerden?
Diese Updates sind nicht mehr vollständig installiert und somit tatsächlich Altlasten. Bei Windows 7 brauch man derzeit nur noch etwa 50 Updates (ESU vorausgesetzt) installieren und ist auf dem neuesten Stand
 
Zuletzt bearbeitet:

seeka88

Herzlich willkommen
Der Wahsinn - es hat ohne Probleme funktioniert.

Nach zwei Wochen umherprobieren,...einen Tag mit Deiner Hilfe und es klappt.

Vielen herzlichen Dank - einfach Klasse!
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben