Information: Neuer Cookie-Hinweis mit kurzzeitig erzwungener Zustimmung

Martin

Webmaster
Teammitglied
Wir haben seit heute einen neuen Dialog zur Cookie-Zustimmung im Einsatz, der es Besuchern ermöglicht festzulegen, welche Cookies gespeichert werden dürfen. Ihr kennt das sicher von anderen Seiten, wir waren damit eher ein wenig spät dran.
So sieht das gute Stück aus:

cookie_hinweis.jpg

Falls Ihr mir sagen wollt, wie schrecklich das aussieht: Danke, weiß ich schon :).
Aber man hat da eben keine andere Wahl.

Während der Einrichtung gab es kurzzeitig das Problem, dass der Button "Einstellungen" nicht funktionierte, man musste also auf Akzeptieren klicken, um die Seite betreten zu können. Das war schnell behoben, aber sollte jemand in diesen Fehler gelaufen sein, bitte im Browser alle Cookies löschen und die Seite neu laden, dann erscheint der Hinweis erneut und ihr könnt die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Einen kleinen Vorteil hat die neue Lösung allerdings auch: Unseren alten Cookie-Hinweis musste man sowohl im Blog als auch im Forum bestätigen, der neue ist intelligent genug, um beides abzudecken.
 
Anzeige

nokiafan

gehört zum Inventar
Hallo,
nachdem ich dann die Cookiemeldung bestätigt habe, funktionierte das Forum nicht mehr richtig in Opera 12.18.
Es wurde immer nur eine Fensterhöhe angezeigt, es gab keinen Scrollbalken.

Heute habe ich mich der Sache angenommen. Die Ursache liegt in einem Javascript.
Blockiert man 'storage.googleapis.com/adtags', läuft alles wieder sauber.

Danke, daß ihr mir zugehört habt. :)

PS: Entschuldigung, ich schreibe ja gerade aus Vivaldi raus. :weg
 

Domviller

gehört zum Inventar
Natürlich nerven mich die dauernden Cookie-Einblendungen. Aber es ist halt Vorschrift. Noch mehr nervt mich allerdings (auch bei DrWindows, angemeldet), dass die Aufforderung bei jedem Seitenwechsel erscheint. Ob vor- oder zurückblättern, Forumsbereich wechseln, zwischen Forum und Startseite wechseln, eben nach jeder Aktion. Das macht keinen Spaß mehr.
 

build10240

gehört zum Inventar
Falsche Browser- oder falsche Addon-Einstellungen, vielleicht auch ein defektes Browserprofil oder ein kaputter Cache. Gewisse Einstellungen des Tracking-Schutzes von Edge oder Firefox machen auch manche Webseite kaputt, das steht aber auch in den jeweiligen Hinweisen.

Mit einem solchen nichtssagenden Kommentar ist Hilfe schwierig. Hauptsache mal gemeckert.

Wer ständig die Cookies löscht, braucht sich über dauernde Cookie-Abfragen übrigens nicht beschweren. Sicherlich ist das nervig, aber dann darf man eben Seiten, die auf Tracking setzen, gar nicht mehr besuchen, oder muß zumindest die 1st-Party-Cookies der jeweiligen Seite zulassen und nicht löschen.
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Bei mir ist alles ok, diesen Dialog kenne ich nur sporadisch, wenn ich ohne alles hier ankomme. Aber drwindows funktioniert, Cookies sind erlaubt, manche nach Besuch wieder gelöscht, ublock, umatrix und i-dont-care-about-cookies als Erweiterung.
Hauptsache mal gemeckert.
Korrekt, das ist nämlich auch keine Hilfeanfrage, sonst hätte man schon wenigstens mal den Browser + Erweiterungen und genutztes Antivirus genannt genannt.
 

Domviller

gehört zum Inventar
Es hat mich doch etwas "erschüttert", dass mein Beitrag als "Meckerei" verstanden wurde. Denn so war er keineswegs gemeint! Ich bin ich davon ausgegangen, dass meine Einwilligung zu den notwendigen Cookies gespeichert wird, wenn ich nach Anmeldung die Prozedur einmal durchlaufen habe. Das ist wohl nicht so. Inzwischen habe in Edge DrWindows bei den Trackern auf die Whitelist gesetzt.
Das heißt nach meinem Verständnis aber: alles oder nichts. Entweder ich akzeptiere das Setzen aller Cookies oder ich sehe immer wieder das Cookie-Popup.
Wie kann ich (unabhängig von DrWindows) eine Seite nur mit einer definierten Cookie-Auswahl auf die Whitelist setzen?
 

build10240

gehört zum Inventar
Man kann im Browser ohne Addons die Cookies nur domainbezogen verwalten. Entweder erlauben oder verbieten. Da muß man dann schon der jeweiligen Seite vertrauen, daß nur die Cookies gesetzt werden, die man erlaubt hat. Mehr ist nur mit Browsererweiterungen möglich, macht aber auch viel mehr Arbeit.
 

