[gelöst] Windows Ereignis ID 100 Systemstart

[email protected]

bekommt Übersicht
Hallo und Mahlzeit,

Ich habe ein Problem beim Systemstart von meinem Windows 10 Pc früher brauchte er maximal 1 min bis zum start Aktuell 6-7 Minuten lädt er im bootfenster von meiner Gigabyte gaming 3 Mainboards.
Das Ereignisprotokoll sagt folgendes:



Windows wurde gestartet:
Startdauer : : 509121ms
Beeinträchtigung : false
Vorfallzeit (UTC) : ‎2020‎-‎10‎-‎23T10:49:48.811002500Z



<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
- <System>
<Provider Name="Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance" Guid="{cfc18ec0-96b1-4eba-961b-622caee05b0a}" />
<EventID>100</EventID>
<Version>2</Version>
<Level>1</Level>
<Task>4002</Task>
<Opcode>34</Opcode>
<Keywords>0x8000000000010000</Keywords>
<TimeCreated SystemTime="2020-10-23T10:58:22.714779600Z" />
<EventRecordID>404</EventRecordID>
<Correlation ActivityID="{3a6f6dc9-a92a-0007-9376-6f3a2aa9d601}" />
<Execution ProcessID="5748" ThreadID="14196" />
<Channel>Microsoft-Windows-Diagnostics-Performance/Operational</Channel>
<Computer>xxxxxx</Computer>
<Security UserID="S-1-5-19" />
</System>
- <EventData>
<Data Name="BootTsVersion">2</Data>
<Data Name="BootStartTime">2020-10-23T10:49:48.811002500Z</Data>
<Data Name="BootEndTime">2020-10-23T10:58:19.330777200Z</Data>
<Data Name="SystemBootInstance">94</Data>
<Data Name="UserBootInstance">93</Data>
<Data Name="BootTime">509121</Data>
<Data Name="MainPathBootTime">423374</Data>
<Data Name="BootKernelInitTime">49</Data>
<Data Name="BootDriverInitTime">401049</Data>
<Data Name="BootDevicesInitTime">2052</Data>
<Data Name="BootPrefetchInitTime">0</Data>
<Data Name="BootPrefetchBytes">0</Data>
<Data Name="BootAutoChkTime">0</Data>
<Data Name="BootSmssInitTime">6830</Data>
<Data Name="BootCriticalServicesInitTime">2630</Data>
<Data Name="BootUserProfileProcessingTime">372</Data>
<Data Name="BootMachineProfileProcessingTime">135</Data>
<Data Name="BootExplorerInitTime">8929</Data>
<Data Name="BootNumStartupApps">31</Data>
<Data Name="BootPostBootTime">85747</Data>
<Data Name="BootIsRebootAfterInstall">false</Data>
<Data Name="BootRootCauseStepImprovementBits">0</Data>
<Data Name="BootRootCauseGradualImprovementBits">0</Data>
<Data Name="BootRootCauseStepDegradationBits">0</Data>
<Data Name="BootRootCauseGradualDegradationBits">0</Data>
<Data Name="BootIsDegradation">false</Data>
<Data Name="BootIsStepDegradation">false</Data>
<Data Name="BootIsGradualDegradation">false</Data>
<Data Name="BootImprovementDelta">0</Data>
<Data Name="BootDegradationDelta">0</Data>
<Data Name="BootIsRootCauseIdentified">false</Data>
<Data Name="OSLoaderDuration">525</Data>
<Data Name="BootPNPInitStartTimeMS">49</Data>
<Data Name="BootPNPInitDuration">7703</Data>
<Data Name="OtherKernelInitDuration">307</Data>
<Data Name="SystemPNPInitStartTimeMS">7970</Data>
<Data Name="SystemPNPInitDuration">398980</Data>
<Data Name="SessionInitStartTimeMS">406992</Data>
<Data Name="Session0InitDuration">2030</Data>
<Data Name="Session1InitDuration">687</Data>
<Data Name="SessionInitOtherDuration">4112</Data>
<Data Name="WinLogonStartTimeMS">413822</Data>
<Data Name="OtherLogonInitActivityDuration">113</Data>
<Data Name="UserLogonWaitDuration">1399</Data>
</EventData>
</Event>
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

