Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Windows 10 nach Hardwarewechsel neu (clean) installieren

Anzeige

tofuschnitte

Fremdgeher mit nem S8 :(
es gibt ja einfach nichts zu beachten, deswegen halt ich sowas für überflüssig. Selbst für unbedarfte Nutzer, herrje früher war alles besser. Da wurd einem nicht jeder kleine Brocken vorgekaut bis zum geht nicht mehr...

Ich freu mich ja schon auf das Chaos im 10 Mobile Forum, wenn erste CFWs gibt und die Leute reihenweise ihre Geräte killen weil sie etwas tun wovon sie keine Ahnung haben, aber das ist ne andere Baustelle.

Aber ein Grundsatz trifft ja auch hier zu: Wer keine Ahnung von dem was er tut sollte ers sein lassen, da hilft auch kein DAU-Tutorial
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
ot:
Dann hast Du es nicht richtig gelesen , gerade was Treiberupdates angehen, worüber hier immer seit Windows- 10-Anfängen gemeckert wird

Und ohne Anleitung gehts heute kaum noch da die Technik immer weiter voran schreitet , oder hat hier jemand hunderte von Fehlercodes im Kopf ?

Früher war es einfach , geht nicht = kaputt = Müll so wie im Leben einer Glühlampe

Ich sage auch immer , wo ich Strom reinschicke und hinten nix rauskommt dann ist irgendwas zwischendrin im Ar... :D
 
A

Aggi

Gast
Hallöchen,

wird diese und die andere Methode(erst Win 7/8.* und dann upraden) auch noch nach dem 29.07.2016 funktionieren, wenn zuvor schon ein upgrade auf Windows 10 stattgefunden hat?
Das mir evtl. mein Windows 7 Pro Schlüssel zunichte gemacht wird und ich dann komplett ohne dastehe, möchte ich gerne vermeiden.
Auf kurz oder lang möchte ich die System HDD gerne durch eine SSD ersetzen und auch bei einem evtl. Wechsel von MB, CPU usw. möchte ich auch nach dem 29.07.2016 nicht im Regen stehen.
Eine definitive Aussage seitens MS scheint es bisher noch nicht zu geben und im Netz kursieren die unterschiedlichsten Meinungen und Aussagen.
 

Terrier!

gehört zum Inventar
Das einzige was 100 % klar ist, dein Windows 7 Key bleibt immer gültig für eine Windows 7 Installation oder bis zum 29.07.2016 für ein Upgrade auf Windows 10

Alles andere klappt bei dem einen User und bei dem anderen User nicht.
Selbst ausprobieren, ansonsten siehe vorheriges Geschreibsel.
 
A

Aggi

Gast
Das der Schlüssel für Windows 7/8 nicht verfällt, ist ja schon mal eine Ansage.
Vielen Dank für die Info.
Ich dachte bisher, daß dieser verfällt, wenn man Windows 10 länger als die 30 Tage Testzeitraum installiert hat und nicht zur Vorversion zurückkehrt.
 

build10240

gehört zum Inventar
Eine definitive Aussage seitens MS scheint es bisher noch nicht zu geben und im Netz kursieren die unterschiedlichsten Meinungen und Aussagen.
Die definitive Aussage von Microsoft ist: Das Angebot gilt ein Jahr und Windows 10 kann während der Lebensdauer des Rechners, auf dem das Upgrade ausgeführt wurde, verwendet werden. Das schließt ausdrücklich Neuinstallationen auf unverändeter Hardware mit ein. Alles andere sind Spekulationen von Hobbyjuristen und Co., die davon ausgehen, daß beispielsweise die Eigenschaften einer Windows 7/8.1 Retail-Lizenz durch die Annahme des Angebots unverändert auf die Windows 10 Lizenz übergehen. Diese Ansicht scheint Microsoft aber nicht zu teilen und so wird man sich nach dem 29. Juli 2016 ggf. vor Gericht gegenüberstehen.

Nach der Darstellung von Microsoft muß man Stand heute davon ausgehen, daß ein erneutes Upgrade auf veränderter Hardware, so wie es bisher möglich ist, nach dem 29. Juli 2016 nicht mehr funktioniert. Das ist auch zu erwarteten, denn Microsoft will weiterhin Windows 10 Lizenzen verkaufen und nicht unbegrenzt verschenken.

Tests z.B. der c't haben ergeben, daß nur ein Mainboardwechsel die Aktivierung gefährdet. Wohingegen in Foren diverse Nutzer sich beschwerten, daß auch ein Tausch des Systemdatenträgers zum Verlust der Aktivierung geführt hat.
 

corvus

gehört zum Inventar
Könnte sein, daß es sich Win10 ganz einfach macht, und die Aktivierung von unveränderlichen Merkmalen des Boards abhängig macht. Ich tippe auf die MAC des LANs. MAC Spoofing funzt ja erst später, wenn Windiws schon läuft. Unlöschbare Seriennummern im Bios gibts glaub net, zumindest vor UEFI. Manche Chips haben ne auslesbare Seriennummer, aber das muß nicht bei allen sein, konkret weiß ich das bloß vom SoC eines alten Navis, da war sogar die Wafernummer und die Position des Dies auf dem Wafer vermerkt.
Seit XP bis Win 8.1 oder auch 10 wurde mit einer Hash-Tabelle gearbeit, bei der das Mainboard die höchste Gewichtung hat, gefolgt von System-HD und CPU. Die einzelnen Hardwareänderungen werden aber nach 120 Tagen vergessen, das könnte also ein ganz anderes System sein.
 
A

Aggi

Gast
Ich werde Windows 10 auf jeden Fall jetzt erstmal 30 Tage testen, um es etwas kennen zu lernen.
Meine Befürchtung ist auch, daß nach dem 29.06.2016 eine Linzenz von Windows 10 erworben werden muß, wenn sich an der Hardware was ändert.
Ob dies nun ein freiwilliger, oder durch einen Defekt erzwungener Wechsel ist.

Mit dem kostenlosen Upgrade werden die Leute lecker gemacht und im nächsten Jahr kommt dann das böse erwachen.
Nur schade, daß bei dem Update-Tool von MS nicht erwähnt wird, daß das Upgrade harwaregebunden ist.
Das erfahren viele erst im Nachhinein, da sich nicht jeder im Vorfelde informiert.

Mal sehen, was nächstes Jahr Ende Juli so alles passieren wird.
Vielleicht ändert sich ja noch was für die Leute mit einer Retail-Lizens.
 
Anzeige
Oben