[gelöst] Virtual Box funktioniert seit Windows Sandbox nicht mehr

Eagle02

gehört zum Inventar
Wie Topic schon sagt hab ich ein kleines Problem mit Virtual Box...
Ich wollte die Windows Sandbox ausprobieren und hab das Ding halt angeschaltet. Funktionierte halt leider nicht wegen dem bekannten Fehler beim Start. Hab dann Virtual Box angeworfen weil ich was anderes machen wollte und da kam die nette Fehlermeldung:
Call to WHvSetupPartition failed: ERROR_SUCCESS (Last=0xc000000d/87) (VERR_NEM_VM_CREATE_FAILED).

Fehlercode: E_FAIL (0x80004005)
Komponente: ConsoleWrap
Interface: IConsole {872da645-4a9b-1727-bee2-5585105b9eed}

Habe schon so den Standard gemacht:
Windows Sandbox wieder ausgeschaltet, den Ordner .virtualBox geleert ohne erfolg.
Hab dann die VM´s gelöscht und wollte sie neu erstellen. Selber Fehler.
VB Deinstalliert und neu Installiert. Selber Fehler. *narf*
Jemand eine Idee was es noch sein könnte? Woran es liegen könnte?
 
Anzeige

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo Eagle02, da wirst Du dich entscheiden müssen, entweder oder, beides zusammen geht leider nicht,

Aus diesem Grunde habe ich selbst mehrere Neueinstellungen versucht und letzten Endes neu installiert, ohne das ominöse Sandbox-Vergnügen

Da ich VirtualBox mit verschiedenen VM.s benutze, verzichte ich auf Sandbox lieber
 

Eagle02

gehört zum Inventar
Ja das beides zusammen nicht geht ist klar nur hab ich die Windows Sandbox ja nun ausgeschaltet unter Windows Features. Aus dem Startmenü ist sie auch wieder weg also sollte sie normal auch wieder komplett ausgeschaltet sein. Nur geht VB halt trotzdem nicht mehr.
 
W

Westend

Gast
Sandbox installiert einige Komponenten von Hyper-v und die Vertragen sich nicht mit Virtual Box oder Vmware.
Das deaktivieren von Sandbox alleine reicht da nicht ganz. Ein kompletter Neustart ( shutdown -r -t 0 )
sollte das Problem lösen. Ab jetzt muss man sich entscheiden Sandbox oder VM.
 

Eagle02

gehört zum Inventar
Sehr Interesant o_O
Hatte den Rechner mehrfach neu gestartet was alles nix gebracht hatte.
Hab dann eben mal Memu angeworfen wobei sich der Rechner dann mit dem schönen grünen Bildschirm verabschiedet hat.
Jetzt funktioniert aber wieder alles o_O
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Bin mit VMware und Aktivierung der Sandbox in die gleiche Sch... geschlittert.
Eine Deinstallation der Sandbox brachte kein Erfolg, lediglich shutdown -g -t 0 erweckte VMware wieder zu Leben.
 

steven84

Herzlich willkommen
Hallo ihr lieben,

auch ich möchte mich zu euch gesellen mit demselbem Problem/selben Fehlermeldung.

Vor 3 Wochen hatte ich das Upgrade auf Win10 1903 gemacht und lief auch.
Ca. 1 Woche später hatte ich dann im I-Net eine Möglichkeit gefunden die Sandbox auch für Home nutzbar zu machen über ne batch Datei. Habe ich dann auch getan und die Sandbox lief nicht. Egal dachte ich.

War dann ne zeitlang nicht am PC und gestern wollte ich über VirtualBox einiges testen und bekam halt die Fehlermeldung.

Vieles gelesen und getan aber nichts half, auch ein kompletter Neustart ( shutdown -r -t 0 ) brachte nichts.
Habe dann heute morgen ne ISO vom Media Creation Tool runtergeladen und dann "drüber installiert" und die Sandbox war tatsächlich weg aber VB wollte trotzdem nicht.