Mark O.

gehört zum Inventar
um welche Hardware geht es hier? um die aus dem Profil?

bitte dort die kompletten Daten eintragen, dazu gehören auch das Netzteil, der CPU Kühler und das PC Gehäuse

zur weiteren Ferndiagnose benötigen wir auch noch eine Systemübersicht deines laufenden Rechners mittels HWiNFO v6.32 in der portablen Version, die du nicht installieren brauchst:

HWINFO v6.32 Downloadübersicht

Das Ganze möglichst so abbilden, dass wir eine komplette Systemübersicht als Screenshot erhalten, wie im folgenden Link sichtbar: Grossbildansicht | NETZWELT
 

[email protected]

bekommt Übersicht
Okay moment wird gleich ausgefüllt :)

Edit: Hoffe das passt so mim screenshot :)


pc daten.jpg


Edit 2: Alle festplatten sind in Ordnung sagt das Tool :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark O.

gehört zum Inventar
da gibts einiges an Service Stau

- das BIOS ist nicht aktuell, das solltest du als erstes ändern, für AM$ Systeme von AMD gibt es kaum etwas wichtigeres

- deine Chipsatztreiber sind nicht aktuell, also unbedingt über den folgenden Link updaten: https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b350

- anschließend den Energiesparplan auf AMD Ryzen Balanced stellen, die Leistungsverluste dadurch sind gering, die Vorteile gleichen das locker aus, das System arbeitet stabiler ->amd Ryzen balanced.jpg

- ist der Schnellstart bei dir aktiv geschaltet? dann deaktiviere ihn

Windows 10: Schnellstart deaktivieren/aktivieren

- bei der Aktualisierung des Nvidia Grafiktreibers unbedingt darauf achten, dass der Bereich Geforce Experience nicht mitinstalliert wird ->geforce experience.jpg

- sollte auf dem System sich etwas anderes als der Windows Defender um die Sicherheit kümmern, dann deinstalliere es

und noch etwas: der Corsair RAM hat von Corsair keine Freigabe für AMD AM4 Systeme: https://www.corsair.com/de/de/Kateg...EANCE-LPX/p/CMK16GX4M2B3000C15#tab-tech-specs

das kann funktionieren, muß es aber nicht

- in einem XMP Profil läuft der RAM auch nicht, der dümpelt mit DDR4-2133 vor sich hin

- für die Samsung NVME SSD solltest du auch Samsung NVME Treiber installieren: SSD Tools & Software | Download | Samsung V-NAND SSD | Samsung Semiconductor Global Website

- hoffentlich hast du nicht die Magician Crapware von Samsung installiert, dann runter damit
 
Zuletzt bearbeitet:

[email protected]

bekommt Übersicht
So Danke schonmal :)

Hab jetzt alle schritte befolgt bis auf das BIOS Update da bin ich mir noch zu unsicher grad ich habe zurzeit ja f21 drauf wie ich richtige sehe auf der gigabyte seite ist das neuste bios F51b.

Jetzt meine frage kann ich das einfach drüber bügeln oder muss ich erst nach und nach alle versionen installieren ?

Mit dieser komischen app von gigabyte @BIOS klappt es schonmal nicht :(


Aktuelle Startzeit liegt dann schonmal bei 3 minuten irgendwas
 

jhkil9

treuer Stammgast
die BIOS Updates sind kumulativ, also das neueste und gut

Muss ich dir leider widersprechen. Auf der Gigabyte Homepage steht bei den Biosupdates folgendes:
Note: Before update BIOS to F40 or later version, make sure you have prior updated to F31.

Das heißt, da er ja F21 hat, muss zuerst das F31 drauf und dann erst das F51b.
 

Mark O.

gehört zum Inventar
streng genommen sollte er sogar jedes BIOS flashen ab Version F30 eingeschlossen

fast alle tangieren das Thema Q-Flash, scheinbar hat Gigabyte nicht besonders viel Vertrauen in seine eigene Flash Routine

sehr seltsam und für Gigabyte eher untypisch
 
Zuletzt bearbeitet:

[email protected]

bekommt Übersicht
Ja das denk ich mir :)
Aber ich schiebe es noch etwas raus. Aber das system läuft ja eigentlich ^^
 
Oben