Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Fehler 0x0000135 beim Starten von Programmen nach dem Windows Patchday

DrWindows

Redaktion
Fehler 0x0000135 beim Starten von Programmen nach dem Windows Patchday
von Martin Geuß
Microsoft Patchday Titelbild


Am vergangenen Dienstag war Microsoft Patchday. Seitdem kommt es zu zahlreichen Meldungen von Nutzern, bei denen verschiedene Programme mit dem Fehlercode 0x0000135 nicht mehr starten. Ursache hierfür ist allerdings kein fehlerhaftes Update, sondern eine deaktivierte Version des .NET Frameworks.

Betroffen sind in der Hauptsache ältere Programme, aber auch von populären Apps wie Discord oder dem Passwortmanager KeePass wird berichtet, dass sie nicht mehr starten wollen, wobei sich in diesen Fällen nicht immer verifizieren lässt, ob eine ältere Version verwendet wird. Kollege Günter Born hat ebenfalls einige Informationen zu dem Thema gesammelt und sogar Rückmeldungen gefunden, wonach Systemkomponenten wie die Ereignisanzeige bei manchen Usern in Streik treten.

Microsoft hat das als bekanntes Problem dokumentiert. Ursache ist, dass diese Programme Komponenten des .NET Frameworks in Version 3.5 verwenden. Auf der Supportseite heißt es:

‎Nach der Installation von KB5012643 haben einige .NET Framework 3.5-Apps möglicherweise Probleme oder können nicht geöffnet werden. Betroffene Apps verwenden bestimmte optionale Komponenten in .NET Framework 3.5, z. B. Windows Communication Foundation (WCF) und Windows Workflow (WWF).‎

‎Workaround: Sie können dieses Problem verringern, indem Sie .NET Framework 3.5 und Windows Communication Foundation erneut aktivieren. Fortgeschrittene Benutzer oder IT-Administratoren können dies per Konsolenbefehl tun , indem sie eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten verwenden (als Administrator ausführen) und die folgenden Befehle ausführen‎:

dism /online /enable-feature /featurename:netfx3 /all
dism /online /enable-feature /featurename:WCF-HTTP-Activation
dism /online /enable-feature /featurename:WCF-NonHTTP-Activation

Ich ergänze noch die „zu Fuß“-Version:

In der Startmenü-Suche „Windows Funktionen“ eingeben und auf den Eintrag „Windows-Features aktivieren oder deaktivieren“ klicken.

Glücklicherweise ist der Eintrag für das .NET Framework 3.5 gleich der erste, hier wird das Häkchen gesetzt und auf OK geklickt.

.NET Framework 3.5 reaktivieren

Eventuell erscheint noch die Meldung, dass Dateien via Windows Update geladen werden müssen, diese ist zu bestätigen:

.NET Framework 3.5 reaktivieren

Sobald das erledigt ist, sollten alle betroffenen Programme wieder funktionieren.

Über die Telemetrie-Funktionen in Windows 10 und Windows 11 wird ja immer wieder heiß diskutiert. Microsofts Argument ist unter anderem, dass ihnen die Telemetrie dabei hilft, Probleme frühzeitig zu erkennen bzw. zu vermeiden. Dieser Argumentation kann ich mich anschließen, allerdings sollten sich dadurch doch eigentlich genau solche Probleme wie das oben beschriebene vermeiden lassen, zumal es „hausgemacht“ ist.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

L_M_A_O

gehört zum Inventar
Warum wird das überhaupt deaktiviert? Ja es ist alt, aber das kommt meiner Meinung nach ziemlich plötzlich.
 

pocki_c

kennt sich schon aus
Ich habe das Problem auch bei zwei Anwendungen, aber nur auf einem Computer: Mouse without Borders und Power Automate for Desktop.
Das komische daran ist, dass beide eigentlich .NET Framework 4.5 oder neuer benötigen.
Herzlichen Dank, mit dem Tipp funkioniert wieder alles!
 

Marcus09

nicht mehr wegzudenken
Gut, es war kein fehlerhaftes Update und wo Menschen arbeiten passieren Fehler, sehe ich ein. Aber es kann ja nicht sein, das Microsoft ein Update bringt und wie von mir gestern kommentiert, damit reihenweise "Kollateralschäden" verbunden sind.
 

whph

kennt sich schon aus
Seitdem der Insider Beta-Branch auf den Dev-Branch umgestellt wurde, fehlt wohl jetzt der umfassende Beta-Test der Updates. :unsure:
 
Anzeige
Oben