Schlimmer noch: Die VM ist ne Win7 x64 und in den Einstellung waren überall nur noch x86 verfügbar. (Version 5.30)
Habe dann die Version 6.0.8 runtergeladen und x64 wird mir zwar angezeigt aber es kommt trotzdem die Fehlermeldung.

Habe echt gedacht das "drüber installieren" reicht, aber wohl doch nicht :(

Habt ihr noch ne Idee was ich tun könnte? Komme ich wirklich nicht um eine Neuinstallation drum rum?

Danke schonmal !!!!
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Man muss sich entscheiden. Beides auf gleichem System funktioniert nicht, entweder Sandbox oder VirtualBox, siehe auch weiter oben meinen Beitrag,
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Ca. 1 Woche später hatte ich dann im I-Net eine Möglichkeit gefunden die Sandbox auch für Home nutzbar zu machen über ne batch Datei

... und das war vermutlich dein Fehler. Da wir nicht wissen was für eine Batch Datei das war und was diese im System verändert (Registry Manipulation?) hat, bleibt dir wohl nur ein Cleaninstall und in Zukunft von solchen "Angeboten" die Finger zu lassen.
 

steven84

Herzlich willkommen
Nach dem "drüber installieren" der ISO war die Sandbox ja nicht mehr da, nicht im Startmenü und auch nicht bei "Programme und Features"

Die batch war von deskmodder.de, kann mir nicht vorstellen das die was schädliches reinpacken.

Und Hyper-V existierte bei mir von Anfang an nicht.

Ja klar war's nen Fehler mit der batch (auch wenn da evtl. nichts schädliches drin war). Hinterher ist man doch immer schlauer und wer kann schon von sich behaupten er habe etwas ähnliches nicht schon mal erlebt :D

Allerdings bin ich mir halt nicht sicher ob es tatsächlich daran lag mit der Windows Sandbox oder nicht doch schon seit dem Upgrade auf 1903.

Denn VirtualBox hatte ich erst gestartet als beides schon vollzogen war.

Erstmal danke bis hier hin für eure Antworten und Ratschläge (y)
 

Eagle02

gehört zum Inventar
also an 1903 an sich dürfte es nicht gelegen haben. Hat niemand behauptet das in der Batch was schädliches war nur hat die ja irgendwelche Einstellungen verändert damit die Sandbox laufen kann. Wir wissen eben nicht welcher Einstellungen das sind also ist da Hilfe so ein Problem. Das meinte MSFreak.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Selbst wenn der Fehler von MS mal gefixt wird denn z.Zt. lässt die Sandbox sich im deutschsprachigen Raum sowieso nicht starten und MS arbeitet daran,

Also da lieber mal abwarten, wann der Fehler weg ist und es bei uns publik ist
 

steven84

Herzlich willkommen
Hallo nochmal,

mal nen kleines Update für diejenigen, die es interessiert :)

Bin um nen CleanInstall drumrum gekommen. Hab noch mehrfach das www durchsucht und bin dann letzten Endes direkt auf das Forum von VirtualBox gestoßen (hätt' ich auch selber drauf kommen können :eek:

Na jedenfalls habe ich, wie dort vorgeschlagen, unter Programme + Features (aktivieren/deaktivieren) folgendes abgewählt:

- Plattform für virtuelle Computer
- Windows-Hypervisor-Plattform

Anschließend noch über cmd als Admin den Befehl "bcdedit /set hypervisorlaunchtype off" ausgeführt, Win neu gestartet und dann lief auch VB wieder.

