Am Puls von Microsoft

Edge übertrifft Chrome bei der Akkulaufzeit um bis zu 70 Prozent – sagt Microsoft

Googles Browser Chrome, frischgebackener Weltmarktführer, steht schon immer in dem Ruf, mit den Ressourcen eines PCs nicht gerade schonend umzugehen – mit entsprechend negativem Einfluss auf die Akkulaufzeit von Notebooks und Tablets. Das versucht Microsoft uns mit eigenen Statistiken zu beweisen, aus denen erwartungsgemäß der hauseigene Browser Edge als Sieger hervor geht und vor allen Dingen im direkten Vergleich mit Chrome deutlich besser abschneidet.

Die Tatsache, dass Microsoft selbst diesen Test gemacht hat, bietet natürlich schon ausreichend Raum für Zweifel. Der Rundown-Test, in dem Edge 70 Prozent länger durchhält als Chrome, besitzt in der Tat keinerlei Aussagekraft, denn hier wird ein Video in Endlosschleife abgespielt, bis der Akku aufgibt. Das ist kein realistisches Szenario, zumal man hier unter Garantie lange nach dem für das eigene Wunschergebnis idealen Testfall gesucht hat.

Interessanter sind da schon die Zahlen, die Microsoft aus „Milliarden von Datensätzen“ der Windows-Telemetrie erhoben hat. Diese zeigen einen minimalen Vorsprung für Firefox, aber erneut enorme Vorteile gegenüber Chrome.

In einem weiteren Test mussten Edge, Chrome, Firefox und Opera einen Mix aus verschiedenen Aufgaben ausführen, z.B. Webseiten abrufen, Videos anschauen, durch Artikel blättern, neue Tabs öffnen etc. And the winner is…Ihr ahnt es bereits.

Um zu unterstreichen, dass auch andere Tester zum selben Ergebnis kommen, verweist man auf einen Test des Wall Street Journal, der Edge ebenfalls Sparsamkeit bescheinigt.

Ich sage ganz offen: Ich weiß es nicht, denn ich habe noch nie einen gezielten Vergleich durchgeführt, welcher Browser bei meinem typischen Nutzungsverhalten der effizienteste ist. Kann von Euch jemand mit Erfahrungen dienen?

Quelle: Microsoft

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige