All About Automation: Toshiba zeigt seine Windows 10-Datenbrille

All About Automation: Toshiba zeigt seine Windows 10-Datenbrille

In Hamburg startet heute die Industriemesse „All About Automation“. Dort ist auch Toshiba vertreten und zeigt seine Datenbrille dynaEdge DE-100. Hinter dem kryptischen Namen verbirgt sich ein cooles Stück Technologie: Die Augmented Reality Brille soll in verschiedenen Szenarien zum Einsatz kommen, um zum Beispiel Wartungs-Technikern oder auch Mitarbeitern in Logistik und Fertigung Informationen und Anweisungen direkt in ihren Arbeitsbereich einzublenden.

Angetrieben wird das System von einem Mini-PC mit Windows 10, der vom Nutzer beispielsweise am Gürtel getragen wird. Wer gerade denkt „das kenne ich doch schon“, der irrt sich nicht, Toshiba hat das System bereits im letzten Jahr vorgestellt. In der Zwischenzeit ist das Interesse seitens der Industrie an derartigen Lösungen offenbar enorm gestiegen: Laut Toshiba erwägen 82 Prozent der Unternehmen, in den kommenden drei Jahren derartige Technologien einsetzen zu wollen.

Was mit der dynaEdge DE-100 möglich ist, vermittelt das folgende Video:

Quelle: Toshiba

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Hat es einen besonderen Grund, wieso gerade Windows 10 darauf läuft? Und hat Microsoft da seine Finger mit im Spiel in Sachen Softwareoptimierung?
    Die zweite Frage kann ich dir leider nicht beantworten.
    Warum Windows? Weil das halt die vorherrschende Plattform im Unternehmensumfeld ist und sich diese Geräte darum leicht in die bestehenden Infrastrukturen einbinden lassen.
    Ich denke dieser Art von Brillen gehört die Zukunft.
    Mit reinen VR Brillen ist man einfach zu sehr von der Realität abgeschnitten.
    VR und AR mögen den selben Oberbegriff "künstliche Realitäten" haben, sind vom Anwendungsfall aber so komplett unterschiedlich, dass sich die Frage nach einem Entweder/Oder gar nicht stellt.
    Die Brille ist von Vuzix einem der führenden Hersteller von AR Brillen. Toshiba hat hier eine Kooperation mit Vuzix gemacht. Schaut euch mal die Vuzix Blade an, die sieht echt cool aus und wird auf den Messen als erste Massentaugliche AR vrille gehandelt. Marktstart für Consumer ist Feb 2019
    tias4
    Leider lässt sich das Video bei mir auf dem Windows Phone 950xl nicht abspielen
    komisch, bei mir läuft das Video via APP und EDGE.
    Martin
    VR und AR mögen den selben Oberbegriff "künstliche Realitäten" haben, sind vom Anwendungsfall aber so komplett unterschiedlich, dass sich die Frage nach einem Entweder/Oder gar nicht stellt.

    Mir ist schon klar das man VR und AR nicht direkt vergleichen, ich sehe aber im AR Bereich wesentlich mehr Potenzial und glaube deshalb das AR irgendwann den Markt beherrscht während VR eher ein Nischenprodukt bleibt.
    M.Lutz
    @Nordlich2112 im Bereich Gaming wird die reine VR-Brille eine Zukunft haben

    Genau das glaube ich wiederum nicht. Ich sehe auch im Gaming Bereich wesentlich größeres Potenzial in Sachen AR.
    Fast jeder aus meinem Umfeld der VR bereits getestet hat stört sich daran das man damit von der Außenwelt abgeschottet ist.
    Aber trotzdem wird VR für Hardcore Gamer sicherlich weiterhin die Zukunft sein.
Nach oben