System: Windows startet nicht mehr.

tonobungay

Herzlich willkommen
Hallo zusammen

Habe mich gerade angemeldet weil ich ein wenig mit meinem Latein am Ende bin.

Ich habe folgendes Problem:
Seit dem letzen Windows Update lief das Betriebssystem extrem langsam. Ich habe daraufhin die Festplatte bereinigt und ich glaube eine Systemdiagnose durchgeführt (sprich der Computer hat sich neu gestartet und dann ein ewig langes Diagnose und Reparatur Programm durchlaufen) die hat mehere Stunden gedauert.
Als ich den Computer am nachsten Tag hochfahren wollte, ging er in die Systemwiederherstullung. Diese war leider nicht erfolgreich weil angeblich kein Fehler gefunden wurde und seit dem geht nichts mehr.

Eine Systemwiederherstellung funktioniert nicht weil eine Datei nicht wiederhergestellt werden kann (liegt evtl. Am Virenprogram)
Auch im abgesicherten Modus lande ich in der erfolglosen Systemwiederherstellung
Letzte funktionierende Konfiguration bringt mich zum selben Punkt
Und selbst wenn ich chkdsk/f/r in der eingabeaufforderung eingebe sagt er mir kann nicht gesperrt/repariert werden, da schreibgeschützt.

Leider habe ich zur Zeit auf keine Windows DVD zur Hand und weis nicht mehr weiter.

Ich hoffe jemand hat noch eine idee bzw. kann mir erklären wie ich den Computer doch noch überzeugen kann chkdsk durchzuführen.

Vielen Dank schon mal
 
Anzeige

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo tonobungay und Willkommen hier :)

Öffne die Eingabeaufforderung als Administrator > CMD suchen, rechtsklick darauf und als Admin auswählen , und gebe dort nochmal chkdsk c: /f /r ein und Enter , wenn das nicht hilft versuche das gleich noch mal mit sfc /scannow (Systemdateien reparieren)

Notfalls kannst Du eine Windows 7 DVD hier erfragen
 
Zuletzt bearbeitet:

SGE-Alex

gehört zum Inventar
hallo,
du kannst auch mal versuchen deine boot.ini zu reparieren.
die boot.ini kannst du durch starten der wiederherstellungskonsole und dem befehl"bootcfg /rebuild" reparieren lassen.
 

tonobungay

Herzlich willkommen
Danke für die schnelle Antwort, mir ist auch gerade aufgefallen, ich habe vorhin etwas vertauscht.
Beim Hochfahren gelange ich nicht in die Systemwiederherstellung sondern in die Systemstartreparatur.

Wie genau kann ich denn die Eingabeaufforderung als Admin straten.
Nachdem Windows mit der automatischen Reparatur gescheitert ist kann ich über 'erwieterte Optionen für die Systemwiederherstellung und Support anzeigen in ein Menü das mir sagt ich kann mich entweder als lokaler Benutzer oder Administrator anmelden ich habe aber nur drei Benutzernamen zur Auswahl (von denen ich zwei gar nicht kenn) und wenn ich mein reguläres Konto auswähle, gelange ich in die Systemwiederherstellungsoptionen und darüber in die Eingabeaufforderung, das Fenster ist betitelt als: administrator: X:\windows\system32\cmd.exe

Und wenn ich sfc/scannow eingeben, wird mir gesagt: es steht eine Systemreparatur aus, deren Abschluss einen Neustart erfondert. Straten sie Windows neu und führen sie sfc erneut aus???
 
D

DaTaRebell

Gast
SFC /scannow muss bis zu 5 mal und jeweiligem Neustart ausgeführt werden.
Dies lässt sich auch unter Windows selbst machen.
Unten im Startmenü suchen: CMD.EXE
Diese per Rechtsklick als Admin starten und dann im Fenster den Befehl eingeben.
 

Birnbaum01

kennt sich schon aus
Hallo,
ich hatte vor wenigen Tagen das gleiche Problem. Hätte ich v. g. gewusst wären mir von 5 Tagen nicht wichtige Mails verloren gegangen. Ich habe den Laptop mit Hilfe der Kopie eines Systemabbildes neu starten können. Allerdings beinhaltet dieses Systemabbild auch die Outlook-Dateien. Diese hatte ich nicht täglich, sondern wöchentlich gesichert. Jetzt habe ich das für die outlook.pst auf tägliche Sicherung geändert. Allerdings würde ich im Wiederholungsfall Eure Ratschläge annehmen, die ich mir in den Notizen notiert habe.
MfG
Birnbaum01
 

tonobungay

Herzlich willkommen
@birnbaum01 Danke fur den Tip aber ein Systemabbild habe ich leider nicht. :(

@Datarebell wie gesagt, wenn ich sfc/scannow eingebe wird mir immer gesagt, dass sich der Laptop in einer Systemreparatur befindet und neu gestartet werden muss sfc wird quasi abgebrochen. Und unter Windows kann ich momentan leider gar nichts machen, da nicht mal der abgesicherte Modus funktioniert.

@SGE Alex bei bootcfg/rebuild erhalte ich einen Syntaxfehler...

So wie es aussieht komme ich wohl nicht um die Windows DVD drum herum, das doofe ist nur, mit Tablet und Handy lässt sich diese schlecht brennen.

Trotzdem danke für die ganzen Tipps
Gruß
 

dachsteiner

gehört zum Inventar
Schau dir mal diesen Thread an, den ich vor einiger Zeit zu einer aehnlichen Thematik eroeffnet hatte.

Die Laufwerkssperrung kannst du mit chkdsk /f /x /r aufheben.

sfc /scannow musst du im offline Modus laufen lassen, siehe den o.a. Thread.

