BUILD 2018: Microsoft möchte iMessage an Windows 10 anbinden

BUILD 2018: Microsoft möchte iMessage an Windows 10 anbinden

Unter den wenigen Features, die Microsoft auf der BUILD 2018 für Redstone 5 vorgestellt hat, war die neue App Your Phone sicherlich mit die prominenteste neue Funktion. Während die Anbindung von Android an Windows 10 kein sonderlich großes Problem ist, ist und bleibt der Wallet Garden von Apple die weit größere Herausforderung. Alle Versuche, die Dienste des Unternehmens aus Cupertino abseits der eigenen verhaltenen Vorstöße an konkurrierende Plattformen anzubinden, sind bisher gescheitert.

Trotzdem ist Microsoft entschlossen, eine direkte Zusammenarbeit mit Apple anzustreben und auch iMessage an Your Phone anzubinden. Das gaben Joe Belfiore und die für den Microsoft Launcher zuständige Managerin Shilpa Ranganathan, die in der Keynote auch Your Phone vorgestellt hat, am Rande der Konferenz bekannt. Dass das wirklich klappt, darf aber bezweifelt werden. Microsoft hat deswegen noch keine Fühler nach Cupertino ausgestreckt und nur für den Konzern aus Redmond wird Apple sicherlich nicht seine regide Haltung aufweichen.

Alles News zur BUILD 2018 in der Übersicht 

Quelle: WinFuture

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Wäre ja auch zu blöd, Skype mit einer Koppelung an die Rufnummer auszustatten, dass man es als WhatsApp nutzen könnte. Eine schlanke Whats Skype Oberfläche und die Welt hätte einen guten Messenger. Nein, dann lieber weiter wie jetzt und Microsoft möchte und Apple zeigt MS nur einen Finger. Dann mal weiter auf dem Holzweg von windows10 Universal Plattform. Wenn MS was möchte, dann wird es am Ende nix.
    Das hat vermutlich die Lebenszeit der guten Vorsätze fürs neue Jahr, aber zumindest steht bereits jetzt der Schuldige fest, wenn es nichts wird :D
    Auch strategisch quasi Schulfernsehen: Bevor man mit Apple spricht, erst einmal via Medien publik machen!? Beste Voraussetzungen für ein gutes Gelingen der Gespräche!
    Die Anbindung von Android geht schon lange!
    Einfach MyPhone Explorer installieren und man kann alles am PC machen. SMS schreiben, Fotos kopieren, per WLan oder Bluetooth oder USB, wenn per USB verbunden, kann man sogar das Handy mit der Maus steuern!
    Da hätte MS nur das Programm kaufen müssen!
    Besser nicht kaufen, dann ist es wieder ruiniert und wird verschandelt in Office 365 eingepflegt. Sollen sie mal selbst was zaubern und uns User mit den am Mark befindlichen Apps glücklich werden
    Ich kann mir das Klugschieten an der Stelle leider nicht verkneifen, aber Wallet = Geldbörse, Walled = ummauert ;)
    Sehr schlau von MS. Wenn das sehr gut klappt mit Android, dann wechseln viele vielleicht von Apple auf Android um das nutzen zu können. Somit gräbt MS die Kunden von Apple ab bzw. weg. Und wenn Apple einwilligt, dann hat MS eine zusammenarbeit mit Apple geschaffen :) Also eine WIN WIN Situation für MS
    Android ist eh wichtiger. Ist in China und USA Nummer 1 und das sind die wichtigsten Länder. Und auch in der EU ist Android bei 70% Marktanteil. Und fast 20% Besuchen die drwindows Homepage mit Android.
    Hat jemand den Artikel überhaupt gelesen?
    @Kevin, warum soll die Anbindung via YouPhone mit iMessage ein größeres Problem darstellen? Gibt es keine Schnittstelle zum durchreichen?
    Setter
    @Kevin, warum soll die Anbindung via YouPhone mit iMessage ein größeres Problem darstellen? Gibt es keine Schnittstelle zum durchreichen?

    Genau das ist das Problem. iMessage ist abgeriegelt wie Fort Knox und Apple achtet peinlichst genau darauf, dass es auch so bleibt. Es gab mal einen Versuch, dass auf einem Mac im Hintergrund ein Parser läuft und der dann Nachrichten an Windows-Devices etc. weiter verteilt, aber das war letztlich Nonsens, weil du dann eh gleich am Mac schreiben kannst. Hier ginge es halt darum, dass direkt zum iPad oder iPhone eine Verbindung aufgebaut wird und ohne Hindernisse die Nachrichten via YourPhone auf Windows 10 kommen. Dafür müssen sie in Cupertino aber mitziehen, da kann Microsoft nix im Alleingang machen.
    Kann mir nicht vorstellen das Apple auch nur ansatzweise einen Grund haben dürfte iMassage auf Windows zu bringen. Viele Apple Fans sind ja gerade wegen des immer wieder kritisierten geschlossenen Systems bei Apple gelandet. Für mich sieht das so aus als versuche Microsoft gerade händeringend mobile Anwendungen der Mitbewerber auf den Desktop zu bringen, weil sie es vermasselt haben Desktopanwendungen im eigenen Portfolio mobil zu machen.
    Es geht doch nicht darum mobile Anwendungen der Mitbewerber auf den PC zu bringen, sondern um Geräte übergreifende Szenarien. Angedacht ist unter anderen, das ein Nutzer auf Aktionen seines Smartphones auf dem Desktop reagieren kann. Eine systemübergreifende Interaktion von Smartphone und Desktop.
    Wie jemand Anderes schon anmerkte - Apple sitzt da tatsächlich in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite wäre die Combi Win10 und Android ein mächtiges Werkzeug das ihnen schaden könnte, auf der anderen Seite das eigene ÖkoSystem das Schaden nehmen könnte, täten sie sich öffnen.
    Es würde mich nicht wundern, wenn Apple eine eigene Lösung für iOS on Win10 bringt. Ich wünsche den iOS Nutzern, das auch für diese die Möglichkeiten offen stehen. Ob sie diese Nutzen, ist eine andere Sache.
    "Angedacht ist unter anderen, das ein Nutzer auf Aktionen seines Smartphones auf dem Desktop reagieren kann."
    Ich glaube da irgendwie nicht dran, denn im Apple Mikrokosmos funktioniert das Zusammenspiel bereits. Man kann sofern man möchte anrufe auf dem dem Mac, dem iPad oder der Watch annehmen, bei Nachrichten über iMessage das gleiche. Eine direkte Weiterbearbeitung von Dokumenten ist am jeweils anderem Gerät gegeben. Also eigentlich macht es für Apple Sinn iPhone- Besitzer das iPad und/oder einen Mac zu verkaufen anstatt dem Windows Nutzer die Hintertür zu öffnen. Aber das ist alles Kaffeesatzleserei, die Manager aller Firmen werden wissen was geht und was nicht und damit liegen sie dann entweder richtig oder falsch. ;-)
    Ahja, man muss abwarten wie und ob Apple reagiert. So oder so sitzen sie in der Zwickmühle. So wirklich erlauben können sie es sich nicht iOS Nutzer davon auszuschließen, da der Mac Anteil sich nicht im iOS-Anteil widerspiegelt. Darauf zu setzen das iOS Kunden auf Mac umsteigen, wäre ein riskantes Pokerspiel.
    Wir können ja mal die Glaskugeln anwerfen und prognostizieren.
    Ich schätze mal das sie sich Microsoft nicht anschließen werden und mit einer eigenen, möglicherweise bessere Lösung, daherkommen.
    Nahezu sicher dürfte zumindest sein, das iOS-Nutzer Forderungen an Apple stellen werden, wenn sie sehen das mit Android und Win mehr möglich ist, als mit iOS und Win
    Scheiss auf Apple. Gebt uns endlich eine anständige YouTube App. Und nicht diesen Müll den es im Store gibt, mit beschränkten Funktionen.
    Wende dich mit deinem Anliegen an Google. Jedoch....für die letzten 1 1/2 Jahre lohnt es sich nicht....ging ja auch die Jahre zuvor.
    Wtf? Du gehst jetzt auf dein Zimmer und denkst darüber nach was du grade gesagt hast. So eine Sprache brauchen wir hier nicht!
    Nein ernsthaft, was für "beschränkte Funktionen"? Wenn ich jetzt die offizielle YouTube-App mit z.B. myTube auf Windows vergleiche ist letzteres aber klar besser.
    Jetzt hat Microsoft mir alle meine Kontakte auf meinen Lumias entfernt... Super! Danke an das Dr. Windows Forum(hat sich schon jemand beschwert und Hilfe bekommen). Aufm Lumia 930 sind die wieder da, aufm 950 noch alle weg...
    Wäre ja auch zu blöd, Skype mit einer Koppelung an die Rufnummer auszustatten, dass man es als WhatsApp nutzen könnte.

    Das geht doch schon ewig. Man kann einstellen, dass man auch über seine Handy-Nr. und/oder E-Mail-Adresse gefunden werden können möchte.
    Die Applikation "Nachrichten" unter macOS ermöglicht neben SMS-/iMessage-/Jabber-Nachrichten, Datenübertragung und Audio/Video-Konferenzen auch die Bildschirmfreigabe. Soll Your Phone dann auch enger an Skype / Teams rücken?
    Ich denke nicht das er den "Freunde- Finder" meint, sondern die einfache Einrichtung wie bei WhatsAPP.
    Das wäre aber bei Skype gar nicht einfach umzusetzen. Da könnte man allenfalls basierend auf das Protokoll, eine komplett neue Messanger - Infrastruktur entwickeln. Die dann wiederum mit dem eigentlichen Skype nicht einfach zusammen zu führen wäre.
    Genau sowenig einfach, wie man WhatsAPP zu einem Messanger wie Skype umbauen kann, kann man Skype zu einem WhatsAPP umbauen.
    Soll Your Phone dann auch enger an Skype / Teams rücken?

    Theoretisch soll zwischen Desktop und Smartphone über "your Phone" eine Interaktion stattfinden.
    Stellt sich jetzt nur die Frage wie Sinnvoll das ist, wenn auf dem Desktop selbige Applikationen ohnehin installiert ist? Ich könnte mir vorstellen das, damit eben nicht alles doppelt gemoppelt ist, Skype aussen vor gelassen wird. Ich denke auch, das die Zusammenarbeit für Messengerdienste sich eher auf Chat beschränken wird und keine Videotelefonie beinhaltet.
    Microsoft hat vermutlich wenig Interesse daran, Leuten jenseits derer mit Microsoft-Konto kostenlose Messenger-Dienste anzubieten. Mit S4B sind sie im Bereich Unified Messaging für Unternehmen Weltmarktführer und verdienen damit prächtig Geld. Skype steht für exzellente Audio- und Videoqualität und Plattform-Unabhängigkeit samt Screen Sharing (bei S4B sogar optional mit Fernsteuerung) und braucht in Windows 10 noch nicht mal als App gestartet zu werden, wenn man sich einmalig kurz mit seinem Microsoft-Konto angemeldet hat. Wer das nicht mag, möge halt auf einem Endgerät WhatsApp nutzen und hoffentlich immer genügend Akku-Reserve haben...
    Und bei Geräteuntergang verliert man halt maximal die Daten eines Tages, wenn man denn das Cloud Backup manuell aktiviert und regelmäßig kontrolliert hat. Consumer Level eben... Nutze ich natürlich *auch*, aber drastisch weniger als Skype, und das meist an der großen Tastatur mit 7 cps.
    Skype ist nicht gleich Skype. Meines Wissens basiert "S4B" immer noch auf Lync, lediglich der Name hatte sich geändert.
    Nichts für ungut, aber ich brauch mir den Artikel gar nicht durchlesen um zu sagen: Das wird nie passieren. iMessage ist für viele (in den USA) ein Hauptgrund, im Apple Eco-System zu bleiben. Durch den höheren Marktanteil da drüben kann man, aus eigener Erfahrung, so gut wie jeden über iMessage erreichen. Die nahtlose Einbindung am Mac ist dabei enorm wichtig.
    Niemals öffnet Apple seinen Nutzern diese Tür in ein anderes Eco-System/OS.
    Ich kann mir das Klugschieten an der Stelle leider nicht verkneifen, aber Wallet = Geldbörse, Walled = ummauert ;)