Ich danke allen die sich hieran beteiligt haben und wünsche euch noch etwas sehr sehr schönes ;)
 

Mia

Erster Beitrag
Hallo Eagle02, da wirst Du dich entscheiden müssen, entweder oder, beides zusammen geht leider nicht,

Aus diesem Grunde habe ich selbst mehrere Neueinstellungen versucht und letzten Endes neu installiert, ohne das ominöse Sandbox-Vergnügen

Da ich VirtualBox mit verschiedenen VM.s benutze, verzichte ich auf Sandbox lieber


Ja öh Sandbox selbst geht ja nicht, ich glaube bei dem neuen Windows Update, hat Microsoft Fehler gebaut, denn, das nutzen beider, sollte kein Problem sein, zudem davon auch andere berichten, ich meine es ist ein generelles Problem im neuen Windows, zumindest bei sehr vielen.


und, Entscheiden? Wie soll man sich für Oracle entscheiden? dann müsste man Oracle deinstallieren, Sandbox geht ja nicht, außerdem, wie teuer ist Windows?`Da erwarte ich das sowas keine Probleme macht.


Wie Topic schon sagt hab ich ein kleines Problem mit Virtual Box...
Ich wollte die Windows Sandbox ausprobieren und hab das Ding halt angeschaltet. Funktionierte halt leider nicht wegen dem bekannten Fehler beim Start. Hab dann Virtual Box angeworfen weil ich was anderes machen wollte und da kam die nette Fehlermeldung:
Call to WHvSetupPartition failed: ERROR_SUCCESS (Last=0xc000000d/87) (VERR_NEM_VM_CREATE_FAILED).

Fehlercode: E_FAIL (0x80004005)
Komponente: ConsoleWrap
Interface: IConsole {872da645-4a9b-1727-bee2-5585105b9eed}

Habe schon so den Standard gemacht:
Windows Sandbox wieder ausgeschaltet, den Ordner .virtualBox geleert ohne erfolg.
Hab dann die VM´s gelöscht und wollte sie neu erstellen. Selber Fehler.
VB Deinstalliert und neu Installiert. Selber Fehler. *narf*
Jemand eine Idee was es noch sein könnte? Woran es liegen könnte?



So, ich habe das auch, und scheinbar hat Microsoft da etwas im neuen 1903 verkackt, sie arbeiten schon an einer Lösung, es liegt definitiv NICHT an Oracle, das DARF keine Probleme machen, aber Probleme bei Windows, AUCH wenn ich Windows liebe, sind nichts neues, abwarten, es wird wieder gehen.


Auch ältere Versionen von Oracle gehen nicht, und jaha, Virtualisierung ist an.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

build10240

gehört zum Inventar
ich glaube bei dem neuen Windows Update, hat Microsoft Fehler gebaut, denn, das nutzen beider, sollte kein Problem sein, zudem davon auch andere berichten, ich meine es ist ein generelles Problem im neuen Windows, zumindest bei sehr vielen.
Was Du glaubst, spielt aber keine Rolle. Selbstverständlich ist das Benutzen von zwei Hypervisoren auf einem System ein Problem, wenn bestimmte Hardwarefähigkeiten benutzt werden, die nur einmal vorhanden sind. Entweder kann man dann den einen Hypervisor benutzen oder den anderen. Daß es in bestimmen VMs nicht zu Problemen kommt, liegt daran, daß man die auch so konfigurieren kann, daß diese nur einmal vorhandenen Hardwarefähigkeiten nicht benutzt werden. Da Microsoft auch beim Defender inzwischen Virtualisierung einsetzt, darf man auch gewisse Schutzfunktionen nicht einschalten, wenn man unbedingt VMs betreiben will.

und, Entscheiden? Wie soll man sich für Oracle entscheiden? dann müsste man Oracle deinstallieren,
Warum sollte man Oracle deinstallieren? Die Lösung steht doch in #4 und #14 und diversen Anleitungen im Internet.

wie teuer ist Windows?`Da erwarte ich das sowas keine Probleme macht.
Wenn Deine Erwartungen nicht erfüllbar sind, ist es doch völlig egal wie teuer Windows ist. Außerdem kostet Windows die meisten nichts.
 
Oben