Mit / wird ein Parameter uebergeben, davor muss ein Leerzeichen stehen. Also bootcfg /rebuild.
 

tonobungay

Herzlich willkommen
So, wollte mal wieder einen Zwischenbericht geben.

Dank Henry Earth und dachsteiner ist es mir wenigstens gelungen chkdsk zum laufen zu bekommen, Windows läuft bei mir auch unter D:
Das hat leider gar nichts bewirkt obwohl mehrere Cluster ersetzt wurden.
Was bootcfg angeht, erhalte ich die Fehlermeldung 'die datei BOOT.INI kann nicht geöffnet werden'
Und sfc /scannow sagt mir nach wie vor 'es steht eine System reparatur aus. Bzw mir ist immer noch nicht ganz klar was ihr mit offline Modus meint.
Ganz lustig, ich habe vorhin noch mal eine Systemwiederherstellung versucht und die wurde sogar fertig gestellt aber sofort im Anschluss kam die Fehlermeldung die Systemwiederherstellung konte nicht beendet werden da die Datei D:/ nicht wiederhergestellt werden konnte.
Ich habe mir auch mal das Protokoll der Starthilfe durchgelesen: es konnte kein Fehler gefunden werden.

Was mein Tablet angeht nutze ich Android 4.2.1 ich glaube das ist Jellybeans und es hat nur einen micro USB Anschluss. Könnte ich mir eigentlich auch windows 7 auf eine freie Speicherkarte ziehen und mit dieser versuchen das Problem zu beheben? Und wenn ja wie müsste ich dann vorgehen?

Gruß tonobungay
 

kahabe

der Traumtänzer
Hallo :)

Mach doch bitte mal noch folgende Angaben :

Ist dein Computer ein PC oder ein Notebook ?

Sind mehrere Festplatten angeschlossen oder nur eine ?

Welche Windows 7 - Version ist installiert ?

Fährt Windows noch hoch oder bleibt es beim Hochfahren stecken ?

Gruß :)
kahabe
 

dachsteiner

gehört zum Inventar
Mit sfc /scannow kannst du das laufende Windows ueberpruefen. Bei einer Systemstartreparatur befindest du dich aber in einer anderen, eingeschraenkten (PE) Umgebung und musst ein anderes, nicht laufendes (=offline) Windows ueberpruefen. In meinem Fall habe ich von einem USB-Stick mit W7-Installationsmedium gebootet. Mir ist nicht ganz klar, in welcher Umgebung du dich eigentlich befindest; ich schaetze mal, es ist die aus der versteckten Systempartition...

Geh zuerst mal zur Eingabeaufforderung (Konsole) und starte diskpart; gib dort dann den Befehl "list volume" ein und poste das Ergebnis.
 

tonobungay

Herzlich willkommen
Hallo Leute

Musste die letzten zwei Tage arbeiten, darum bin ich nicht wirklich weiter gekommen.

@kahabe ich nutze ein Notebook von packard bell, habe nur eine festplatte verbaut und habe windows home premium, allerdings weiß ich nicht genau ob es die 32'er oder 64'er Version ist. Wie kann ich das denn jetzt noch rausbekommen? Und Windows fährt folgender Maßen hoch: zuerst kommt Windows wird gestartet dann Windows lädt dateien mit zwei Ladebalken und danach steht dort kurz Microsoft Coorperation, normalerweise erscheint dann das Windows Symbol im Hintergrund aber dann wird sofort die Systemstartreparatur gestertet

@dachsteiner wie erläutert durchgeführt und hier das Ergebnis: 20140428_042546.jpg
 

kahabe

der Traumtänzer
Hallo :)

Ich würde sagen,wenn du manuell nicht weiter kommst,dann kann wohl nur noch das Set-up (DVD oder Stick)
weiterhelfen.
Kennst du niemanden,bei dem du am Notebook oder PC mal was machen könntest ?

Gruß :)
kahabe
 

dachsteiner

gehört zum Inventar
In deiner Reparaturumgebung ist C: die versteckte W7 "system reserved" Partition, D: ist dein Windows 7, E: ist die recovery Partition zum Zuruecksetzen auf den Auslieferungszustand.

Wenn der Ordner D:\Windows\SysWOW64 existiert, wird es ein 64bit-System sein.


Gib in der Eingabeaufforderung mal ein:

set WINDOWS_TRACING_LOGFILE=D:\CBS.log
sfc /scannow /offbootdir=C:\ /offwindir=D:\windows
find "[SR]" D:\CBS.log > D:\sfc.txt

In sfc.txt sollten sich dann die Infos ueber das Ergebnis von sfc finden.
 

tonobungay

Herzlich willkommen
@dachsteiner wie kann ich denn diesen Ordner finden? Auch über die Eingabeaufforderung?

Gebe ich die drei Zeilen getrennt von einander ein oder hintereinander?
Ich habe es hintereinander versucht, aber es hat sich nicht wirklich etwas getan und zum Schluss meinete er 'die Datei sfc.txt konnte nicht gefunden werden'.

Ich versuche mir gerade Windows mit meinem Tablet auf eine Speicherkarte zu ziehen und es von dort aus zu reparieren, ich weiß nur echt nicht welche bit version ich habe.

Danke
 

dachsteiner

gehört zum Inventar
Man kann einfach versuchen, mit "cd D:\windows\syswow64" in dieses Verzeichnis zu wechseln. Geht das, ist es vorhanden. Aber ob 32 oder 64 bit, ist eigentlich schnuppe.

Die anderen Kommandos nacheinander in der Eingabeaufforderung eingeben.
 
Oben