Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Hotmail-Nutzer filterten bereits 100 Millionen Greymails

Martin

Webmaster
Teammitglied
Im Kampf gegen so genannte Greymails verzeichnet Microsoft nach eigenen Angaben große Erfolge.
Mit dem Rollout der neuen Hotmail-Version im Novemer letzten Jahres erhielt der E-Mail Service eine neue Funktion, die das einfache Ausfiltern dieser Mails erlaubt. Nach 90 Tagen zieht Microsoft eine Zwischenbilanz und stellt zufrieden fest: Es funktioniert.
Über 100 Millionen Greymails haben die Hotmail-Anwender seit Einführung der entsprechenden Aufräumfunktion bereits aussortiert.
Unter Greymails versteht man Nachrichten, die vom Empfänger als lästig empfunden werden, die aber nicht eindeutig in die Kategorie Spam fallen, da der Empfänger teilweise selbst "schuld" daran ist, weil er zum Beispiel Newsletter abonniert oder sich bei der Anmeldung bei einem Online-Dienst oder einem Internetshop mit der Zusendung von Informationen einverstanden erklärt hat.

Wie man die Funktion verwendet, wird in diesem (englischen) Video kurz erklärt:



Lesen Sie dazu auch:
http://www.drwindows.de/windows-news/30313-greymails-sind-ein-echtes-aergernis.html
http://www.drwindows.de/windows-news/47971-hotmail-wave-5-kostenloser-e-mail-dienst.html

Quelle: The war on graymail after 90 days: Over 100 million sweeps, cleanups and newsletters filtered
 
Anzeige

Si13n7

untreuer Stammgast
Ich nutze diese Funktion auch schon fast seit dem sie vorhanden ist. Ich finde ja das es diese Funktion bei Hotmail schon viel länger hätte geben können. Denn bei GMX bspw gibt es ja auch schon seit Jahren eigene Filteroptionen.

Es ist auf jeden Fall eine unverzichtbare Sache in meinen Augen. Denn auf den meisten Seiten gibt man an das man keinen Newsletter erhalten möchte, wird aber trotzdem zugespammt. Naja und wenn auch nicht immer direkt von den Betreibern der Seite, dann aber von den zahlreichen Werbepartnern.
 
Anzeige
Oben