Domviller

gehört zum Inventar
Ja, ich habe Edge v86.
Meine Idee ist, dass es einen Filter gibt in dem ich festlegen kann, von welchen Domains ich alle Cookies akzeptiere, von welchen nur die notwendigen und von welchen gar keine. Und diese Filterliste müsste erhalten bleiben, wenn ich im Browser Cookies lösche. Klingt utopisch, aber das wäre mein Wunsch.
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Und warum suchst du nicht danach? Wünsche lassen sich erfüllen, nur Zaubern dauert länger. Ich habe auch noch nichts von dir zu einer regulären Lösung gelesen, Cookies löschen sich nicht von allein, sag ich mal so.
 

ZAG

nicht mehr wegzudenken
Was mich bei fast allen dieser neuen Cookie Einstellungsfenstern ärgert ist der offensichliche Versuch die Leute zu "verarschen".
Da sind alle Schalter auf der Hauptseite auf "off" (wobei dort einige sogar echt Sinn machen), auf einer unscheinbaren Unterseite sind dann jedoch die Schalter für "berechtiges Interesse" und dort sind all die Datensammler versteckt und natürlich immer schon auf "on" gestellt. Und das ist bei allen Seiten so und leider auch hier scheinbar nun übliches Gebaren.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Auf die Voreinstellungen habe ich selbst keinen Einfluss. Das ist ja auch nur ein gebuchter Service.
Es ist daher eigentlich auch nur eine Frage der Zeit, bis man als Webseitenbetreiber die Zustimmung zur Einblendung des Zustimmungsfensters einholen muss.
 

build10240

gehört zum Inventar
Was mich bei fast allen dieser neuen Cookie Einstellungsfenstern ärgert ist der offensichliche Versuch die Leute zu "verarschen".
Da sind alle Schalter auf der Hauptseite auf "off" (wobei dort einige sogar echt Sinn machen), auf einer unscheinbaren Unterseite sind dann jedoch die Schalter für "berechtiges Interesse" und dort sind all die Datensammler versteckt und natürlich immer schon auf "on" gestellt. Und das ist bei allen Seiten so und leider auch hier scheinbar nun übliches Gebaren.
Die Werbeindustrie will ihre Position eben nicht aufgeben. Deswegen haben die alle diesen großen Zustimmen-Button mit dem man sämtliche Cookies akzeptiert. Will man das nicht muß man auf "Einstellungen" und dann meist auf "Speichern" klicken. Dann sind für gewöhnlich auch nur die mindestnotwendigen Cookies aktiviert, denn laut DSGVO ist ja nur ein informiertes OptIn erlaubt.

Es sei mal dahingestellt, ob diese Verarschung legal ist. Bisher ist leider noch niemand dagegen vorgegangen.

Die Werbefuzzis und Datensammler unterscheiden sich eigentlich nur in einem von schmierigen Enkeltrickbetrügern, sie haben es geschafft, daß ihr Tun weitestgehend als legal gilt.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Ich bin in dem Punkt natürlich befangen und habe deshalb eine andere Sichtweise.
Einig sind wir uns allerdings in dem Punkt, dass die gegenwärtigen Lösungen alle beschissen sind - niemand ist damit glücklich und keinem ist geholfen.
 

ZAG

nicht mehr wegzudenken
Nicht falsch verstehen: Ich bin ja nicht dagegen, dass Werbung usw. ausgerollt wird. Jeder muss zusehen, wie er seine Brötchen verdient und man darf nicht (mehr) davon ausgehen, dass im Internet alles kostenlos und fanseitig ist. Die Zeiten sind lange vorbei.

Ich habe nur etwas dagegen, dass im Hintergrund auch noch Profile von mir erstellt werden, die eines Nachrichtendienstes würdig sind und das diese neuen Cookie Abfragen das Problem eher verschlimmern als verbessern, da sie so massiv nervig auftauchen und die interessanten Einstellungen geschickt zu verbergen versuchen, so dass die meisten Leute es nicht mitbekommen werden.
 
Oben