BUILD 2019: Agenda komplett - alle Keynotes werden live gestreamt

BUILD 2019: Agenda komplett - alle Keynotes werden live gestreamt

Am kommenden Montag beginnt in Seattle Microsofts Entwicklerkonferenz BUILD. Inzwischen ist die Agenda auf 408 Sessions angewachsen und dürfte damit so gut wie komplett sein, rund 400 Sessions gab es auch im vergangenen Jahr.

Den Auftakt bildet wie immer die Keynote von Satya Nadella nebst Gästen, die am Montag um 17:30 Uhr deutscher Zeit startet und live gestreamt wird. Danach folgen zwei technische Keynotes: „Microsoft Azure: Empowering Every Developer“ sowie „The Microsoft 365 Platform: A Vision for Windows and Office Developers“, sie laufen parallel ab 20 Uhr.

Unklar war bislang noch, ob auch die beiden technischen Keynotes gestreamt werden – das hat mir Microsoft nun via Twitter bestätigt. Da sie zeitgleich laufen, muss man sich entscheiden, mir fällt die Wahl nicht schwer – ich werde mir natürlich die „Vision für Windows und Office“ anschauen.

Wer sich in diesem Zusammenhang Informationen zum Product Lite erhofft hat, Microsofts mutmaßlichem Konkurrenten zu Chrome OS, der wird aller Voraussicht nach enttäuscht werden – laut Tom Warren steht das nicht auf der Tagesordnung. Ich hatte ja ursprünglich gesagt, es sollte mich wundern, wenn Microsoft überhaupt über Windows spricht. Nicht, weil es für sie so unwichtig wäre, wie manche Leute fürchten, sondern weil sie einfach nicht mehr als die „Windows-Company“ wahrgenommen werden wollen. Wirklich große News zu Windows würden daher schnell alle anderen Themen überstrahlen.

Insofern bin ich positiv überrascht, dass es überhaupt eine Keynote gibt, die ein „Windows“ im Titel hat, und ich bin natürlich auf den Inhalt gespannt.

Der Livestream wird entweder über die BUILD-Homepage oder über diesen Link zu erreichen sein.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Schätzen ist der richtige Ausdruck. Ich habe aber ohnehin nie damit gerechnet, dass es noch in diesem Jahr kommt.
    Martin, wie ist deine Einschätzung zu lite? Wenn es kommt, dieses Jahr oder eher 2020?

    Hoffentlich erst wenn es wirklich fix und fertig ist...nix "Lite as a Service" sondern fertig raus und dann erweitert per Updates. Nicht Beta raus und dann irgendwann in den nächsten Jahren "guter Zustand". Und auch hoffentlich erst wenn MS wirklich weiss was sie mit dem OS machen wollen und sich dann auch darauf einigen dran festzuhalten. ^^
Nach oben