    Das geht auch diskret in einer privaten Nachricht.
    Nix wird Apple. Schon gar nicht für Microsoft.
    Die einzigen, die hier in einer Zwickmühle sitzen sind MS, weil sie ganz schnell ihr angestaubtes Desktop OS Mobile Ready kriegen müssen.
    Der Erfolg wird sich stark daran orientieren wie viele Features unterstützt werden. Weil wenn ich zwar Benachrichtigungen auf den Desktop kriege, dann aber zum Antworten wieder zum Handy greifen muss können sie sich das direkt schenken. (Wer nutzt 2018 noch SMS?!).
    Wer nutzt 2018 noch SMS?!

    Immer noch genügend. 2017 waren es in D immerhin noch 10 mrd. (~19.000 min)
    Dann gibt es immer noch Dienste, welche auf diesem Wege Aktivierungscodes/Verifizierungen versenden.
    Hatte nicht Apple-Gründer Steve Jobs seinerzeit von Microsoft-Chef Bill Gates eine kräftige Finanzspritze erhalten, weil er sonst am Ende gewesen wäre? Und sind die Marktanteile von Apples iOS nicht inzwischen rückläufig? Wenn sich Apple so undankbar und arrogant gegenüber Microsoft zeigt, in Bezug auf diesen Apple-Dienst, an den Microsoft mit Windows 10 gerne anknüpfen würde, dann verdienen sie es, von den Marktkräften vom hohen Ross heruntergeholt zu werden. Wie heißt die Volksweisheit? Hochmut kommt vor dem Fall?
    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, steckte mehr Eigennutz seitens Microsoft dahinter als Wohltat. Profitiert hatten letztendlich beide und es gibt auch keinen Grund heute deswegen immer noch kuscheln zu müssen.
    @KeinUntertan, es waren stink normale Lizenzkosten. Allein mit den Apple Aktien was MS hält hätte man wohl W10m bissl länger am Leben lassen können. ?.
    Wie schon viele meinten. Apple hat absolut keine Notwendigkeit Microsoft hier Zugang zu geben. Apple will das man iMac, iPhone, iPad, Apple Watch und einen Apple TV kauft. Für diese starke Bindung nahmen sie und werden auch wohl immer in Kauf nehmen nicht die am meist verkauftest Marke zu sein. Es reicht ihnen wohl die profitabelste zu sein.
    Es schaut sehr verzweifelt aus von Microsoft. Aber erstmal ruhig. Jetzt muss die App erstmal funktionieren hier ausgerollt werden. :)
    Skype wäre hier aber eigentlich eine unnötige Unterstützung für Your Phone. SMS/RCE, Threema, Signal WhatsAPP und wie sie alle heißen - das wäre ein Anwendungsfall. Wer Skype auf dem Phone nutzt, hat es sicher auch auf dem Desktop. Skype ist m.E. eher als eine typische Desktop-Anwendung in den Köpfen hängen geblieben.
    Cortana + Cortana (Mobile+Win) Scheiterte bei rcs_e. Die Nachrichten sind zwar angekommen gehen aber als SMS raus. Ist auch bei der APK-Cortana (Android) und Win10 so. Das blöde dabei ist, das man das nicht sehen kann und so evtl unnötige Kosten entstehen.
    Das war bei WinMo und der SMS Integration in Skype auch...
    Problematisch dürfte es bei Mulitmessenger sicher werden, schätze ich mal.
    Ich schätze mal das Apple eher selber was bringt - so wenn sie möchten.
Nach oben